Traffic & transportation

Verkehrsberuhigung im Umfeld von Schulen und Kindergärten im Bezirk Tulln

Petition is directed to
BürgermeisterInnen, Gemeinderäte, Bezirkshauptmannschaft Tulln, Land Niederösterreich, Amt der NÖ Landesregierung
1,387
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition ist bereit zur Übergabe - Neuer Vorstoß für Tempo 30 vor Schulen und Kindergärten

11/22/22, 2:39 PM EST

Liebe UnterstützerInnen!

Es gibt einen neuen Vorstoß für Tempo 30 vor Schulen und Kindergärten!

SPÖ-Verkehrssprecher Alois Stöger hat einen Initiativantrag zur Straßenverkehrsordnung eingebracht, der dazu dienen soll, den Behörden eine bessere Handhabe für die Verordnung von 30-km/h-Beschränkungen vor Schulen, Kindergärten und Horten zu geben (2884/A). Er schlägt vor, die StVO um eine Bestimmung zu ergänzen, dass bei der Interessensabwägung jedenfalls der Sicherheit der Person in sensiblen Bereichen, wie der Umgebung von Bildungseinrichtungen, der Vorzug zu geben ist.
In der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses, die am 1.12. stattfindet, wird der Antrag voraussichtlich auf der Tagesordnung stehen.

Wir haben zu dem Antrag eine Stellungnahme auf der Parlaments-Homepage abgegeben.
Hier könnt ihr unserer Stellungnahme eure Zustimmung geben:
www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SN/SN_276230/

Alle Dokumente zum vorliegenden Antrag:
www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/A/A_02884/

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln
twitter.com/VerkehrTUKG


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Korrektur: Tempo 30 vor Schulen in die StVO-Novelle

5/5/22, 4:43 PM EDT

Liebe UnterstützerInnen!

Wir müssen unsere letzte Aussendung leider korrigieren:
Wir wurden heute darüber informiert, dass Privatpersonen ihre Stellungnahmen nur über die Parlaments-Homepage abgeben sollten:

Falls ihr also Tempo 30 vor Schulen unterstützen wollen, könnt Ihr z.B. den Textvorschlag weiter unten übernehmen und über die Homepage des Parlaments eine Stellungnahme abgeben (bis 1. Juni).

Seite zur 33. StVO-Novelle im Parlament:
www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/ME/ME_00197/index.shtml

Direkt zum Formular für Stellungnahmen:
www.parlament.gv.at/PtWeb/Portal2.0/SN/StellungnehmenP.shtml?P_GP_CODE=XXVII&P_INR=197&P_ITYP=ME

Je mehr Leute Im Zuge des Begutachtungsverfahrens auf diesen Punkt hinweisen, umso besser stehen die Chancen, dass er doch noch aufgenommen wird.

***
Der vorgeschlagene § 76 d. zur Schulstraße ist zu begrüßen, jedoch gibt es viele Schulstandorte, an denen die Verordnung einer solchen nicht realistisch ist, da die Schule an einer Hauptverkehrsstraße liegt.

Deshalb sollte zur Steigerung der Verkehrssicherheit die Ermöglichung von Tempo 30 in Ortskernen und vor Schulen sowie an Unfallhäufungsstellen (auch auf Landesstraßen!) ebenfalls in die StVO-Novelle aufgenommen werden.

Diese Maßnahme wird auch im Regierungsprogramm 2020-2024 (www.bundeskanzleramt.gv.at/dam/jcr:7b9e6755-2115-440c-b2ec-cbf64a931aa8/RegProgramm-lang.pdf, S. 87) sowie in der Verkehrssicherheitsstrategie 2021-2030 genannt (www.bmk.gv.at/dam/jcr:e3798e81-353e-4b44-bccd-ddab0345fe54/BMK_VSS_2021-2030_UA.pdf, S. 31).

Dies stünde auch im Einklang mit Erkenntnissen der Verkehrssicherheitsforschung (sie z.B. Kuratorium für Verkehrssicherheit - Aktion „Tempo 30 vor Schulen – Kindersicherer Straßenverkehr“ www.kfv-aktionen.at/tempo-30-vor-schulen).

Selbiges sollte natürlich auch im Bereich von Kindergärten, Pensionistenwohnheimen, Spitälern, Spielplätzen und in anderen sensiblen Bereichen ermöglicht werden.

***
Wir entschuldigen uns für die Falsch-Information.

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln
twitter.com/VerkehrTUKG


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Tempo 30 vor Schulen in die StVO-Novelle

5/3/22, 5:45 PM EDT

Liebe UnterstützerInnen!

Am 29. April hat Verkehrsministerin Gewessler einen Entwurf für eine Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) präsentiert. Einige Verbesserungen für FußgängerInnen und RadfahrerInnen sind geplant, jedoch nicht die Ermöglichung von Temporeduktionen vor Schulen, abgesehen von Schulstraßen.

Es läuft aber noch bis 1. Juni ein Begutachtungsverfahren, in dem nicht zuletzt Stellungnahmen der Bevölkerung berücksichtigt werden. Wenn ihr Tempo 30 vor Schulen unterstützen wollt, könnt ihr z.B. unseren Textvorschlag weiter unten übernehmen und per E-Mail eine Stellungnahme abgeben.
Je mehr Leute Im Zuge des Begutachtungsverfahrens auf diesen Punkt hinweisen, umso besser stehen die Chancen, dass er doch noch aufgenommen wird.

Stellungnahmen sind per E-Mail an an st2@bmvit.gv.at sowie an begutachtungsverfahren@parlinkom.gv.at zu senden.

***
Betrifft: Stellungnahme im Rahmen des Begutachtungsverfahrens für den Entwurf einer 33. Novelle der Straßenverkehrsordnung

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der vorgeschlagene § 76 d. zur Schulstraße ist zu begrüßen, jedoch gibt es viele Schulstandorte, an denen die Verordnung einer solchen nicht realistisch ist, da die Schule an einer Hauptverkehrsstraße liegt.
Deshalb sollte zur Steigerung der Verkehrssicherheit die Ermöglichung von Tempo 30 in Ortskernen und vor Schulen sowie an Unfallhäufungsstellen (auch auf Landesstraßen!) ebenfalls in die StVO-Novelle aufgenommen werden.
Diese Maßnahme wird auch im Regierungsprogramm 2020-2024 (www.bundeskanzleramt.gv.at/dam/jcr:7b9e6755-2115-440c-b2ec-cbf64a931aa8/RegProgramm-lang.pdf, S. 87) sowie in der Verkehrssicherheitsstrategie 2021-2030 genannt (www.bmk.gv.at/dam/jcr:e3798e81-353e-4b44-bccd-ddab0345fe54/BMK_VSS_2021-2030_UA.pdf, S. 31).
Dies stünde auch im Einklang mit Erkenntnissen der Verkehrssicherheitsforschung (sie z.B. Kuratorium für Verkehrssicherheit - Aktion „Tempo 30 vor Schulen – Kindersicherer Straßenverkehr“ www.kfv-aktionen.at/tempo-30-vor-schulen).
Selbiges sollte natürlich auch im Bereich von Kindergärten, Pensionistenwohnheimen, Spitälern, Spielplätzen und in anderen sensiblen Bereichen ermöglicht werden.

Mit freundlichen Grüßen

***

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln
twitter.com/VerkehrTUKG


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Kinderfreundliche Verkehrsplanung flächendeckend - bitte warten!

4/1/22, 11:58 AM EDT

Eigentlich wollten wir eure Unterschriften an die zuständigen PolitikerInnen – Mobilitäts-Landesrat Schleritzko, Familien-Landesrätin Teschl-Hofmeister sowie Landeshauptfrau Mikl-Leitner übergeben.

