L’obbligo di celibato per i presbiteri cattolici di rito latino venga abolito. I presbiteri debbono poter scegliere se esercitare il loro ministero come celibatari o da sposati. Anche i presbiteri sposati debbono poter riprendere a esercitare il loro ministero, se lo desiderano.

Begründung

Motivazioni: E’ noto a tutti: il nostro molto stimato e apprezzato Parroco di Breil/Brigels (Grigioni, Svizzera) si è comportato con lealtà e ha comunicato pubblicamente la sua relazione con una donna. Il suo desiderio di poter vivere tale relazione alla luce del sole non costituirebbe alcuna difficoltà per la stragrande maggioranza dei parrocchiani. In definitiva Dio ha creato l’ essere umano con i suoi bisogni affettivi e la sua sessualità, e ha Egli stesso constatato che questa è cosa buona (cf. Genesi 1,31). Un problema di coscienza per noi: come cristiani battezzati ci è lecito permettere che, a causa del peso per loro eccessivo del celibato, dei presbiteri in servizio pastorale vengano sospesi e debbano bruscamente privare le parrocchie del loro servizio, vedendo anche compromessi la loro vita e sostentamento? Non arriverà anche il momento in cui Dio ci chiederà: «Perché lo avete tollerato?». Documenti: www.dropbox.com/sh/bg7ysypzuewcpn1/AACxpsmoScZP5rJVTK4b9UeEa?dl=0 Media: www.srf.ch/news/regional/graubuenden/katholische-kirche-brigels-verliert-verliebten-pfarrer www.nzz.ch/schweiz/wenn-priester-heimlich-lieben-ld.1404656

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Camartin Florentina aus Breil/Brigels
Frage an den Initiator
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Ivano bidi Imperia

    vor 8 Std.

    Semplicemente non è scritto da nessuna parte nel Vangelo e come può parlare di famiglia chi la rifiuta per principio?

  • vor 4 Tagen

    In der heutigen Zeit ist es wichtig das man ein Schritt nach vorne wagt. Die Pfarrer sollen auch lieben und geliebt werden. Wir sind im 2018 und dass Zölibad etwas veraltert. So können die Pfarrer ihre predigten halten und wiessen welche Probleme es geben kann un einer Familie.

  • vor 5 Tagen

    Dan gibt es keine vergewaltigungen. Und unsere Pfarrer haben auch das recht eine frau zu haben. Wir leben im Jahr 2018 und nicht mehr im Mittelalter.

  • am 06.10.2018

    Gleiche Rechte für ALLE, auch für Frauen, Priester etc. Rückbesinnung auf die Urchristlichen Werte.

  • Lucia Buess Langnau am Albis

    am 01.10.2018

    Weil es zu früheren Zeiten auch kein Zölibat gab. Es ist unnötig und führt oft zu grossem Leid. Ich denke nicht, dass das Gott gewollt ist.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/ch/petition/online/abolizione-dellobbligo-del-celibato/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON