Am 11. September 2018 wurde in Ankara um 5 Uhr morgens der in der Türkei lebende österreichische Journalist, Autor und Student Max Zirngast von der türkischen Polizei festgenommen.

Medienberichten zufolge scheint, wie bereits in zahlreichen ähnlich gelagerten Fällen, auch hier der Vorwurf auf „Unterstützung terroristischer Organisationen“ zu lauten. Max Zirngast ist stets als engagierter und solidarischer Kollege und exzellenter Studierender an der Universität Wien aufgetreten, der sich gegen gesellschaftliches Unrecht sowie für demokratische Rechte eingesetzt hat.

Wir, Studierende und Mitarbeitende der Universität Wien, sind der Überzeugung, dass es sich bei den ihm zur Last gelegten Vorwürfen um einen haltlosen Vorwand handelt, um kritische Stimmen in der türkischen Öffentlichkeit einzuschüchtern und mundtot zu machen. Max Zirngast wird, wie viele andere Menschen in der Türkei, allein wegen seiner politischen Überzeugung und journalistischen Arbeit verfolgt.

Wir verurteilen die Verhaftung von Max Zirngast auf das Schärfste und fordern seine sofortige Freilassung. Seitens der österreichischen Regierung und Diplomatie sollte nichts unversucht bleiben, um seine Freilassung zu erreichen.

#FreeMaxZirngast

Begründung

Journalistische Arbeit sowie der Einsatz für Demokratie, Menschenrechte und Rechtstaatlichkeit stellen Grundrechte dar, deren freie Ausübung jederzeit gewährleistet sein muss.

Erstunterzeichnende: criticaltheories.univie.ac.at/solidaritaet-max-zirngast

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Initiative "Solidarität mit Max Zirngast" aus Wien
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Nicole Müller-Freckmann Fredersdorf-Vogelsdorf

    vor 2 Std.

    Weil es zu viele aus Willkür festgehaltene Menschen in der Türkei gibt. Jeder Fall ist wichtig und sollte nicht hingenommen werden.

  • vor 2 Tagen

    Jemanden zu Unrecht seiner Freiheit zu berauben und das Recht auf Pressefreiheit mit Füßen zu treten, ist auf das Schärfste zu verurteilen. Max ist umgehend freizulassen!

    (Bearbeitet)

  • vor 3 Tagen

    Menschen müssen frei sein!

  • vor 3 Tagen

    Journalistische Arbeit sowie der Einsatz für Demokratie, Menschenrechte und Rechtstaatlichkeit stellen Grundrechte dar, deren freie Ausübung jederzeit gewährleistet sein muss.

  • vor 3 Tagen

    Weil es die Demokratie gefährdet

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/solidaritaet-mit-max-zirngast/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON