Außenpolitik

Im Namen von SDK Dzimtene, zur Beseitigung chemischer Waffen aus der Ostsee 

SDK Dzimtene
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments
6 Supporters 6 in Europäische Union
1% from 500 for quorum
  1. Launched 20/05/2020
  2. Time remaining 9 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition of the European Parliament. If you click "sign", you will get forwarded to get registered with the website of of the European Parliament:

Sign

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in der Ostsee etwa 13.000 Tonnen chemische Kampfstoffe versenkt. Dem Petenten zufolge sind seither hochgiftige Stoffe im Meer vorhanden, die die baltischen Staaten und die gesamte Meeresfauna gefährden. Der Petent verweist auf Sachverständige, die darauf hinweisen, dass die Ostsee jederzeit zu einem zweiten Tschernobyl werden könne. Er führt ferner an, dass Metall im Meerwasser korrodiert und dass die giftigen Chemikalien deshalb das Leben der Menschen gefährden. Stabile Verbindungen toxischer Stoffe im menschlichen Körper können gefährlichere Auswirkungen haben als Strahlung. Viele Gebiete der Ostsee sind traditionelle Fanggründe, und Millionen Tonnen Fisch enthalten möglicherweise giftige Chemikalien. Der Petent nennt als eine Option die Einkapselung dieser Waffen und ist gleichzeitig der Ansicht, dass dies von einzelnen Ländern nicht bewerkstelligt werden kann; die chemischen Unterwasserarsenale bedrohen alle Länder des Ostseeraums. Der Petent ist der Ansicht, dass die gesamte EU die Säuberung der europäischen Gewässer unterstützen muss. Er fordert die EU auf, dringend Finanzmittel für die Dekontaminierung der Ostsee im Sinne des Übereinkommens von Paris und der Prioritäten der Europäischen Kommission bereitzustellen.

Thank you for your support, SDK Dzimtene

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now