Die Bundesregierung soll Abstand nehmen vom flächendeckenden Ausbau von smartmeter, da es sich herausgestellt hat, dass dieser Stromzähler die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen schädigt aufgrund des Elektrosmogs, der beim Betrieb dieses Gerätes entsteht. aufgrund der Übertragung über Funk, PLC,....),der fernauslesbaren Datenschnittstelle= eine bidirektionalen Datenübertragung, dadurch ist auch die Überwachung möglich und Hackeranfälligkeit gegeben.

Reason

Es geht um die Schädlichkeit, Fehler- und Hackeranfälligkeit von Smartmeter, die höher wiegt als die eventuelle Nützlichkeit.

Thank you for your support, Solidarwerkstatt from Wien
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
  • Lieber Unterzeichnerin, lieber Unterzeichner der Antismartmeter-Petition,

    bitte ruft die AK-Hotline zum Thema "smartmeter" an und löchert die Mitarbeiter mif Fragen bezüglich "opt out"-Möglichkeit, ob es einen Zwangseinbau bei über 5 Prozent-Verweigerungsrate gibt etc. und erklärt euch nicht einverstanden mit dieser Zwangsbeglückung! Die AK hat die Pflicht, sich für ihre "Mitglieder" einzusetzen gegen Zwangsbeglückung von Seiten der Regierung und für Konsumentenschutz! Bislang zeigten sich die "Call-Agents" eher uninformiert..., siehe:
    wien.arbeiterkammer.at/service/presse/Smart_Meter_Hotline.html
    LG
    Doris Serra

  • Liebe Unterzeichner, die Homepage lautet richtig www.stop-smartmeter.at
    LG
    Doris Serra

  • Lieber Unterzeichner und Unterzeichnerinnen der Antismartmeter-Petition!

    Bitte schreibt an die Politiker/Innen fleissig Briefe bezüglich der Problematiken, die den Einbau von smartmeter betreffen und dass ihr damit nicht einverstanden seid. Vorlagen dazu gibt es auf der homepage: www.stop-smartmeter.at, aber bitte individuell abfassen! Danke!
    LG
    Doris Serra

pro

Wenn nicht einmal der US-Präsident, der Deutsche Bundestag, die NSA und die deutsche Bundeskanzlerin ihre E-mails und Daten vor Hackern schützen können, wie soll dann der Smart-Meter vor Hackern, Dieben, Datenklauern geschützt werden? Wer schützt uns dann, wer trägt dann für die Folgeschäden und Kosten die Verantwortung? Schon alleine das ist verantwortungslos, abgesehen von der Strahlenbelastung.

contra

Der Zähler ist für eine planbare Stromversorgung für uns alle notwendig.

Why people sign

  • Franz Klinger Sankt Gertraud

    6 days ago

    Smartmeter gefährden ganz erheblich unsere Gesundheit - mit 500-facher Strahlungsintensität (im Vergleich zu Smartphones). Ausserdem ist eine Kostenkontrolle für uns Stromabnehmer nicht mehr gegeben. Die Stromanbieter werden die Kosten dieser hochfrequenten Funkverbindung nicht selbst bezahlen, sondern uns mit den En.tstehenden Mehrkosten belasten. ALSO: Stromkosten steigen für jeden Stromabnehmer

  • 7 days ago

    große Gesundheitsbedenken

  • on 09 Aug 2018

    Strahlung. Datenschutz

  • on 09 Aug 2018

    Weil ich gegen die absolute Kontrolle der einzelnen Bürger durch Stromkonzerne bin. Diese Allmacht ist mir ein Dorn im Auge...

  • on 30 Jul 2018

    Da es uns Alle betrifft, sollte keiner die Augen u Ohren davor verschließen. WIR, das Volk Österreich muss sich endlich erheben u NEIN sagen zu Dingen die wir als Volk nicht haben wollen!!!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/das-projekt-smartmeter-fuer-den-flaechendeckenden-ausbau-in-oesterreich-aufgeben/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON