Die rund 2km lange Kuchelau im 19. Bezirk ist ein wertvolles Naherholungsgebiet für FußgänerInnen, RadfahrerInnen, Badegäste und SportlerInnen zahlreicher Wassersportvereine. Aktuell besteht ein Motorbootverbot, wodurch das Gewässer durch zahlreiche Sportvereine (Rudern, Paddeln, weitere) genutzt werden kann. Die Beibehaltung des Motorbootverbotes wurde auch für die Zeit nach der Verwirklichung des Wohnungsbauprojektes "The Shore" auf dem Geländer der ehamligen Kaserne zugesichert. Nun haben die Investoren einen Vorstoß unternommen, das Verbot aufzuheben. Das darf nicht geschehen!

Begründung

Die Wassersportvereine an der Kuchelau bieten zahlreichen Mitgliedern die Möglichkeit zur sportlichen Aktivität und Erholung. Hier finden SchülerInnen, BreitensportlerInnen und WettkampfsportlerInnen ideale Bedingiungen, regelmäßig werden hier auch sportliche Bewerbe ausgetragen. Auch von Badegästen wird die Kuchelau als einladendes Schwimmgewässer sehr geschätzt. Die Zulassung von Motorbooten würde den Sport- und Badebetrieb massiv stören oder gar verunmöglichen. Ein wertvolles Naherholungsgebiet am Euroradweg und Wiens erster Fahrradstraße ginge verloren. Wir appellieren an den Wiener Gemeinderat das Motorbootverbot aufrecht zu erhalten und damit die Erholung und Gesundheitsförderung für alle weiterhin möglich zu machen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Nach der direkt auf der Homepage der Petition erfolgten Information der namentlich genannten Investoren dass sie keinerlei Aufhebung des Motorbootverbotes planen, sind wir erleichtert und beenden diesen Aufruf. Mit Sicherheit war die Mobilisierung nicht vergebens - danke an alle, die ihre Unterstützung bekundet haben. Wir bedauern, dass uns von Dritten falsche Informationen weitergegeben wurden, auf deren Grundlage wir diese Online-Petition ins Leben gerufen haben.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Die THE SHORE Projekterrichtung GmbH, Eigentümerin der Liegenschaft Kuchelauer Hafenstrasse 100 (in Folge ONr 98) möchte hiermit festhalten, dass es unsererseits keinerlei Aktivitäten gab oder gibt das Verbot für Motorboote in der Kuchelau aufzuheben. Es dürfte sich um einen Irrtum handeln. THE SHORE ist uneingeschränkt interessiert, dieses wertvolle Naherholungsgebiet und die sehr gute Wasserqualität zu erhalten und zu fördern und strebt ein gutnachbarschaftliches Verhältnis auch mit allen Sportlern an. Wir hoffen dieses Missverständnis somit aufgeklärt zu haben.