Leider haben diese eine persönliche Übergabe abgelehnt.

In der schriftlichen Antwort wurde lediglich die Aktion Schutzengel erwähnt, sowie dass jährlich zahlreiche Gefahrenstellen auch im Bereich von Schulen und auf Schulwegen entschärft würden.
Zudem wurde auf die Möglichkeit verwiesen, Herrn Verkehrslandesrat Schleritzko über konkrete Gefahrenstellen zu informieren; er lässt dann unverzüglich eine Prüfung hinsichtlich bestehender Verbesserungsmöglichkeiten veranlassen. Falls Ihr also konkrete Gefahrenstellen kennt, könnt ihr diese hier bekanntgeben und um eine Überprüfung bitten:
Kontakt zu Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko:
www.noe.gv.at/noe/Landesregierung/DI_Ludwig_Schleritzko.html

Einer erfolgreichen Verkehrswende und einer kind- und menschengerechten Umgestaltung des öffentlichen Raums steht allerdings auch so mancher Paragraph im Wege. Deshalb haben wir einen Brief an Bundesministerin Gewessler verfasst, in dem wir eine entsprechende Novellierung der Straßenverkehrsordnung (StVO) vorschlagen:
www.verkehrswende-tukg.at/images/Briefe/Brief_TUKG_Aenderungsvorschlaege_StVO.pdf

Bei einigen Schul- (und Kindergarten-) Standorten konnten wir Verbesserungen erreichen – allerdings nicht flächendeckend: www.verkehrswende-tukg.at/index.php/verkehrsberuhigung

Speziell Temporeduktionen auf Landesstraßen sind sehr schwer zu erreichen. Und das obwohl sich ÖVP und Grüne in ihrem Regierungsprogramm 2020-2024 eindeutig für die Ermöglichung von Temporeduktionen in Ortskernen und vor Schulen sowie an Unfallhäufungsstellen (auch auf Landesstraßen) ausgesprochen haben (siehe Seite 87):
www.bundeskanzleramt.gv.at/dam/jcr:7b9e6755-2115-440c-b2ec-cbf64a931aa8/RegProgramm-lang.pdf

Es liegt also an der Bundesregierung, ihre eigenen Vorhaben endlich im Rahmen einer Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) Wirklichkeit werden zu lassen.Scheut euch daher nicht, die zuständigen Politiker ALLER PARTEIEN zu kontaktieren und darauf hinzuweisen, wie wichtig Regelungen wie diese wären.
Echte kinder- und klimafreundliche Verkehrsplanung wäre aber deutlich mehr als lediglich Temporeduktion.

Was uns unsere Petition gezeigt hat: Den meisten Leuten ist leider noch nicht bewusst, wie viele Vorteile eine solche Verkehrsplanung mit sich bringen würde.
Bis dahin:
Gehen wir weiterhin mit gutem Beispiel voraus! Zeigen wir, dass aktive Mobilität auch Spaß macht - zum Beispiel beim Radfest Klosterneuburg am 7. und 8. Mai 2022 (radfest-klosterneuburg.at). Die Verkehrswende TUKG wird dort mit einem Stand vertreten sein.

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln
twitter.com/VerkehrTUKG


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Verkehrsberuhigung - wie erreichen?

2/11/22, 9:57 AM EST

Liebe UnterstützerInnen!

Ein Jahr ist es her, dass wir, die Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg, die Petition zur Verkehrsberuhigung im Umfeld von Schulen und Kindergärten im Bezirk Tulln gestartet haben. Unsere Erwartungen waren hoch – sowohl was die Zahl der UnterstützerInnen als auch die konkreten Verbesserungen an Schul- und Kindergartenstandorten betrifft. Leider wurden sie nur teilweise erfüllt.
Fast 1.390 Unterschriften sind zwar deutlich weniger, als wir uns ursprünglich erhofft haben, aber trotzdem ein schöner Erfolg. Danke an Euch und für Euren Einsatz für das Thema im vergangenen Jahr!

