openPetion gets european. If you want to help us translating our platform from German to Deutsch write us a mail.
close
  • Änderungen an der Petition

    at 16 Mar 2018 12:47

    bessere Verständlichkeit


    Neuer Petitionstext: Die Bundesregierung soll Abstand nehmen vom flächendeckenden Ausbau von smartmeter, da es sich herausgestellt hat, dass dieser Stromzähler die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen schädigt aufgrund des Elektrosmogs, der beim Betrieb dieses Gerätes entsteht.
    aufgrund der Übertragung über Funk, PLC,....),der fernauslesbaren Datenschnittstelle= eine bidirektionalen Datenübertragung, dadurch ist auch die Überwachung möglich und Hackeranfälligkeit gegeben. Mehr Informationen unter www.stop-smartmeter.at
    gegeben.


    Neue Begründung: Es geht um die Schädlichkeit Schädlichkeit, Fehler- und Hackeranfälligkeit von Smartmeter für Mensch und Natur, Smartmeter, die höher wiegt als die eventuelle Nützlichkeit.


    Neuer Sammlungszeitraum: 1 Jahr

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Jan 2018 23:44

    Bessere Verständlichkeit


    Neuer Petitionstext: Der Einbau des geplanten Stromzählers "Smartmeter" in Österreichs Haushalten ist für den Menschen Die Bundesregierung soll Abstand nehmen vom flächendeckenden Ausbau von smartmeter, da es sich herausgestellt hat, dass dieser Stromzähler die Gesundheit von Mensch, Tier und für die Bäume der Umgebung schädlich und greifen Gesundheit und Immunsystem an Pflanzen schädigt aufgrund des erhöhten Elektrosmogs Elektrosmogs, der beim Betrieb dieses Gerätes entsteht.
    aufgrund der Übertragung über Funk, PLC,....),der fernauslesbaren Datenschnittstelle= eine bidirektionalen Datenübertragung, dadurch ist auch die Überwachung möglich
    und der gepulsten Hochfrequenzstrahlung, ausserdem ist er hackeranfällig und für Datenspionage verwendbar, da es mehr Funktionen gibt als für das Messen des Stromverbrauchs nötig wäre. Der Stromzähler selbst verbraucht Strom und bedarf einer Internetleitung. Weiters besteht die Gefahr des falschen Zählens, je nachdem wie der Smartmeter aufgebaut ist, er könnte auch mehr Strom messen, als überhaupt verbraucht wurde. Eventuelle positive Faktoren können alle diese negativen Seiten nicht aufwiegen.
    Hackeranfälligkeit gegeben. Mehr Informationen unter www.stop-smartmeter.at


    Neue Begründung: Es geht um die Schädlichkeit von Smartmeter für Mensch und Natur, die höher wiegt als die eventuelle Nützlichkeit. Man kann sich z.B informieren bei der "Solidarwerkstatt" unter www.solidarwerkstatt.at
    Nützlichkeit.