Umwelt

Im Namen des „Interkommunalen Ausschusses für die Qualität des Lebens von Dosolo“, zu strengeren Grenzwerten für Formaldehyd im Rahmen der REACH-Verordnung und zu seiner Substitution in der Holzplattenindustrie 

Noi, Ambiente, Salute Via Vanoni 36, 46019 Viadana (MN) Italia
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments
104 Supporters 104 in Europäische Union
21% from 500 for quorum
  1. Launched January 2020
  2. Time remaining 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition of the European Parliament. If you click "sign", you will get forwarded to get registered with the website of of the European Parliament:

Sign

Die Petentin, die zunächst auf die Änderung der Einstufung von Formaldehyd als Karzinogen von „krebsverdächtig“ zu „krebserzeugend“ (mit Wirkung vom 1. Januar 2016 gemäß der Verordnung (EU) Nr. 605/2014) hinweist, schlägt im Namen der Bewohner eines Gebiets in der Provinz Mantua (Lombardei) Alarm, in der ihren Angaben zufolge mehr als 12 % des gesamten Formaldehyds in Europa produziert werden (4 115 000 Tonnen pro Jahr). Diese Substanz wird insbesondere von der lokalen chemischen Industrie für die Herstellung von Holzfaserplatten verwendet, und bei diesem Prozess werden große Mengen in die Atmosphäre emittiert. Auf der Grundlage der Ergebnisse epidemiologischer Studien, die von der lokalen Gesundheitsbehörde von Mantua 2012 durchgeführt wurden, leiden die in der Nähe der Anlagen lebenden Kinder unter Atemwegserkrankungen und sind in höherem Maße genotoxischen Schäden ausgesetzt, mit Veränderungen ihrer DNA, die Krebs verursachen können. Entgegen der Vorschrift, dass Emissionen von Formaldehyd und NO2 reduziert werden müssen, wie in der integrierten Umweltgenehmigung, die 2012 für das Chemieunternehmen Pomponesco SPA verlängert wurde, dargelegt, genehmigte die Provinz Mantua 2016 einen Produktionsanstieg mit einer daraus resultierenden Zunahme der Emissionen und einer erhöhten Gefahr von Unfällen mit Explosionen oder Bränden. Die Petentin erwähnt in diesem Zusammenhang eine Reihe von besorgniserregenden Vorfällen (Explosionen, Rauchwolken, ein Niederschlag von gelbem Staub), von denen der jüngste Vorfall (am 20. Juli 2017) an der Niederlassung des besagten Unternehmens aufgrund einer Explosion mit erdbebenähnlichen Auswirkungen zur Verletzung von Arbeitskräften geführt und sichtbare Gebäudeschäden verursacht haben soll. Im Hinblick auf diesen letzten Vorfall ist ein Strafverfahren anhängig. Abschließend stellt die Petentin, die betont, dass Formaldehyd, neben seiner Verwendung in der gesamten Holzproduktionskette, als Bestandteil von wärmehärtbarem Harz, Kosmetika, Reinigungsmitteln, Arzneimitteln und Impfstoffen, Lösemitteln und Farben usw., einen großen Anwendungsbereich abdeckt, eine Reihe von Forderungen: 1) die Auferlegung strengerer Grenzwerte für atmosphärische Emissionen entsprechend der am besten verfügbaren technischen Mittel für die Produktion von Holzplatten auf der Grundlage des Durchführungsbeschlusses (EU) 2015/2119 der Kommission vom 20. November 2015; 2) die Verringerung der einzelnen Expositionsgrenzwerte für Formaldehyd bis zu seiner vollständigen Substitution bis zum 31. Dezember 2019; 3) die Aufnahme dieser Vorsorgemaßnahmen in den Beschluss (EU) 2016/902 (Schlussfolgerungen zu den besten verfügbaren Techniken für eine einheitliche Abwasser-/Abgasbehandlung und einheitliche Abwasser-/Abgasmanagementsysteme in der Chemiebranche); 4) die Aufnahme von Formaldehyd als krebserzeugender, persistenter und bioakkumulierbarer Stoff in Anhang XIV der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) über zulassungspflichtige Stoffe; 5) die Verwendung von Formaldehyd-Ersatzstoffen bei der Herstellung von Holzplatten.

Thank you for your support, Noi, Ambiente, Salute Via Vanoni 36, 46019 Viadana (MN) Italia

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international