Region: Schweiz
Gesundheit

Demontage aller 5G-Anlagen (ausserhalb Testgebiet) aufgrund Bundesratsbeschluss vom 22.4.

Petition richtet sich an
Bundespräsident Ueli Maurer
9.176 Unterstützende 8.487 in Schweiz
Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
  1. Gestartet April 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht
  4. Dialog
  5. Gescheitert

Der Bundesrat soll konsequenterweise Testanlagen und Testgebiet definieren, diese öffentlich kommunizieren und sämtliche anderen, bereits bestehenden Anlagen von den Mobilfunkanbietern nachweislich und dauerhaft ausser Betrieb nehmen lassen.

Zum aktuellen Wissensstand lässt es sich nicht verantworten die Bevölkerung diesen nicht-überwachbaren Strahlungen auszusetzen. Mit dem wirtschaftlichen Aspekt dürfte schlicht nicht argumentiert werden, da dies einen Verstoss gegen die Grundrechte und gehen die Errungenschaften der schweizerischen Demokratie impliziert.

Der Bundesrat bewilligt Testbetriebe? Schaut euch mal die aktuelle, offizielle Karte der 5G Antennenstandorte von (https://map.geo.admin.ch) an...

Ist die ganze Schweiz ein Testfeld???

Unterstützen Sie dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift!

Begründung

Der Bundesrat hat am 22.4. über das weitere Vorgehen im Bereich Mobilfunk und 5G entschieden. Das UVEK soll im Auftrag des Bundesrates, gestützt auf Testmessungen, die Vollzugsempfehlung für adaptive Antennen erarbeiten. Bis diese vorliegt, sind adaptive Antennen wie konventionelle Antennen zu beurteilen.(!)

Diese Übergangsregelung schützt laut Rebekka Meier vom Verein «Schutz vor Strahlung» jedoch nicht vor einer Überschreitung der Grenzwerte (siehe https://schutz-vor-strahlung.ch/news/medienmitteilung-bundesrat-entscheidet-ueber-das-weitere-vorgehen-im-bereich-mobilfunk-und-5g))

Adaptive Antennen müssen darum zwingend im Moment der maximalen Antennenausstrahlung (Voll-Last-Messung) beurteilt werden um den Vorsorgewert beizubehalten und dürfen nicht wie herkömmliche Antennen beurteilt werden.»

Obwohl noch nicht einmal festgelegt ist wie diese Antennen korrekt gemessen werden können wird die ganze Schweiz mit Antennen übersät?

Wir fordern das die Schweizer Bürger nicht als Versuchs-Kandidaten herhalten müssen!

Unterstützen Sie dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift

Möchten Sie sich weiter Informieren? Ich als einzelne Privatperson unterstütze folgende Organisationen und beziehe mich auf: https://schutz-vor-strahlung.ch/ https://mobilfunkhaftung.ch https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1530

Es geht mir persönlich nicht um ein Verbot der Technologie, aber darum dass wissenschaftlich umfassende Messmethoden zur Grenzwert-Überwachung evaluiert werden innerhalb eines begrenzten (räumlich & zeitlich) Testgebietes.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Marc Ammann aus Aarau
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde in folgende Sprachen übersetzt

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • ♦️♦️♦️Liebe Sammler und Unterstützerinnen des Notrecht-Referendums ♦️♦️♦️
    wir haben bemerkt, dass sehr viele Leute überzeugt sind, das Referendum schon im Internet unterschrieben zu haben.
    Aber die Unterschriften zählen nur von Hand geschrieben auf dem Unterschriftenbogen. Hier ist der link zu den Unterschriftenbögen in Deutsch, Französisch und Italienisch.
    Bitte ausdrucken und pro Gemeinde ein separater Bogen verwenden. Die Unterschriften müssen nicht beglaubigt werden. Einschicken an:
    Freunde der Verfassung 3000 Bern 👍

    notrecht-referendum.ch/
    referendum-droit-urgence.ch/
    referendum-diritto-necessita.ch/

    Bleibt AKTIV, auch wenn wir das Sammelziel nicht erreicht haben, wir sind über 9000 Menschen die sich für ihre Gesundheit... weiter

  • ♦️♦️♦️Liebe Sammler und Unterstützerinnen des Notrecht-Referendums ♦️♦️♦️
    wir haben bemerkt, dass sehr viele Leute überzeugt sind, das Referendum schon im Internet unterschrieben zu haben.
    Aber die Unterschriften zählen nur von Hand geschrieben auf dem Unterschriftenbogen.
    Hier ist der link zu den Unterschriftenbögen in Deutsch, Französisch und Italienisch.
    Bitte ausdrucken und pro Gemeinde ein separater Bogen verwenden. Die Unterschriften müssen nicht beglaubigt werden. Einschicken an:
    Freunde der Verfassung 3000 Bern 👍

    notrecht-referendum.ch/
    referendum-droit-urgence.ch/
    referendum-diritto-necessita.ch/

    Liebe Grüsse und bleibt AKTIV ob wegen dem Strahlenschutz oder der zunehmenden Unterdrückung durch den Staat, auch... weiter

Die Leute meinen immer sich an einen (gekauften) Experten wenden zu müssen. JEDER der lesen kann versteht auch die Aussagen der Wissenschaftler in Ihren Studien. Wer sich ernsthaft damit befassen möchte ob es denn sein kann dass künstlich gepulste Mikrowellenstrahlen unsere biologischen Systeme stören können, dem kann ich folgende Quellen empfehlen: emfdata.org/de, gigaherz.ch, geldrolleneffekt auf youtube suchen, diagnose-funk.org

Was die Handhabung der Ueberwachung anbelangt, so kann ich nur sagen pfui, denn in China werden die Menschen mit einem Punkte System überwacht und erhalten je nach ihrem Verhalten in der Oeffentlichkeit mehr oder weniger Punkte, wie die Tiere im Zoo!!!! Ist es das, was Sie wollen?!?!?!?! Ueber die Tumore schweigen die Chinesen. Also 5G ist eine Gefangenschaft auf Dauer für jeden Betroffenen!!! Im Ueberlebensfalle!!!

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern