RĂ©gion: Innsbruck
Sport

Mehr offizielle Bike-Trails fĂŒr Innsbruck đŸšČ

La pétition est adressée à
Gemeinderat
5 375 Signataires 2 836 en Innsbruck
118% de 2 400 pour le quorum
  1. Lancé 02/09/2022
  2. Recueillir > 4 semaines
  3. Soumission
  4. Dialogue avec le destinataire
  5. DĂ©cision

Je suis d'accord que mes données soient enregistrées . Le pétitionnaire peut voir mes nom, ùge et lieu et les transmettre au destinataire de la pétition. Je peux révoquer ce consentement à tout moment.

Sag Ja zur Hofwald-Trail-Öffnung (min. bis Saisonende 31.10.22)!

Sag Ja zu einem lenkenden Trail-Angebot im Großraum Innsbruck! 

Sag Ja zu einem freundschaftlichen Miteinander in der Natur. 

+++

Es braucht mehr offizielle Mountainbike-Trails im Großraum Innsbruck, nur so können Innsbrucks Wanderwege entlastet werden.

Nach nur einer Woche wurde der offiziell genehmigte und mit Steuergeldern finanzierte Mountainbike-Trail im Hofwald (Stadtteil Hötting, Innsbruck) zur HĂ€lfte wieder geschlossen. Grund dafĂŒr ist die BefĂŒrchtung von Konflikten zwischen Pilger:innen und Mountainbiker:innen an Kreuzungspunkten. 

Wir sind ĂŒberzeugt davon, dass diese BefĂŒrchtungen kein Grund fĂŒr die Verschwendung von 120.000 Euro Steuergeldern sind. Ein offizielles Angebot fĂŒr Mountainbiker:innen ist der richtige Weg fĂŒr ein friedliches Miteinander am Berg. 

Du siehst das genauso? Dann unterstĂŒtze die lokale MTB Community mit deiner Stimme! 

Raison

Viele Mountainbiker:innen, kaum offizielles Angebot

Ohne den Hofwald-Trail bietet Innsbruck ein offizielles Trail-Angebot von 10 km. Im Vergleich zeigt eine aktuelle Studie des Land Tirols, dass weitere, rund 110 km Wanderwege regelmĂ€ĂŸig von Mountainbiker:innen befahren werden. Dieses Ergebnis zeigt, wie groß der Bedarf an offiziellen Strecken in Innsbruck ist. Der Hofwald-Trail ist der erste große Schritt in diese Richtung seit Jahren. 

Besonders im Herbst, wenn Urlaub- und Bikeparksaison bereits beendet sind, steigt der Druck im Stadtgebiet. Eine Öffnung des Hofwald-Trails bis 31.10.22 kann diesen Druck und das Konfliktpotential bereits dieses Jahr abfedern. 

Offizielles und legales Angebot lenkt

Seit 2015 beweist der Arzler Alm Trail, dass offizielles Angebot Mountainbiker:innen lenkt. Mit 45.000 Fahrten im Jahr (an Spitzentagen 500 Fahrten) wird die MTB-Strecke viel und gerne genutzt. Gleichzeitig werden Wege und Steige im Umkreis des Arzler Alm Trails kaum bis nicht mehr befahren. Diesen Lenkungseffekt kann auch der Hofwald-Trail in Hötting und umliegenden Gebieten (Viller Kopf, Natterer Boden etc.) haben.

Wege kreuzen und Kennenlernen

Wanderwege kreuzen vielerorts Straßen, Forstwege oder auch Mountainbike-Strecken – ohne Konflikte!

Wie bereits in der Planungsphase berĂŒcksichtigt, sind die Kreuzungspunkte am Hofwald-Trail sicher und begegnungsfreundlich gebaut: Mountainbiker:innen werden durch HolzgelĂ€nder abgebremst und mĂŒssen von ihren RĂ€dern absteigen, um den Besinnungsweg zum Höttinger Bild zu ĂŒberqueren. Es bleibt also genug Zeit fĂŒr ein freundliches LĂ€cheln oder eine nette Unterhaltung. 

Deine Stimme zÀhlt

Damit Projekte langfristig funktionieren können und somit Steuergelder sinnvoll investiert werden, ist es wichtig, alle Interessensgruppen zusammenzubringen. Mit deiner Unterschrift unterstĂŒtzt du nicht nur die Gruppe der Mountainbiker:innen. Denn jede Stimme fĂŒr ein offizielles Mountainbike-Angebot ist ein Ja fĂŒr ein geregeltes Miteinander, ein Ja fĂŒr die Entlastung von Grundbesitzer:innen und ein JA fĂŒr die gemeinsame Gestaltung vom Innsbrucker Naherholungsraum.

