openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    19-11-17 15:30 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen
    Liebe Unterstützer

    Am 17. November 2017 überreichte der Verein Brennpunkt Schweiz der Thurgauer Staatskanzlei eine Petition, welche die Absetzung des Thurgauer Kantonstierarztes Dr. Paul Witzig fordert. 4'520 Personen haben diese Petition unterschrieben. Im Vorfeld zur Petitionsübergabe gewährte Regierungsrat Walter Schönholzer Carmen Bruss und Markus Holzer von Brennpunkt Schweiz ein klärendes Gespräch.

    Die Aussprache
    Während der einstündigen Aussprache wurde der Regierungsrat seitens der Petitionäre mit den Grundsatzfragen, welche zur Petition mit über 4'500 Unterzeichnenden geführt haben, konfrontiert. Dieser nutzte die Gelegenheit, um den Petitionären seine Sicht der Dinge darzulegen. In seinen Ausführungen verwies Walter Schönholzer verschiedentlich auf die falsche und teils unwahre Berichterstattung von BLICK und anderen Medien. Es entspreche nicht der Wahrheit, dass seitens der Thurgauer Regierung oder des Veterinäramtes Fehler gemacht bzw. zugestanden wurden. Ebenso falsch sei die Berichterstattung darüber, dass die Stallungen in Hefenhofen am Tag der Evakuation mit 93 Pferden überbelegt gewesen seien. Trotz Notschlachtungen vor Ort sagte Paul Witzig vor laufender Kamera, er habe kein akutes Tierleid angetroffen. Entgegen gängiger Praxis führte das Veterinäramt Tierschutzkontrollen nur noch mit Voranmeldung durch und vergab diese Kontrollen am Ende gar an externe Tierärzte. Trotz all dem hält Regierungsrat nicht nur zu seinem Angestellten, sondern erwähnt zusätzlich, dass dieser "einen guten Job" gemacht habe. Gegen den Leiter des Thurgauer Veterinäramtes läuft momentan eine Strafuntersuchung. Die Ergebnisse dieser Untersuchung seien abzuwarten. Gleichzeitig arbeitet eine unabhängige Untersuchungskommission die Ereignisse vor dem 7. August 2017 chronologisch auf und will dazu bis Ende Jahr erste Ergebnisse liefern. Bis dahin beruft sich Schönholzer auf die Unschuldsvermutung, welche auch für Paul Witzig gelten müsse. Die von uns eingereichte Petition wird am 28. November 2017 in der Kantonsregierung behandelt und im Anschluss beantwortet.

    Transparenz
    In welcher Form die Ergebnisse der Untersuchungskommission veröffentlicht werden, liegt im Ermessen des Gesamtregierungsrats. Aufgrund der Reaktion von Walter Schönholzer auf die Frage nach den Sitzungsgeldern für die UK (diese Information ist nicht öffentlich) sei die Frage erlaubt, ob die schonungslose und lückenlose Analyse des Falls Hefenhofen der Öffentlichkeit gänzlich zugänglich gemacht wird. Wir sind gespannt und erwarten gerne, dass unsere nach wie vor offenen Fragen dann abschliessend beantwortet werden.

    Alles vergebens?
    Wir meinen: Auf keinen Fall! Dank der breiten Unterstützung konnten wir mit dieser Petition ein wichtiges Zeichen setzen, dass eine Regierung nicht autonom handeln kann, sondern im Zweifelsfall mit dem direkten Widerstand aus der Bevölkerung rechnen muss. Die Thurgauer Regierung hat mit der Zusage einer Aussprache mit den Vertretern der Petition das einzig Richtige gemacht und der Bevölkerung zugehört. Man hat verstanden, dass die Bevölkerung durchaus und jederzeit in der Lage ist, sich zu Wort zu melden und kritische Fragen zu stellen. Dem Regierungsrat Walter Schönholzer danken wir, dass er sich dieser Aufgabe gestellt und Volksnähe bewiesen hat.

    Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei allen, welche uns mit Ihrer Unterschrift, mit aktivem Sammeln von Unterschriften wie auch vor Ort bei der Übergabe unterstützt haben. Wir sind sehr motiviert, weitere Anliegen aus der Bevölkerung aufzunehmen und direkt aus dem Volk heraus poltisch etwas zu bewegen. Wenn Sie der Meinung sind, dass das eine gute Sache ist, dann schliessen Sie sich uns an und werden Sie Mitglied in unserer Bewegung.

    «Ein einzelner Zweig bricht, doch ein Bündel von Zweigen ist stark.»
    Werden Sie jetzt Mitglied bei Brennpunkt Schweiz: www.brennpunktschweiz.ch/mitgliedschaft

    Ganz liebe Grüsse
    Markus von Brennpunkt Schweiz

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Termin für die Petitonsübergabe steht!

    03-11-17 14:30 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen
    Liebe Unterstützer

    Nach 82 Tagen endete am 31. Oktober 2017 die Zeichnungsfrist für die Petition zur Absetzung von Kantonstierarzt Paul Witzig. In dieser Zeit haben sich über 4'500 Menschen mit dieser Forderung solidarisiert, indem sie die Petition online oder in schriftlicher Form signierten. Zahlreiche Menschen gingen auf die Strassen, um in ihrem Umfeld Unterschriften zu sammeln.
    Auf diesem aufwändigen Weg kamen fast 1'000 Unterschriften zusammen und wir möchten an dieser Stelle allen Helfern herzlich für euer Engagement danken.

    Nach Beendigung der Unterschriftensammlung haben wir umgehend mit der Empfängerin der Petition, der Regierungsratspräsidentin Carmen Haag, Kontakt aufgenommen und um einen Termin für die Übergabe gebeten. In diesem Zusammenhang baten wir auch um eine Aussprache mit Regierungsrat Walter Schönholzer und dem verantwortlichen Kantonstierarzt Paul Witzig. Für die Übergabe der Petition verwies uns Frau Haag an die Staatskanzlei und für ein persönliches Gespräch direkt an Herrn Schönholzer.

    Herr Schönholzer signalisierte sofort seine Bereitschaft für ein klärendes Gespräch mit den Petitionsführern und hat uns für den 17. November 2017 einen Termin gegeben. Im Anschluss an dieses Gespräch werden wir unsere Petition bei der Staatskanzlei deponieren.

    Um unserer Forderung nochmals den notwendigen Nachdruck zu verleihen, sind wir nun auf eure aktive Unterstützung angewiesen.

    Kommt möglichst zahlreich nach Frauenfeld und begleitet die Übergabe der Petition mit eurer Anwesenheit. Wir haben dafür auf Facebook eine Verantstaltung gepostet, welche alle relevanten Infos enthält. Für alle, die Facebook nicht nutzen, hier die wichtigsten Daten:

    PETITIONSÜBERGABE
    Datum und Zeit: 17. November 2017 - ca. 14:00 Uhr
    Ort: Regierungsgebäude, Promenadenstrasse, 8500 Frauenfeld

    Veranstaltungslink bei Facebook:
    www.facebook.com/events/1968261343443310/

    Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen und grüssen euch

    Carmen Bruss und Markus Holzer, Brennpunkt Schweiz

  • Petition in Zeichnung - Ultmativer Endspurt

    22-10-17 13:59 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition

    Am 10. August 2017, also drei Tage nach der polizeilichen Intervention auf dem Quälhof von Ulrich K. starteten wir die Folgepetition, welche die Absetzung von Kantonstierarzt Paul Witzig fordert. Diese Forderung ist die logische Konsquenz eines jahrelangen Zögerns und nicht Handelns seitens des Veterinäramtes Kanton Thurgau und seinem Vorsteher Paul Witzig. Der Kantonstierarzt geniesst bis heute die Rückendeckung seines Vorgesetzten, Regierungsrat Walter Schönholzer. Für diesen gilt weiterhin die Unschuldsvermutung. Wir hingegen sehen ihn in direkter Mitverantwortung für das Leid und das Sterben von Tieren in Hefenhofen, Den fehlbaren Kantonstierarzt von seinem Amt zu entfernen, wäre jetzt das Mindeste, was Schönholzer tun könnte und müsste. Bis heute zeigt dieser jedoch keine Bereitschaft, in seiner Funktion als Führer seines Departements Verantwortung zu übernehmen.

    Per heute fordern 4'444 Personen die sofortige Absetzung von Paul Witzig. Die Unterschriftensammlung dauert noch bis am 31. Oktober 2017. Falls ihr noch Unterschriftenbögen zu Hause oder in Zirkulation habt, sendet sie doch bitte baldmöglichst an uns zurück. Die Adresse findet ihr unten auf dem Unterschriftenbogen oder auf unserer Website (www.brennpunktschweiz.ch/kontakt.

    Vielen Dank für eure tolle Unterstützung und bis bald.
    Euer Markus von Brennpunkt Schweiz

  • Petition in Zeichnung - Fristverlängerung Bis 31. Oktober 2017

    12-10-17 07:39 Uhr

    "De Leu isch los" ist das Motto des Gastkantons Thurgau an der diesjährigen OLMA in St. Gallen. Zu diesem Anlass ist auch der Thurgauer Regierungsrat voll engagiert und versucht sicherlich über dieses Event, sein ramponiertes Image wieder etwas aufzupolieren.

    Dies ist einer der Gründe, weshalb wir entschieden haben, die Sammelfrist unserer Petition bis Ende Oktober 17 zu verlängern. Zudem entsprechen wir damit dem Wunsch einiger engagierter Menschen, welche gerne noch mehr Unterschriften sammeln möchten. Auch wenn unsere Petition mit über 4'000 Unterzeichnenden bereits den Anspruch einer kantonalen Initiative erreicht hat, möchten wir nun aus rein sportlichen Motiven heraus bis Ende Oktober die 5'000 knacken. Bist du dabei? Hast du dein Umfeld bereits mobilisiert?

    Let's go! - packen wir's an.

    Beste Grüsse
    Markus von Brennpunkt Schweiz

  • Petition in Zeichnung - Niveau Einer Intitiative / Verlängerung Der Zeichnungsfrist

    10-10-17 10:16 Uhr

    Mit Ihrer Unterschrift und der aktiven Unterstützung von vielen Menschen, welche sowohl in ihrem Umfeld als auch in der Öffentlichkeit Unterschriften gesammelt haben ist es uns gelungen, mit dieser Petition das Niveau einer kantonalen Initiative zu erreichen. Wir erwarten von der Thurgauer Regierung nichts Geringeres, als diese Tatsache und damit verbunden auch das Anliegen der Petition entsprechend zu gewichten.

    In den letzten Tagen wurden wir verschiedentlich angefragt, ob wir die Zeichnungsfrist für die Petition noch etwas verlängern könnten. Im Wissen darum, dass zahlreiche Unterschriftenbogen noch im Umlauf und mehrere Personen noch aktiv am Unterschriften sammeln sind, entsprechen wir gerne diesem Anliegen. Die Zeichnungsfrist wurde somit bis am 31. Oktober 23:59 Uhr verlängert und endet dann definitiv.

    Nochmals herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und beste Grüsse.

    Volksbewegung «Brennpunkt Schweiz»
    Salmsacherstrasse 25
    CH-8590 Romanshorn
    Tel. +41 71 440 00 28
    Mail: info@brennpunktschweiz.ch
    Web: www.brennpunktschweiz.ch

    «Ein einzelner Zweig bricht, doch ein Bündel von Zweigen ist stark.»
    Werden Sie jetzt Mitglied bei Brennpunkt Schweiz:
    www.brennpunktschweiz.ch/mitgliedschaft

  • Petition in Zeichnung - SCHLUSSSPURT - schaffen wir die 5'000?

    04-10-17 17:12 Uhr

    Heute hat unsere Onlinepetition die Grenze von 4'000 Unterstützerinnen und Unterstützer überschritten. Noch bis zum 9. Oktober sammeln wir weiter und möchten euch hiermit einladen, aktiv an diesem Endspurt teilzunehmen. Wie ihr das tun könnt?

    1. Petition unterzeichnen:
    www.openpetition.eu/petition/online/fall-ulrich-k-hefenhfen-wir-fordern-den-ruecktritt-von-walter-schoenholzer-und-paul-witzig

    2. Petition auf Facebook mit deinen Freunden teilen:
    www.facebook.com/share.php?u=https%3A%2F%2Fwww.openpetition.eu%2Fpetition%2Fonline%2Ffall-ulrich-k-hefenhfen-wir-fordern-den-ruecktritt-von-walter-schoenholzer-und-paul-witzig)

    3. Unterschriftenbogen herunterladen, ausdrucken und deine Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte unterschreiben lassen:
    www.openpetition.eu/pdf/unterschriftenformular/fall-ulrich-k-hefenhfen-wir-fordern-den-ruecktritt-von-walter-schoenholzer-und-paul-witzig

    4. Unterschriftenbogen so rasch wie möglich hochladen
    www.openpetition.eu/eingang/petition/fall-ulrich-k-hefenhfen-wir-fordern-den-ruecktritt-von-walter-schoenholzer-und-paul-witzig
    oder per Post senden an:
    Brennpunkt Schweiz, Salmsacherstrasse 25, 8590 Romanshorn

    Bis hierhin vielen 1000 Dank für eure tolle Unterstützung und
    die besten Grüsse

    Markus Holzer, Brennpunkt Schweiz
    www.brennpunktschweiz.ch

  • Untersuchung zum Fall Hefenhofen hat begonnen

    21-09-17 08:05 Uhr

    Die zur Aufarbeitung des mutmasslichen Tierschutzskandals im Kanton Thurgau eingesetzte Untersuchungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen. In einer ersten Sitzung wurden Arbeitspläne und eine Terminagenda erstellt. Bis vor Weihnachten will die Kommission einen ersten Zwischenbericht liefern. Dieser soll nach Möglichkeit auch erste Erkenntnisse enthalten.

    Die Kommission grenzt sich gegen parallel laufende Untersuchungen ab. Gemeint sind damit Strafanzeigen und Strafverfahren, Verwaltungsbeschwerden, Zivilklagen oder auch parlamentarische Vorstösse und damit auch unsere laufende Petition, welche die Absetzung von Kantonstierarzt Paul Witzig fordert.

    Während die Kommission ihre Arbeit macht, lenkt sich der verantwortliche Regierungsrat Walter Schönholzer mit der Vorfreude auf den Auftritt an der OLMA ab. Der Kanton Thurgau tritt dort als Gastkanton auf und will, Zitat Schönholzer: "...den Kanton Thurgau von seiner wahren Seite zeigen...". Nachdem Schönholzer in einem Interview selbst erwähnt hatte, dass der Kanton Thurgau in letzter Zeit eher negative Schlagzeilen gemacht habe, reagiert er auf Nachfragen des Journalisten ziemlich ungehalten. Auf die Frage, ob man den OLMA-Auftritt nun auch dazu nutzen möchte, um den Ruf des Kantons wieder etwas aufzupolieren
    , regiert der Regierungsrat höchst unprofessionell und verweigert kurzerhand die Beantwortung. Mit diesem Verhalten unterstreicht Schönholzer den Verdacht, Unangehmes und damit verbunden das eigene Versagen unter den Teppich wischen zu wollen und sich lieber mit den angenehmen Aufgaben seines Amtes zu beschäftigen.

    Ist das das Format eines Regierungsrates? Mit Sicherheit nicht: Was wir da sehen, ist ein Waschlappen mit einem hauchdünnen Nervenkostüm, unfähig, eigene Fehler einzugestehen und nicht in der Lage, aus diesen Fehlern heraus die richtigen Schlüsse und Konsequenzen zu ziehen.

    Deshalb sammeln wir weiter Unterschriften, um Herrn Schönholzer offiziell mitzuteilen, was er eigentlich zu tun hätte. In diesem Zusammenhang zeichnet sich bereits heute ab, dass sich Brennpunkt Schweiz an einer allfälligen Kampagne zur Abwahl von Walter Schönholzer beteiligen wird.

    WICHTIG: Die OLMA findet vom 12. bis 22. Oktober in St. Gallen statt. Walter Schönholzer hat angekündigt, mehr oder weniger jeden Tag vor Ort zu sein. Dieser Umstand bietet Gelegenheit für spontane Protestaktionen. Fühlt euch frei und und helft mit, dass Herr Schönholzer, sich auf die wirklich wichtigen Dinge in seinem Departement fokussiert. Brennpunkt Schweiz wird ebenfalls an der OLMA vertreten sein und fleissig Unterschriften sammeln.

  • Thurgauer Regierungsrat hat Untersuchungskommission eingesetzt

    06-09-17 15:40 Uhr

    Heute liess der Thurgauer Regierungsrat verlauten, alle Mitglieder der Utersuchungskommission im Fall Hefenhofen bestimmt zu haben. Wie bereits im Vorfeld kommuniziert wird die Kommission vom Zuger alt Regierungsrat Hanspeter Uster geleitet. Des weiteren sind Vertreter von Tierschutzorganisationen, der Berner Kantonstierarzt sowie zwei Vertreter des Thurgauer Paarlaments Mitglieder in der Kommission. Aufgabe der Kommission ist es, den Vollzug des Tierschutzes im Kanton Thurgau zu analysieren und Verbesserungsvorschläge ausarbeiten. Des weiteren soll sie allfälllige Fehleinschätzungen oder Fehlverhalten aufzeigen. Spätestens hier kommt unsere Forderung nach personellen Konsequenzen Gewicht: Kantonstierarzt Paul Witzig MUSS abgesetzt werden.

    Bis spätestens Ende Dezember 2017 muss die Kommission einen (Zwischen)bericht über den Stand der Arbeiten und erste Erkenntnisse abliefern. Wir bleiben dran.

    www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/kanton/thurgauer-regierungsrat-hat-untersuchungskommission-eingesetzt;art123841,5078508

  • Erneuter Problemhof - Erneut Handelt Das Veterinäramt Nicht!

    29-08-17 17:42 Uhr

    In einem heute publizierten Artikel ist die Rede von einem weiteren Thurgauer Hof, auf welchem desolate Zustände herrschen. Und wieder ist die Rede davon, dass das Veterinäramt unter der Leitung von Kantonstierarzt Paul Witzig mehrfach auf die Missstände hingewiesen wurde, aber trotzdem nichts unternahm.

    Das sind wiederum happige Vorwürfe an die Adresse von Paul Witzig. Sollten sich diese bestätigen, kann definitiv nicht mehr von einem Einzelfall gesprochen werden. Eines ist so oder so klar (oder sollte es zumindest sein): Diese Krise ist noch längst nicht vorbei und somit auch Schönholzers Kopf noch längst nicht aus der Schlinge. Wir bleiben dran.

    www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/wieder-ein-problemhof-im-thurgau-behoerden-pruefen-den-fall-nachbar-streit-um-fuenf-tote-kuehe-id7221026.html

  • Änderungen an der Petition

    28-08-17 21:22 Uhr

    Der Titel der Petition wurde geändert.


    Neuer Titel: FALL ULRICH K. HEFENHOFEN - Paul Witzig und Walter Schönholzer müssen weg!
    Wir fordern personelle Konsequenzen!