openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Update: Neue Teilnahmebedingungen

    25-05-17 14:35 Uhr

    Die Petition wurde inzwischen 2800 Mal unterschrieben, vielen Dank dafür!

    Nach dem gemeinsamen Gespräch haben die Wiener Linien wie angekündigt ihre Teilnahmebedingungen für die "U-Bahn-Stars" überarbeitet, was ich als sehr positiven ersten Schritt empfunden habe. Leider wurde die neue Version aber nicht als Gesprächsgrundlage verwendet, sondern gleich als endgültiges Produkt veröffentlicht. Das ist natürlich keine gute Basis für weitere Diskussionen.

    Trotz einiger Detailverbesserungen bleiben wesentliche Kritikpunkte unverändert; neben der Grundproblematik von Engagements ohne Gegenleistung ist vor allem die Haftungsfrage ein entscheidender Faktor. Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker tragen das volle Risiko für sich und ihre Instrumente, die Wiener Linien schließen jegliche Haftung aus. Schon deshalb scheint die Teilnahme an der Aktion nach wie vor wenig empfehlenswert.

    Wir verfolgen das Thema weiter und halten Euch auf dem Laufenden!

  • Wir spü'n gratis (Video)

    16-05-17 09:56 Uhr

    Freddy Brix, Andreas Thalhammer, Gernot Uhrsprung und Manuel Christoph Pache mit einem galgenhumorigen Beitrag zum Thema.

  • Update: Gespräch mit den Wiener Linien und Buskers Wien

    12-05-17 22:15 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

    Wenige Tage nach dem Start der Petition "Musik ist nicht wertlos..." nahmen die Wiener Linien Kontakt mit mir und einigen besonders tatkräftigen Unterstützern unseres Anliegens auf und luden uns zu einem Gespräch ein. Dieses fand heute Nachmittag statt und ist Anlass für ein kurzes Update.

    Wir (Sandra Rose, Markus Kaar und ich) saßen etwa zwei Stunden lang mit Vertretern der Wiener Linien und des Vereins Buskers Wien zusammen und führten eine sachlich harte, aber sehr respektvolle und durchwegs konstruktive Diskussion. Ziel des Gesprächs war es nicht, über einzelne Projektdetails zu verhandeln, sondern einen groben Überblick über die Ausgangssituation und Perspektive der jeweiligen Gegenseite zu gewinnen und in einen produktiven Dialog zu treten.

    Dieses Ziel wurde klar erfüllt, grundsätzliche Gesprächsbereitschaft und der Wille zu einer für alle Beteiligten akzeptablen Lösung ist bei allen Teilnehmenden vorhanden. Die Wiener Linien erklären sich bereit, die Teilnahmebedingungen für die "U-Bahn-Stars"-Aktion - auch unter Einbeziehung von Interessenvertretungen - zu überarbeiten. Dazu werden in naher Zukunft weitere Gespräche stattfinden.

    Wir bleiben selbstverständlich am Ball und beobachten die nächsten Schritte genau.

    Danke für Euer kontinuierliches Engagement (mehr als 2.400 Unterschriften sind es bereits)!

    Alex K. Yoshii

    P.S.: Einige allgemeine Fragen zur Petition, bzw. meiner Intention habe ich in meinem Blog beantwortet: www.alexyoshii.com/wordpress/?p=158