Cette pétition a été traduite dans les langues suivantes

Nouvelle version linguistique

Actualités

Der Trail hat ist genehmigt und darf somit gebaut werden. Daher ist der RĂŒckzieher aus dem selben Gremium, das zuerst billigte, zumindest schizophren. Im Übrigen wurde die eine Kreuzung mit dem offiziellen Wanderweg sehr wohl konfliktfrei umgesetzt. Bei anderen informellen Steigen gilt: Gegenseitige RĂŒcksichtnahme beim Kreuzen. Unser GR hat hier mit unserem Geld verantwortungslos gehandelt. Die Kosten sollten die GemeindrĂ€te tragen, die sich hier als Windfahnen erwiesen haben.

Mir wĂ€re SEHR wichtig, dass den Trails (die auch schön wĂ€ren) wichtige Rad-Verbindungen VORGEREIHT werden, die im Alltag das Radfahren - auch zur Arbeit - ermöglichen. Und die beliebte Fernrad-Routen endlich radtauglich machen Paradeebeispiel: Von Innsbruck nach Igls Seit Jahrzehnten gibt es Konzepte und immer noch fahren die Leute auf der Iglerstraße - gefĂ€hrlich! - und im Abgas obendrein. Sei es Einheimische von/zur Arbeit, sei es Fernradler mit Packtaschen.

Pourquoi les gens signent

il y a 13 heures

Weil wir Mountainbiker legale Trails brauchen um unseren Sport ausĂŒben zu dĂŒrfen. Rennradfahrer dĂŒrfen (unter gewissen UmstĂ€nden) nebeneinander (!) auf einer Straße fahren, Mountainbiker dĂŒrfen nicht auf den „Mountain“. Ich habe die Nase voll, wie ein AussĂ€tziger behandelt zu werden. Mittlerweile fahre ich zum Biken ins Ausland und verbringe meinen Urlaub dort, obwohl wir genug Berge vor der HaustĂŒre haben! Das ist doch völlig irre!!!

il y a 2 jours

Um das sogenannte politische kasperltheater zu vermeiden. Damit generell mehr trails entstehen können. Und vielleicht auch irgendwann die gesetzliche Lage fĂŒr Biker auf das selbe Niveau wie das der Spaziergeher und Wanderer gehoben wird.

il y a 2 jours

unmögliche Vorgehensweise der Stadtpolitiker

il y a 4 jours

In der Tourismuswerbung wird stĂ€ndig fĂŒr ein Mountainbike Land Tirol geworben. Auf Fotos wird sehr oft die Freiheit eines Mountainbikers auf Singletrails gezeigt. Es gibt Tausende in Tirol die diesen Sport auch ausleben wollen. Eine FĂŒlle an Mountainbike Strecken bergauf, doch kaum legale Strecken bergab. Tirol hat wieder einmal einen Trend verschlafen (wie zuletzt bei den Snowboardern). Jetzt ist es höchst an der Zeit endlich wieder zeitgemĂ€ĂŸer zu werden. Es braucht endlich mehr legale Strecken zum Bergabfahren!

il y a 4 jours

Weil es wichtig ist, dass die Biker ausgeschriebene Trails fĂŒr ihren Sport bekommen.
Gut fĂŒr die Biker, gut fĂŒr Wald & Tier und Gehende auch.
Und die Aktion und das verschleuderte Geld am Hofwaldtrail sind ....ein Wahnsinn!!

Outils de diffusion de la pétition.

Avez-vous votre propre site Web, un blog ou un portail Web complet? Devenez un défenseur et un multiplicateur de cette pétition. Nous avons les banniÚres, les widgets et l'API (interface) à inclure sur vos pages.

Widget de signature pour votre propre site Web

API (interface)

/at/petition/online/mehr-offizielle-bike-trails-fuer-innsbruck/votes
Déscription de la pétition
Nombre de signatures sur openPetition et, le cas échéant, pages externes.
MĂ©thode HTTP
GET
Format de retour
JSON

Contribuer à accroßtre la participation citoyenne. Nous voulons faire entendre vos préoccupations tout en restant indépendants.

Promouvoir maintenant