Zusammenleben

Zur diskriminierenden Praxis des italienischen Staates in Bezug auf die Ausstellung und Verlängerung eines Reisepasses für einen italienischen Elternteil 

Marinella Colombo
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments
72 Supporters 72 in Europäische Union
0% from 1.000.000 for quorum
  1. Launched September 2019
  2. Time remaining 4 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition of the European Parliament. If you click "sign", you will get forwarded to get registered with the website of of the European Parliament:

Sign

Die Petentin beschwert sich über die diskriminierende Praxis des italienischen Staates in Bezug auf die Ausstellung und Verlängerung von Reisepässen für italienische Eltern. Die Petentin erläutert, dass ein italienischer Elternteil für die Ausstellung und Verlängerung des eigenen Reisepasses die Zustimmung des anderen Elternteils benötigt, auch wenn es sich dabei um einen früheren Ehepartner oder früheren Lebensgefährten handelt, der Italien mit den gemeinsamen Kindern verlassen hat. Dies ist nicht nur besonders demütigend, sondern insbesondere in den Fällen, in denen der ehemalige Ehepartner mit den Kindern ins Ausland gezogen ist, ohne eine Anschrift zu hinterlassen, sehr kompliziert. Die Petentin wendet ein, dass ein italienischer Elternteil in einem solchen Fall dazu gezwungen ist, einen Antrag beim Vormundschaftsrichter zu stellen, um seinen Reisepass zu erhalten. Die Petentin fordert die sofortige Beendigung dieser diskriminierenden Praxis des italienischen Staates, die zum Nachteil der eigenen Bürger ist.

Thank you for your support, Marinella Colombo

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international