openPetition är europeisk . Om du vill översätta plattformen från tyska till Deutsch hjälpa oss vänligen kontakta oss.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Nein zum Quartierparking Landhof ! Nein zum Quartierparking Landhof !
  • Från: IG Quartierparking Landhof - Nein! mer
  • Till: Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt
  • Region: Basel-Stadt mer
    Kategori : Trafik och transport mehr
  • Status: Tidsperiod för petitionen
    Språk: Tyska
  • 132 dagar kvar
  • 1.322 Unterstützende
    66% riktar sig till
    2.000  för målet

Nein zum Quartierparking Landhof !

-

«Der Landhof ist kein Parkplatz – auch nicht unterirdisch !»

Mit der Vergabe des Baurechts an die «Zum Greifen AG» durch den Regierungsrat (1) sollen 200 Parkplätze in einem Parkhaus unter dem Landhof gebaut werden, angeblich für die Anwohnerinnen und Anwohner, um die vermeintliche Parkierproblematik zu beheben – mitfinanziert durch einen Millionenzuschuss aus dem öffentlichen Pendlerfonds, ohne dass die Parkplätze oberirdisch nach dem Umweltgesetz kompensiert werden und ohne dass die Bevölkerung einbezogen wird.

Die Unterzeichnenden fordern daher vom Regierungsrat:

  • Kein Parking unter dem Landhof !
  • Eine vernünftige Verkehrspolitik und Verkehrsplanung für das Quartier und seine Anwohnerinnen und Anwohner.

(1) Medienmitteilung vom 27. Juni 2017: www.bs.ch/nm/2017-zuschlag-fuer-quartierparking-unter-dem-landhof-erteilt-rr.html

Orsak:

Ein Parking unter dem Landhof

  • wird zu einer Zunahme des Berufs- und Freizeitpendlerverkehrs führen,
  • wird seinen Zweck nicht erfüllen, weil viele Anwohnerinnen und Anwohner sich eine um mehr als zehnfach teurere Parkkarte im neuen Parkhaus nicht werden leisten wollen (im Vergleich zur jetzigen Anwohnerparkkarte von CHF 140.-/Jahr),
  • stellt den Landhof, seine Einzigartigkeit und dessen anerkannten Wert als grüne Oase für Alt und Jung und die Ziele des sistierten Umgestaltungsprojekts zur Disposition.

Selbst die Gewinner des ausgeschriebenen Umgestaltungsprojekts, das Architekturbüro Rotzler Krebs Partner, hatten sich gegen ein Parkhaus unter dem Landhof ausgesprochen: «Aus Sicht des Quartierparks ist eine unterirdische Parkierungsanlage aber unangemessen und sollte nicht realisiert werden. Sie stellt einen unverhältnismässigen Baueingriff dar, unterminiert die Naturhaftigkeit des Landhofs, schränkt durch die Zufahrt den Parkzugang stark ein und bringt störenden Verkehrslärm in den ruhigen Hof.» (2)

(2) Rotzler Krebs Partner, In: Wettbewerb Projekteingabe Jurierung Mai 2013, S. 4/4

På uppdrag av alla som signerat.

Basel, 5.11.2017 (aktiv bis 30.9.2018)


Nyheter

Liebe Freundinnen und Freunde des Landhofs - Das geplante Parking unter dem Landhof bleibt weiter ein breit diskutiertes Thema. Mit unserer Petition wollten wir unter anderem genau das erreichen. Inzwischen werden in den Medien auch andere wichtige ...

>>> Gå till nyheterna


Debatt gällande petition

PRO: Das Kleinbasel ist kein Parkhaus. Lasst doch endlich den Landhof in Ruhe!

PRO: Grünräume enthalten keine Parkhäuser und Zufahrten. Die Bevölkerung hat die Erhaltung des Landhofs als Grünraum deutlich beschlossen. Mit der Vergabe des Baurechts für ein Parkhaus auf dem Landhof ohne jegliche Anhörung der Betroffenen verstösst die Regierung ...

CONTRA: Das Quartierparking ist kein Pendlerparking. Es ist ausschliesslich den Quartierbewohnern vorbehalten. Dies ist eine Auflage der Regierung.

CONTRA: Eine unsinnige Petition. Der Landhof wird nach dem Quartierparking wieder vollständig als Grünfläche zur Verfügung stehen. Die Anwohner sind heute schon im Wettsteinwusttier inbezug auf Parkplätze und deren Aufhebung stark benachteiligt und wünschen die ...

>>> Gå till debatten


Warum Menschen unterschreiben

Weil ich ein Exil Basler bin und einen grossen Teil meiner Kindheit / Jugend in der Ecke verbracht habe. Man muss nicht immer alles Alte wegmachen sondern mal die Traditionen und Geschichten erhalten soll.

Weil ich diesen Ort - so wild und überwachsen wie er jetzt ist - jedesmal sehr beim Spazieren geniesse. Geschützt vor dem Lärm und der Hektik der Stadt ist er ein wichtiger Ort für viele Menschen im Quartier und braucht kein extra Marketing und auch ...

Es kann nicht sein, dass der Kanton einfach eine Grünfläche umzont, damit man es an Private (!!!!) verkaufen kann, die dann ein Geschäft mit Parkplätzen betreiben. Parkplätze die das Quartier nicht benötigt, da man den Pendlerverkehr anders einschrän ...

Weil die Bewohnerinnen und Bewohner Basels leiden, wenn viel Verkehr durch die Stadt fliesst und Grünflächen grossen Parkhäusern weichen müssen. In die Stadt und durch die Stadt sollte man mit Rad oder ÖV reisen.

Landhof bleibt Landhof ihr wixxers!

>>> Gå till kommentarerna


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Senaste signaturerna

  • Nicht öffentlich Basel 14 h. sedan
  • Nicht öffentlich Basel 6 dagar sedan
  • Caspar M. Basel den 11.5.2018
  • Kai K. Muttenz den 11.5.2018
  • Nicht öffentlich Riehen den 9.5.2018
  • Nicht öffentlich Mutterstadt | Tyskland den 9.5.2018
  • Handschriftlich Basel den 8.5.2018
  • Nicht öffentlich Basel den 7.5.2018
  • Schäfer C. Rheinfelden den 5.5.2018
  • Jürg Peter L. Oberwil den 5.5.2018
  • >>> Alla signaturer

Petitions-statistik

Unterstützer Betroffenheit