Economy

Für eine selbstbestimmte Waldbewirtschaftung – gegen eine EU-Politik der Bevormundung!

Petition is directed to
Europäisches Parlament und Europäische Kommission
28,123 supporters
56% achieved 50,000 for collection target
28,123 supporters
56% achieved 50,000 for collection target
  1. Launched 18/03/2024
  2. Time remaining > 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wir haben in Österreich bereits strenge Gesetze im Forstbereich. Seit Generationen werden unsere Wälder aktiv, nachhaltig bewirtschaftet. Es braucht dazu sicher KEINE solchen Vorgaben der EU, die ohne Praxisbezug über das Ziel hinausschießen.

Source:

4.4

1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Weil ein gesunder Wald bearbeitet werde muss ,wir habe in Europa 0,4% Urwald und der Rest ist Kulturwald Der Wald hat 17 Indikatoren die den Menschen der Gesellschaft zugute kommen ohne das ihnen was kostet .Aber nur dann wenn er gesund bleibt .Die Bewirtschaftung eines Waldes ist auf Gebiete Regionen aufgeteilt das eigentlich der Besitzer am besten weis was für seine Wald gut ist

Source:

4.1

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wir haben historisch gelernt!

Dieser Entwurf ist der Versuch, einen Eigentumsbereich von Bürgern als ersten Schritt zu kontrollieren. Aufgrund der imme mehr mangelnder werdenden Rechtssicherheit wird der 2. Schritt folgen durch Vorgabe und Limitierung, was einer Teil- Enteignung gleich kommen wird und somit das Grundgesetz juristisch ungangen werden kann. Der österreische Staat wäre souverän genug nur scheitert es am willen der idiologisierten Partei- Politik. Der Staat dient dem Volk und nicht ungekehrt!

Source:

3.5

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wir haben in Österreich bereits strenge Gesetze im Forstbereich. Seit Generationen werden unsere Wälder aktiv, nachhaltig bewirtschaftet. Es braucht dazu sicher KEINE solchen Vorgaben der EU, die ohne Praxisbezug über das Ziel hinausschießen.

Source:

3.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra Petiton

Contra der Petition: weil diese Regelung Global (und auch EU weit) fuer einen bessere Bewaldung sorgt und fuer mehr Umweltschutz steht. Contra weil hier das Eigeninteresse über das Gemeinwohl der Natur steht und eine Wald auch ohne Bewirtschaftung sehr, sehr gut (besser) überleben kann. Hat x tausende und Milllionen Jahre ohne uns funktioniert. Contra weil es hier v.a. um das Eindämmen der grossen exporte/importe und Kontrolle dieser Lieferketten in Bezug auf Soja und Palmöl geht.

Source: eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32023R1115

1.3

1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are the arguments against the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Das Problem sind nicht die verantwortungsvollen Waldbesitzer in Ländern mit guten Forstgesetzen sondern die skrupellosen Geschäftemacher, die mit allerlei Tricks illegal geschlägertes Holz aus aller Welt als zertifiziertes Holz teuer verscherbeln. Das Problem läßt sich nur mit lückenlosen Herkunftsnachweisen lösen, Ausnahmen für einzelne Länder wären deshalb kontraproduktiv. Den geringen Mehraufwand der Herkunftsdeklaration muß uns Waldbesitzern das Weltklima Wert sein!

Source:

3.0

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now