Das Waldviertel braucht vieles, aber in Zeiten der Klimakatastrophe und der Strukturprobleme sicher keine Autobahn. Wir sprechen uns ganz klar gegen dieses 5 Mrd. teure Projekt auf Kosten der Lebensqualität und der Umwelt aus. Die Region braucht vielmehr ein gut ausgebautes Verkehrsnetz mit der Franz-Josefs-Bahn und Bussystemen in Kombination. Auch der Breitbandausbau muss endlich im 21. Jahrhundert ankommen und damit der Wirtschaftsstandort aufgewertet werden.

Begründung

Mit deiner Unterschrift auf unserer Petition​, gerichtet an die NÖ Landesregierung, kannst auch du ganz leicht ein Zeichnen gegen dieses Projekt setzen. Wir würden uns freuen, wenn du uns im Kommentarbereich der Petition auch die Gründe, warum du gegen die Waldviertelautobahn bist, mitteilst.

Die Pläne zur LKW-Transitroute Waldviertelautobahn sollen gestoppt werden.

Wir möchten von Ihnen wissen, welche Gründe aus Ihrer Sicht gegen die Waldviertelautobahn sprechen?

Teilen Sie uns diese in Schritt 3 mit.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Silvia Moser aus St. Pölten
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Eine Transitroute bringt massiv Schwerverkehr in unsere Region schadet der Marke Waldviertel als Gesundheits- und Tourismusregion.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 8 Std.

    Das wäre das Ende des Waldviertels - wie schon der Name "Europaspange" sagt: massiver Durchzugsverkehr ohne (den versprochenen) Nutzen für die Bewohner!

  • vor 8 Std.

    Baut mal wer bitte die Zugverbindungen aus, Autobahnen haben wir bereits genug!

  • Helga Frangl Echsenbach

    vor 4 Tagen

    Ausbau der bestehenden Bundessrrassen - dreispurig - reicht.

  • Herbert Frangl Echsenbach

    vor 4 Tagen

    Weil ich dem zustimme, dass Bahnausbau, speziell in Klimazeiten wie diesen, sinnvoller wäre. Ausserdem sind "reisserische stimmenfang Versprechungen" nicht meine Sache.

  • Nicht öffentlich Waidhofen an der Thaya

    vor 8 Tagen

    Die vorhandene und im Ausbau befindliche Lösung mit jeweils zwei Überholspuren genügt vollauf. Und der jetzt schon vorhandene Transitverkehr gehört eingedämmt, ausländische LKWs angehalten und nach ihrem Grund der Durchreise befragt! Ich möchte das Waldviertel als ruhiges Kleinod erhalten - eines der wenigen die es überhaupt noch gibt. Dieses Gedankengut gehört forciert, unsere Natur erhalten. War unmittelbar bei den Schlägerungen der Zwettler Umfahrung dabei, dabei wurden dort Wälder und Wanderwege zerstört... Mit Autobahn oder Transitspange Verkehr anzuziehen, der gut auf ausgebautem Schienenverkehr untergebracht werden kann, ist m.M.n. nicht zielführend und geht genau in die falsche Richtung!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/nein-zur-lkw-transitroute-waldviertelautobahn/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON