openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

ich finde es so wie es jetzt ist voll ausreichend! wieso sollte man dies ändern.jeder hat seinen bereich und das finde ich gerecht! raucherschutz hin und her.kein raucher fühlt sich von einem anderen raucher belästigt oder?ich bin zwar dampfer aber hier gilt voll das gleiche
1 Gegenargument Anzeigen
    Grundrechte, Demokratie
Die rechtliche Entmündigung frei entscheidender Erwachsener, die sehr wohl dazu in der Lage sind, anhand von entsprechenden Aushängen zwischen Raucher- und Nichtrauchergastronomien zu unterscheiden, kommt einer Einschränkung bürgerlicher Grundrechte gleich. Dem Menschen ist die Wahl zu überlassen, und nicht demjenigen, der seiner Ansicht nach dem Menschen Gutes tun will.
Quelle: www.facebook.com/Kludges/posts/944183492282052
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Contra-Argument? Entscheidungsfreiheit! Es gibt Raucher, es gibt Nichtraucher - beide sollten zu ihrem Recht kommen. Genau das ist aber in Italien, Spanien, Irland oder Bayern bereits der Fall. Niemand muss mitrauchen, wer rauchen möchte, kann kurz rausgehen. Die Alternative dazu ist das drinnen rauchen, also die massive Schädigung und Bevormundung Angestellte und Gäste.
0 Gegenargumente Widersprechen
Erwachsene Menschen (inkl. angestellte) sollte SELBST entscheiden ob sie rauchen wollen oder nicht. Genau das würde durch ein Rauchverbot am Arbeitsplatz garantiert. Jeder könnte dann selbst entscheiden wo er hingeht, Raucher könnten überall draussen rauchen, kein Nichtraucher würde mehr wie aktuell geschädigt, aus Lokalen verbannt oder in Zonen gesteckt. Die fairste Lösung! Zudem stiegen im Ausland die Umsätze in der Gastronomie um bis zu 8% weil Nichtraucher bessere kunden sind, Raucher oftmals nur an einem Bier sitzen. In Italien beispielsweise gibt es keine Nachfrage nach Raucherbereich
Quelle: Offizielle Statistikämter
0 Gegenargumente Widersprechen
Angestellte müssen arbeiten, Raucher müssen hingegen nicht rauchen. Eine Bevormundung und Schädigung Unbeteiligter (Angestellte, Gäste) ist einfach und pragmatisch mit einem Rauchverbot drinnen zu begegnen - das Recht der Raucher wird nicht tangiert, da man ja draussen rauchen kann. Allein in Wien hielten bis zu 93% das Gesetz nicht ein und bauten nicht konform um. Zudem gelten die Trennung für die Mehrheit der Lokale ohnehin nicht: alle Diskotheken, alle Bars, alle kleinen Lokalen sind ausgenommen, 0 Nichtraucherschutz dort. Auch in allen großen Lokalen darf geraucht werden.
0 Gegenargumente Widersprechen