Region: Wuppertal
Welfare

Quartiersprojekt Tuhuus in Langerfeld soll bleiben

Petition is directed to
Stiftung Wohlfahrtspflege NRW/Bezirksbürgermeister Andreas Bialas
407 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

für die Projektverlängerung von Tuhuus und den Erhalt der Quartiersarbeit in Langerfeld

Ende Dezember diesen Jahres wird das Quartiersprojekt Tuhuus in Langerfeld ersatzlos verschwinden. Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW hat trotz Kontakteinschränkungen durch die Coronapandemie eine Verlängerung der Quartiersarbeit von Tuhuus abgelehnt. Damit werden ein zentraler Treffpunkt und unabhängige Ansprechpartner, nicht nur für die Belange und das Engagement älterer Menschen fehlen.

Wir, die Arbeitsgemeinschaften des Tuhuus, wie der B*Treff, Engagierte vom Langerfelder Dorfblatt, die AG Langerfeld blüht auf, Ideenschmiede, Literaturtreff und Engagierte der Stadtteilspaziergänge wollen das Ende der Quartiersarbeit in Langerfeld so nicht hinnehmen und bitten Sie um Unterstützung mit Ihrer Unterschrift.

Wir fordern von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW eine Verlängerung des Projektes Tuhuus. Allgemeines Anliegen ist es, innerhalb des Verlängerungszeitraumes bereits geschaffene Strukturen zu festigen und weitere Engagierte zu finden. Darüber hinaus sollten neue Finanzierungsmöglichkeiten für Quartiersarbeit gefunden werden. Aus einem befristeten Projekt in Langerfeld könnte so ein dauerhaftes, hauptamtlich geführtes Quartiersbüro entstehen, welches den Aufbau eines Begegnungszentrums für alle Langerfelder*innen unterstützt.

Reason

Im Sommer 2020 hat eine großangelegte Schaufenster-Mitmach-Aktion der Arbeitsgemeinschaft B*Treff mit Tuhuus und der Ideenschmiede zahlreiche Themen und Bedarfe der Begegnung von Langerfelder*innen aufgedeckt. Diesen konnte nicht wie gewünscht nachgegangen werden. Das Ausweichen auf digitale Treffen konnte die Zielgruppe der Älteren (die weniger technikaffin sind) und sozial Benachteiligte nicht gut erreichen.

Das Quartiersprojekt Tuhuus hat in der Projektzeit trotz Corona, Maßnahmen auch unter Bürgerbeteiligung auf den Weg bringen können. Dazu gehören u. a. die Arbeitsgemeinschaften, die sich mit Unterstützung von Tuhuus gebildet haben.

Die Einschränkungen durch die Coronapandemie erschwerten jedoch erheblich die Beteiligungsformen und das Engagement von Bürger*innen. Nachhaltige Strukturen für selbsttragende Projekte bleiben somit bei angedachter Projektanschubfinanzierung auf der Stecke stecken.

Tuhuus ist mittlerweile in Langerfeld gut angekommen und ist als Anlaufstelle für Anliegen und Engagement gefragt. Bricht die Quartiersarbeit nun weg, sind die Bürger*innen in ihren Anliegen und Engagement allein gelassen, ohne eine nachhaltige selbsttragende Struktur zu haben. Es besteht die Gefahr, dass Ideen und begonnene Teilprojekte von Langerfelder*innen zum Scheitern verurteilt sind. Sowohl persönliche Begegnungen in Gruppen, zum Austausch als auch Veranstaltungen, hätten mehr Menschen im Quartier erreichen können. Quartiersarbeit ist ein wichtiger Faktor zur Unterstützung von Stadtteilbewohner*innen jeglicher Couleur in ihren Anliegen für ein, in ihrem Sinne, lebenswertes Langerfeld. 

Thank you for your support, Bettina Meier from Wuppertal
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende der Petition "Quartiersprojekt Tuhuus in Langerfeld soll bleiben",

    bislang ist der Eingang (25.10.2021) unseres Antrages auf Verstetigung von Quartiersarbeit bzw. Stadtteilarbeit in Langerfeld, seitens der BV nicht bestätigt worden.

    Der Trägerverbund des Projektes "Tuhuus", versucht einen Tagungsordnungspunkt für die Sitzung der Bezirksvertretung, am 7. Dezember 2021, zum Thema zu bekommen. Geplant ist nun, dass wir im Rahmen dieser Sitzung die Unterschriftenlisten der Petition persönlich übergeben werden.

    PS.: Korrektur der letzten Nachricht hier: (Jahreszahl stimmt nicht)
    "...unserer neusten Kenntnis nach, wird das Quartiersprojekt für eine Verlängerung bis Ende Juni 2022! nicht nur von der Trägerschaft des Projektes... further

  • Liebe Unterstützende der Petition "Quartiersprojekt Tuhuus in Langerfeld soll bleiben",

    unserer neusten Kenntnis nach, wird das Quartiersprojekt für eine Verlängerung bis Ende Juni 2021 nicht nur von der Trägerschaft des Projektes Tuhuus, sondern nun auch von der Stiftung Wohlfahrtspflege mitgetragen. ( Eine schriftliche Genehmigung liege vor :)
    Gestern wurden Ihre zahlreichen Unterschriften zur Petition im Rahmen eines Antrages zur Verstetigung von Quartiers- bzw. Stadtteilarbeit in Langerfeld zunächst online, der Schriftführerin und dem Bezirksbürgermeister Herrn Andreas Bialas - für die gesamte Bezirksvertretung übermittelt.

    Der Trägerverbund des Quartiersprojektes ist über das Schreiben informiert. Wir möchten Ihre Unterschriften im... further

  • Liebe Unterstützer*innen,
    ein Treffen im Tuhuus mit einer Vertreterin des Trägerverbundes ergab inzwischen, dass das Projekt Tuhuus zunächst für ein halbes Jahr verlängert wird.
    Wir werten dies als Erfolg und wichtigen Beitrag zur Ermöglichung einer Verfestigung von selbsttragenden Strukturen in der nun vorgesehenen Verlängerung der Laufzeit von Tuhuus.
    Es seitens wurde seitens der Trägerschaft des Projektes signalisiert, noch nach weiteren Finanzierungsmöglichkeiten zu suchen.
    Die Papierunterschriften wurden inzwischen gesammelt und der Petition online zugefügt.
    Unser nächtes Vorhaben ist, die Vielzahl der Papierunterschriften mit den online-Unterschriften beim Bezirksbürgermeister einzureichen und die Kommune somit zusätzlich mit ins Boot... further

Not yet a PRO argument.

Nein.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now