Über die Übergabe eurer Unterschriften an die zuständigen Politiker und die Verwaltung informieren wir euch im nächsten Blog-Beitrag.

Wir waren in mehreren Verkehrsverhandlungen vertreten – in Klosterneuburg, St. Andrä-Wörden, Sieghartskirchen und in Atzenbrugg-Heiligeneich.
Folgende Verbesserungen konnten erreicht werden:
- Tempo 30 (temporär) in in der Weidlinger Enge + Aufforderung des Amtssachverständigen für ein bessere Konzept für Fußgänger und Radfahrer an die Gemeinde
- Tempo 30 (temporär) vor VS Albrechtstraße in Klosterneuburg
- Tempo 30 im Schulviertel St. Andrä-Wördern

In der Albrechtstraße (B14, Klosterneuburg) und in Weidling (L116) unterstützte die Stadtgemeinde unseren Vorschlag für Tempo 30, obwohl es sich um Landesstraßen handelt.

Hier konnten wir bislang keine Verbesserungen (Temporeduktion, Geh/Radweg-Erweiterung) erreichen:
- Volksschule Kierling (B14)
- Volksschulen in Kritzendorf (L118)

Details zu den Schulstandorten inkl. unserer Vorschläge:
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/verkehrsberuhigung

Was kann jede/r einzelne tun?

Gründe eine Schulweggruppe!
Die Kinder der Kritzendorfer Schulweggruppe bestreiten täglich selbständig ihren Schulweg - ganz ohne Elterntaxi! Wir haben die Stimmen der Kinder und ihrer Eltern eingefangen, um andere ebenfalls dazu zu motivieren. Wie es in Kritzendorf funktioniert könnt ihr in diesem Film sehen:
www.youtube.com/watch?v=JzdvVXgB3XE

Verkehrsberuhigende Maßnahmen anregen
1) Nimm mit der Gemeinde und GemeindepolitikerInnen Kontakt auf
2) Mache eine Eingabe bei der Bezirksverwaltungsbehörde (BH)

…mehr Informationen dazu, wie man das am besten macht, hier:
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/verkehrsberuhigung

Jede erreichte Verkehrsberuhigung – egal wo – dient wiederum an anderen Orten als Argumentationshilfe!

Schulen und ihr Umfeld ansprechen
Tretet in Kontakt mit der Schulleitung, wendet euch an den Elternverein. Weist im Klassenforum auf Verbesserungsmaßnahmen hin.
Es hilft viel, wenn die Schule selbst das nachhaltige Zurücklegen des Schulweges unterstützt.

Bleiben wir in Kontakt!
Und nicht zuletzt: Erzählt Eurem Umfeld vom Einsatz der Verkehrswende TUKG und der Radlobby Klosterneuburg für sichere Schul- und Kindergartenwege!

Gerne würden wir Euch auch nach Ablauf der Petition über unsere Aktivitäten informieren.
Wenn ihr Interesse habt, abonniert unseren Newsletter (www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter)
oder tretet unserer Facebook-Gruppe bei: Gehen, Radeln Öffis im Bezirk Tulln (www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln)
oder folgt uns auf Twitter
(twitter.com/VerkehrTUKG)

Über eine Unterstützung von Euch, ob punktuell oder regelmäßig, freuen wir uns sehr!
Denn zusammen können wir noch mehr bewirken! Habt Ihr Ideen oder Fragen? Meldet Euch bei uns! kontakt@verkehrswende-tukg.at

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln
twitter.com/VerkehrTUKG


Petition in Zeichnung - Endspurt: noch 2 Tage

11/28/21, 7:20 AM EST

Liebe UnterstützerInnen!

