Region: Graz
Construction

Rettet die Gartenstadt! – Aufruf zum Erhalt und Wiederbeleben der Gartenstadt St. Peter, Graz

Petition is directed to
Vizebürgermeisterin und Beauftragte der Stadtbaudirektion und Umweltamt der Stadt Graz Judith Schwentner
1,578 889 in Graz
39% from 2,300 for quorum
  1. Launched June 2022
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern einen sofortigen Baustopp jeglicher geplanter Projekte, die die Gartenstadt in ihrem einzigartigen Bild unwiderruflich zerstören würden.

So widerspricht etwa ein geplantes Bauprojekt in der Rudolf-Hans-Bartsch-Straße den Vorgaben des Grazer Altstadterhaltungsgesetzes. Diese sieht vor, die Vorgärten, Fassaden und Gärten in ihrem ortsüblichen Erscheinungsbild zu bewahren. Eine Tiefgarageneinfahrt im Vorgarten und der Bau eines Wohnblocks im blühenden Garten gehören nicht dazu.

Wir fordern eine Überarbeitung des Flächenwidmungsplans der Schutzzone 6 "Gartenstadt" in Graz, St. Peter. Es soll ein Bebauungsplan seitens der zuständigen Behörden in Zusammenarbeit mit den Bürger*innen für die Schutzzone erarbeitet werden, um die Interessen der Bürger*innen in Graz, St. Peter hinsichtlich zukünftiger Verbauung wahren zu können.

Wir fordern das Neudenken der Gartenstadt zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Viertel im Vorbild eines Superblocks, wie er in Barcelona erstmals ins Leben gerufen wurde. Es wäre das erste „Superviertel“ in Graz und soll zeigen, wie gemeinschaftliches Leben in der Stadt möglich ist, an dem alle Bürger*innen teilnehmen und von der Schönheit der ökologisch-gesunden Gartenstadt profitieren können.

Reason

Diese Forderungen sind von enormer Wichtigkeit, um ein Exempel zu statuieren, welches Umweltschutz und gesamtgesellschaftliches Denken im Jahr 2022 an vorderster Stelle der Stadtplanung sieht. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren, wenn es darum geht willkürliche und durch den Profitgedanken befeuerte Bodenversiegelung zu stoppen. Jede Maßnahme, die getroffen werden kann, um der Klimakatastrophe entgegenzuwirken, muss heute gesetzt werden!

Translate this petition now

new language version

News

Der investorengetriebene Bauwahn in Graz zerstört seit Jahren das Erbe dieser Stadt und macht keinerlei Halt vor Lebensqualität oder den Bedürfnissen der Anwohner. Das muss endlich ein Ende haben.

Geh bitte, es soll ja eh nicht nur nachverdichtet werden, sondern nachhaltig nachversiegelt! Ein Tiefgaragerl dazu, hab ich gehört, für die kurzen Wege mit dem Automobil in der Stadt, passt also. All diese von unseren naiven Vorfahren hinterlassenen Gärten müssen endlich weg, da wird im Regen der Anzug immer so fürchterlich schmutzig. Dabei liegt doch Geld auf jeder Wiese! Würden diese lähmenden Genehmigungen nicht immer so lange dauern, wären wir schon längst im Stadtentwicklungshimmel.

Why people sign

1 day ago

Diese Stadt soll von den Menschen gestaltet werden, die hier wohnen und nicht vom Kapital und den Autofahrys

on 09 Jan 2023

In Österreich wird viel zu viel Grün, freie Flächen und Erholungsgebiete unnötig verbaut.

on 25 Nov 2022

Es wird schon zuviel verschandelt und charakterlos lieblos zubetoniert

on 19 Nov 2022

Bin gegen die Verbauung der Grünflächen, und gegen die Zerstörung schöner alten Häuser.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/rettet-die-gartenstadt-aufruf-zum-erhalt-und-wiederbeleben-der-gartenstadt-st-peter-graz/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now