• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 13 Jun 2018 18:53

    Geschätzte Unterstützer*Innen,

    die BH Bludenz hat im April 2018 den Speichersee trotz aller Einwände bewilligt. Dagegen haben Naturschutzbund, Alpenverein und der Vlbg. Alpenschutzverein Beschwerde erhoben.
    Grundlage für die Beschwerde ist die im Europarecht verankerte Aarhuskonvention. Am Zug ist jetzt das Landesverwaltungsgericht.

    Darüber hinaus wollen wir deutlich machen, dass die von der Betreibergesellschaft SiMo veröffentlichte idyllisch wirkende Darstellung des Speichers in der Landschaft keineswegs der Realität entspricht.
    Wir haben deshalb ein Büro kontaktiert, das auf Visualisierungen spezialisiert ist und anhand der Pläne eine Darstellung aus verschiedenen Blickwinkeln herstellen kann, die z.B. auch die zweistöckige Pumpstation mit einer Gesamtläge von über 60 m samt Kühltürmen abbildet und auch die Dimension des gesamten Projektes annähernd zum Ausdruck bringt.
    Da wir für diese Visualisierung ca. 2000,-- € aufbringen müssen, bitten wir Sie uns dabei mit einer kleinen Spende zu unterstützen.
    Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, in der Öffentlichkeit deutlich zu machen, dass diese geschönte und idyllisch wirkende immer wassergefüllte Teichdarstellung der SiMo nichts anderes ist als ein Märchen.

    Die Öffentlichkeit wurde bislang über die Auswirkungen des Projektes auf Natur und Landschaft gezielt desinformiert. Die Visualisierung soll den geplanten Speicherteich dagegen ungeschönt und möglichst realistisch abbilden.

    Wir bedanken uns sehr herzlich für jede Unterstützung!
    Unsere Bankverbindung:
    Österr. Alpenschutzverband
    BIC: DOSPAT2DXXX
    IBAN: AT12 2060 2000 0001 5438

    Bitte unter Verwendungszweck >Visualisierung< angeben.

    Franz Ströhle, Obmann Markus Petter, Geschäftsführer

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now