Unsere Petition zur Verkehrsberuhigung im Umfeld von Schulen und Kindergärten im Bezirk Tulln läuft noch 2 Tage, bis Ende November.
Also bitte noch einmal im Freundes- und Bekanntenkreis zum Unterzeichnen einladen (falls ihr das nicht ohnehin schon getan habt), denn die Möglichkeit dazu besteht nur noch kurz.
Bitte auch etwaige herumliegende Sammelbögen auf der Petitionsseite hochladen - sonst können die Unterschriften nicht gezählt werden. Danke!

Wir werden euch im Dezember darüber informieren, wie es dann mit der Petition weitergeht.

Wenn Ihr Fragen habt, wendet euch gerne jederzeit an uns:
kontakt@verkehrswende-tukg.at.

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln


Petition in Zeichnung - Verkehrsverhandlung StAW + Weltweiter Klimastreik

9/23/21, 3:44 PM EDT

Liebe UnterstützerInnen!

Verkehrsverhandlung in St. Andrä-Wördern
Am Montag den 20.9. hat eine Verkehrsverhandlung in St. Andrä-Wördern stattgefunden bei der auch die Verkehrswende TUKG vertreten war. Bewilligt wurde eine 30 km/h-Beschränkung auf der Greifensteinerstraße im Bereich etwa von der Post bis zur Hauptstraße. Der Geh- und Radweg im Schulviertel wurde ohne Benützungspflicht verordnet. Demnächst wird eine Verkehrszählung am Beginn der Hauptstraße zwischen Henry Laden und Elektro Müller stattfinden, um festzustellen ob hier ein Schutzweg eingerichtet werden kann.

Fr. 24.9. Weltweiter Klimastreik
Da Verkehrsberuhigung bei Schulen und Kindergärten ja auch einen Beitrag zum Klimaschutz leistet, möchten wir euch auf den morgen stattfindenden 8. weltweiten Klimastreik aufmerksam machen. In vielen größeren Städten finden ab Freitag Mittag Kundgebungen statt:
Wien: fridaysforfuture.at/events/weltweiter-klimastreik-24-9/weltweiter-klimastreik-24-9-wien
St. Pölten: fridaysforfuture.at/events/weltweiter-klimastreik-24-9/weltweiter-klimastreik-24-9-st-polten
LIVESTREAM ab ca. 14.15 Uhr hier:
www.youtube.com/watch?v=mkXoQmZtp2M

VCÖ-Umfrage "Aktive und kindgerechte Mobilität"
Der VCÖ führt ganz aktuell eine Umfrage durch, passend zu unserer Petition:
www.vcoe.at/kinder

Wir sammeln weiter Unterschriften - bitte gerne den Link teilen:
www.openpetition.eu/tukg
Wir möchten auch nochmals auf die Möglichkeit hinweisen, Unterschriften auf Papier zu sammeln: dazu am besten die Unterschriftenliste auf unserer Homepage ausdrucken (www.verkehrswende-tukg.at/index.php/download), unterschreiben lassen und anschließend auf der Petitionshomepage hochladen (www.openpetition.eu/tukg - Auf Papier unterschreiben).

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
Newsletter: www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
FB Seite: www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
FB Gruppe: www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln


Petition in Zeichnung - Radparade Klbg + Verkehrsverhandlungen (Sieghartskirchen!)

9/4/21, 5:15 AM EDT

Liebe UnterstützerInnen!

***
11.9. Radparade Klosterneuburg

Am Samstag den 11.9. findet um 15:00 die zweite Klosterneuburger Radparade statt:
www.radlobby.org/noe/radparade-klosterneuburg-2021/
Es wird familienfreundlich durch Klosterneuburg geradelt und dabei ein starkes Zeichen für nachhaltige Mobilität und gerechte Platzaufteilung in der Stadt gesetzt. Bitte kommt zahlreich!
Facebook-Event: www.facebook.com/events/585046105831802/
www.meinbezirk.at/klosterneuburg/c-lokales/radparade-und-radboerse-am-11-september_a4827883

***
Verkehrsverhandlung in Sieghartskirchen

Am Montag den 13.9. wird vormittags in Sieghartskirchen eine Verkehrsverhandlung stattfinden. Es geht um die Verordnung einer 30 km/h-Beschränkung auf der L123 im Bereich der Volks- und Musikschule Sieghartskirchen bzw. die Errichtung eines Gehsteiges in diesem Bereich.
Wir suchen eine Person, die bereit wäre, die Verkehrswende TUKG bei der Verkehrsverhandlung zu vertreten, falls die vorgesehene Person ausfallen sollte. Bitte meldet euch direkt bei uns, falls ihr Zeit und Interesse hättet: kontakt@verkehrswende-tukg.at

***
Ergebnisse der Verkehrsverhandlungen in Klosterneuburg

Hier kurz zusammengefasst die bisherigen Ergebnisse der Verkehrsverhandlungen betreffend Klosterneuburger Schulen:

VS Kierling:
- 30er Geschwindigkeitsbeschränkung von Land NÖ und Verkehrssachverständigem unrealistisch, da B-Landesstraße;
- Überprüfung des Geschwindigkeitsniveaus im Bereich des Fußgängerüberganges

VS Weidling:
- 30er Geschwindigkeitsbeschränkung ev. möglich
- Überprüfung des Geschwindigkeitsniveaus an drei Stellen
- Ausbau der Gehsteige wird geprüft
- Das Verkehrszeichen “Kinder” soll angebracht werden

VS Kritzendorf:
- 30er Geschwindigkeitsbeschränkung ev. möglich
- Überprüfung des Geschwindigkeitsniveaus bei Fußgängerübergang Leander-Köhler Weg und Engstelle Amtshaus Kritzendorf / Mauerbacherhof.

VS Albrechtstraße
- 30er Geschwindigkeitsbeschränkung ev. möglich
- Überprüfung des Geschwindigkeitsniveaus im Bereich des Fußgängerübergangs

Obere Stadt:
Weitergehende Verkehrsmaßnahmen bedingen eine ganzheitliche Betrachtung und die Erstellung eines Verkehrskonzepts durch die Stadtgemeinde Klosterneuburg.

Demnächst soll es auch eine Verkehrsverhandlung in für das Schulviertel in St. Andrä-Wördern geben.

***
VCÖ-Umfrage "Aktive und kindgerechte Mobilität"

Der VCÖ führt ganz aktuell eine Umfrage durch, passend zu unserer Petition:
www.vcoe.at/kinder

***
Auch über den Sommer sammeln wir weiter Unterschriften - bitte gerne den Link teilen:
www.openpetition.eu/tukg
Wir möchten auch nochmals auf die Möglichkeit hinweisen, Unterschriften auf Papier zu sammeln: dazu am besten die Unterschriftenliste auf unserer Homepage ausdrucken (www.verkehrswende-tukg.at/index.php/download), unterschreiben lassen und anschließend auf der Petitionshomepage hochladen (www.openpetition.eu/tukg - Auf Papier unterschreiben).

Danke!
Euer Team von der
Verkehrswende TUKG

Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg
www.verkehrswende-tukg.at
kontakt@verkehrswende-tukg.at
www.verkehrswende-tukg.at/index.php/newsletter
www.facebook.com/VerkehrswendeTUKG
www.facebook.com/groups/gehenradelnoeffisimbezirktulln


Änderungen an der Petition

9/3/21, 4:01 PM EDT

Derzeit finden Verkehrsverhandlungen in div. Gemeinden statt und Geschwindigkeitsniveaus werden gemessen. Wir möchten die Ergebnisse abwarten.
Außerdem wurde das Sammelziel noch nicht erreicht.


Neues Zeichnungsende: 30.11.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.222


02 Aug 2021 Press review of Petition Starters:

Mehr als 1.000 Unterschriften für Petition


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now