Bildung

Zur diskriminierenden Behandlung von Lehrkräften, die mit befristeten Verträgen der spanischen öffentlichen Verwaltung im Ausland beschäftigt sind 

G. F.
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments
1 Supporter 1 in Europäische Union
0% from 500 for quorum
  1. Launched 15/01/2020
  2. Collection yet 9 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition of the European Parliament. If you click "sign", you will get forwarded to get registered with the website of of the European Parliament:

Sign

Der Petent beklagt sich darüber, dass die spanische öffentliche Verwaltung gegen die Richtlinie 1999/70/EG zu der EGB-UNICE-CEEP-Rahmenvereinbarung über befristete Arbeitsverträge verstößt, da sie die Kosten für die Entsendung von Aushilfslehrkräften in andere Länder nicht trage, während sie die Kosten für andere Lehrkräfte, die die gleiche Arbeit ausführen wie die entsandten Lehrkräfte, sehr wohl trage. Es gebe einen eindeutigen Gehaltsunterschied zugunsten der abgeordneten Beamten, was gegen die Richtlinie 1999/70/EG verstoßen könnte. Der Petent beklagt sich auch darüber, dass die befristet beschäftigten Lehrkräfte keinen Krankenversicherungsschutz in Drittstaaten erhalten und dass sich die spanischen Behörden nicht um ihre Aufenthaltsgenehmigungen kümmern, wodurch sie in dem Land, in dem sie arbeiten, als Touristen gelten. Der Petent weist darauf hin, dass Berufsbeamte Diplomatenpässe und sonstige Privilegien erhalten, wenn sie im Ausland arbeiten.

Thank you for your support, G. F.

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now