Civil rights

Frequency und Anrainer

Petition is directed to
Bürgermeister
638 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2018
  2. Collection finished
  3. Eingereicht am 25 Oct 2018
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Liebe St.PöltnerInnen!

Wir Anrainer sind nicht grundsätzlich gegen das Frequency Festival. Die Verantwortlichen der Stadt haben es jedoch bisher verabsäumt, mit dem Veranstalter akzeptable Rahmenbedingungen auszuhandeln bzw. für deren effiziente Umsetzung zu sorgen. Deshalb sind wir Anrainer Jahr für Jahr unzumutbaren Missständen während des Festivals ausgesetzt!

Wir fordern:

  • Größeren Abstand zum Wohngebiet (kein Campen direkt angrenzend an Privatgrundstücke)
  • Rasche und ausnahmslose Exekution der Verbote (Wildes Camping, Parken im Parkverbot,…)
  • Verminderung der Lärmbelästigung durch Festival und Campingzone auf erträgliches Maß
  • Verbesserung des Müllmanagements

Reason

Beispiele als Begründung:

  • Campen und Parken direkt vor der Haustüre
  • unerlaubtes Eindringen in Gärten
  • massive Beeinträchtigung durch Müll (auch im eigenen Garten)
  • Urinieren, Erbrechen und Kotverschmutzung an Zäunen, Gartenzäunen und im Grünland
  • unerträgliche Geruchsbelästigung und Gestank
  • unzumutbarer Lärm tagsüber und in der Nacht durch schreiende Camper und deren Musikanlagen
Thank you for your support, Ernst Gregorites from St. Pölten
Question to the initiator

News

pro

Wir, die Betroffenen müssen uns vernetzen und gemeinsam die Verantwortlichen der Stadt daran erinnern, dass die Interessen der Bürger St. Pöltens im Mittelpunkt stehen und nicht jene von Herrn Jenner.

contra

Es gibt in den letzen Jahren keine Informationen für Anrainer. Das sogenannte Festival hat sich klammheimlich auf 7 Tage ( Die Ersten kommen schon am Dienstag und die letzen gehen erst am Montag Nachmittag) ausgeweitet. Der Lärm und die Vermüllung haben die Grenzen des Erträglichen überschritten! Wildcamper, Feuergefahr bei extremer Trockenheit, Missachtung des Fahrverbotes! Gestank (Fäkalien da zu wenige WC ) Dieses unsägliche Event gehört nicht in Ein Wohngebiet und nicht in die grüne Wiese! Es gehört einfach weg.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now