openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für den Erhalt der Kulturabteilung und Kulturberichterstattung beim ORF Vorarlberg Für den Erhalt der Kulturabteilung und Kulturberichterstattung beim ORF Vorarlberg
  • Von: IG- und Netzwerkgruppe Vorarlberg mehr
  • An: Landesdirektion ORF Vorarlberg
  • Region: Vorarlberg mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 77 Tage verbleibend
  • 1.693 Unterstützende
    85% erreicht von
    2.000  für Sammelziel

Für den Erhalt der Kulturabteilung und Kulturberichterstattung beim ORF Vorarlberg

-

Der ORF gefährdet eine umfassende Kulturberichterstattung in Vorarlberg!

Das ORF Radio Vorarlberg hat mit "Kultur nach 6" ein Sendeformat geschaffen, das sich bewährt hat. Hintergrundberichte, Nachbesprechungen, Ankündigungen - gestaltet von engagierten Redakteur*innen, die in intensivem Kontakt mit den Kulturschaffenden stehen. Diese Zeit ist vorbei. Die kulturelle Berichterstattung wurde um zwei Stunden nach hinten verlegt, wo sie jetzt in direkter, zeitlicher Konkurrenz zu jenen Ereignissen steht, über die sie berichtet.

Im Klartext: Während die neue Sendung läuft, befindet sich ein großer Teil jener, die zuhören sollten und es auch gerne tun würden, im Theater, beim Konzert, in der Ausstellung. Ein Schildbürgerstreich, der von der verantwortlichen Direktion als ein Aufwertungsprojekt verkauft wird.

Es hat den Anschein, als handele es sich um einen weiteren Schritt hin zur Abschaffung einer eigenständigen Kulturabteilung. Logische Begleitmaßnahmen sind nicht verlängerte Verträge mit Kulturredakteur*innen und nicht nachbesetzte Posten. Und das in einem Unternehmen, das im Grunde den Hörerinnen und Hörern gehört, finanziert von deren Steuern und Beiträgen, aufrecht erhalten von deren Hoffnung auf die Erfüllung des Kultur- und Bildungsauftrags. Die entsprechenden Gesetze sind nachzulesen, die Kontrolle ihrer Einhaltung ist Aufgabe von Politik und Gesellschaft. Stattdessen huldigen die Verantwortlichen dem Fetisch ökonomischer Effizienz. Sie zwingen die Kulturabteilung jenen Sendeplatz nach 18 Uhr zu räumen, den sie durch ihre Arbeit – die Publikumszahlen belegen es – wertvoll gemacht hat. Zu wertvoll offenbar, um ihn auch weiterhin an eine Kultursendung zu verschwenden.

Die Unterzeichnenden fordern die Direktion des ORF Vorarlberg dazu auf, diese Entwicklung zu stoppen, sich der Chancen eines öffentlich-rechtlichen Senderkonzepts wieder bewusst zu werden und ihre diesbezüglichen Verpflichtungen zu erfüllen.

Credits der Fotocollage: Darko Todorovic, Niklas Koch, Landesverband für Amateurtheater, Mark Mosman

Begründung:

Mit ihrer Unterschrift machen die Unterzeichnenden dieser Petition sichtbar, dass ihnen die Kulturberichterstattung im ORF Vorarlberg wichtig ist. Sie sprechen sich für den Erhalt der ORF-Kulturabteilung in Vorarlberg aus und erinnern den öffentlich-rechtlichen Sender an seine Pflicht, dem Informations-, Bildungs- und Kulturauftrag nachzukommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Feldkirch, 09.11.2017 (aktiv bis 08.02.2018)


Neuigkeiten

"Kulturinitiativen, Kulturschaffende, Künstlerinnen und Künstler gegen den Kulturabbau im ORF Vorarlberg" ist das Thema der Podiums- und Publikumsdiskussion am Montag, 27. November um 19 Uhr im vorarlberg museum. Die Plattform gegen den Kulturabbau im ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Nimand hat meine schriftstellerischen Gehversuche so positiv beeinflußt wie seinerzeit Luaga & Losna; wers 'Ländle' kennt, weiß auch, wieviele Kulturschaffende dort beruflich/privat und/oder zufrieden über soviel Kulturverständnis in der Bevölkerung 'Spuren' ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Ich finde es sehr wichtig!!!

Die Abschaffung der Kulturabteilung wäre ein grosser Verlust für das Allgemeinwissen und die Vielfalt. Kunst und Kultur sind sehr bereichernde Rubriken und noch sehr wichtig für viele Menschen.

Mit Aktionen die eher Sanktionen gleichen, wird künstlerisches und kulturelles Schaffen als Randerscheinung behandelt. Von denselben Leuten welche sich dann zu gegebenen Anlässen der kulturellen Vielfältigkeit ihres Heimatlandes rühmen, Kunst und ...

Weil sowohl Kulturschaffende als auch Journalist/innen mehr Wertschätzung brauchen.

Kultur verbindet - oft über Grenzen hinweg. Für viele Menschen ist Kultur ein Grundbedürfnis!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Veronika Ess Zwischenwasser | Österreich vor 3 Std.
  • Mathias Lang Basel | Schweiz vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Dornbirn | Österreich vor 8 Std.
  • Katrin Sippel Wien | Österreich vor 9 Std.
  • Simone Höller-Geiger Schlins | Österreich vor 9 Std.
  • Mag. Barbara Ladstätter Hermagor | Österreich vor 11 Std.
  • Dietmar Hartmann Vandans | Österreich vor 11 Std.
  • Tomas Friedmann Salzburg | Österreich vor 14 Std.
  • Laura Moosbrugger Dornbirn | Österreich vor 14 Std.
  • Nicht öffentlich , Freiburg vor 15 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit