Health

Stoppt die neue Mobilfunktechnologie 5G

Petition is directed to
Kommissionspräsidentin EU und EU-Parlament
292 Supporters
3% achieved 10.000 for collection target
  1. Launched 19/09/2019
  2. Collection yet 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Die neue Mobilfunktechnologie 5G ist noch nicht allumfassend wissenschaftlich auf gesundheitliche Verträglichkeit geprüft, deshalb ist der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes sehr bedenklich.

Der europaweite Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes ist in vollem Gange. Trotz massiver Bedenken und Warnungen durch hunderte von Wissenschaftlern und Ärzten weltweit! Bereits 2007 warnte die Europäische Umweltbehörde vor möglichen Krebsrisiken.

Es darf keine Großversuche an der Bevölkerung Europas geben! Erst bauen und dann schauen, das akzeptieren wir nicht!

Der Artikel 191 des EU-Vertrages muss eingehalten werden und somit soll auch das Vorsorgeprinzip für die neue Mobilfunktechnologie 5G gelten. Demnach sind die Bürger grundsätzlich vor Produkten zu schützen, deren Unbedenklichkeit noch nicht erwiesen ist.

Stoppt die Einführung der neuen Mobilfunktechnologie 5G, bis wissenschaftliche Studien vorliegen, die belegen, dass keine gesundheitlichen Schädigungen durch 5G verursacht werden!

Es wird mehr darüber diskutiert und beraten, ob HUAWEI bei der Umsetzung mit einbezogen werden soll, als über die Gesundheit der Bevölkerung. Bei der Diskussion um HUAWEI geht es hauptsächlich um die Datensicherheit – aber die Gesundheit der Bevölkerung spielt keine Rolle.

Wollen wir, die Bevölkerung Europas, Versuchskaninchen sein?

In vielen Ländern Europas protestieren Bürger gegen die Einführung der neuen Mobilfunktechnologie 5G, bis deren Unschädlichkeit bewiesen ist. Nur wenn wir, die Bevölkerung Europas, gegen die Einführung 5G protestieren, werden sich das EU-Parlament und die Kommissionspräsidentin dieser Angelegenheit annehmen. In Bayern haben 1,7 Millionen Bürger für die Bienen gestimmt und schon haben die Politiker kurzfristig reagiert und die gestellten Forderungen übernommen. Dies sollte uns ein Vorbild sein.

Allein sind wir machtlos, aber gemeinsam sind wir stark. Deshalb zählt jede Stimme. Wir fordern das EU-Parlament und die Kommissionspräsidentin auf, den sofortigen Stopp der Einführung und Umsetzung der neuen Mobilfunktechnologie in der Europäischen Union zu veranlassen, sowie die Einsetzung unabhängiger Wissenschaftler, die objektiv die Gesundheitsrisiken wissenschaftlich fundiert erforschen. Denn es geht um unser Leben und eine enkeltaugliche Zukunft!

Reason

Durch die elektromagnetischen Strahlen werden unsere Hirnströme geschädigt. [1] Unsere Erbinformationen werden destabilisiert und unsere Spermien werden geschädigt. Herr Prof. Kühling (Vorsitz wissenschaftlichen Beirat BUND) hat in einem Interview mit dem Journalisten Herrn Gabor Steingart auf zwei große weltweit bekannte Studien in den USA und Italien hingewiesen, die bei Tierversuchen Tumorbildungen durch elektromagnetische Strahlungen festgestellt haben. Auch gibt es in Deutschland zwei Studien, die bei Ratten Tumorbildungen feststellten. Bei einem Medikament würden solche Ergebnisse dazu führen, dass es sofort vom Markt genommen würde.

In einem jüngst veröffentlichten Bericht [7] warnen 400 Mediziner und Naturwissenschaftler: „Mit der Implementierung von 5G drohen ernste, irreversible Konsequenzen für den Menschen.“

Gerade für sensible Personengruppen, wie Kinder und Jugendliche oder ältere und bereits chronisch kranke Menschen, wird die zu erwartende erhöhte Strahlenbelastung eine Katastrophe.[2] [3] Für elektrohypersensible Menschen, die jetzt schon extrem unter der nahezu flächendeckenden Strahlenbelastung leiden, wird es keine expositionsfreien Zonen mehr geben. Die Schweiz hat hier besondere Schutzmaßnahmen getroffen: An Orten, wo sich Menschen längere Zeit aufhalten z.B. Kindergärten, Altersheime und ähnliche, darf die Strahlenbelastung nur 10% der EU-üblichen Strahlenwerte betragen.

Der Artikel 191 des geltenden EU-Vertrages legt fest, dass die Umweltpolitik der EU auf der Grundlage der Vorsorge und Vorbeugung beruht.

Wäre es nach der Europäischen Umweltbehörde gegangen, hätte sie auch für die Mobilfunktechnologie das Vorsorgeprinzip angewandt.

Folgende Zitate zeigen auf, wie die politische Einstellung zur Umsetzung von Artikel 191 des geltenden EU-Vertrages aussieht:

  • Die Anwendung des Vorsorgeprinzips auf die Mobilfunktechnologie sei eine zu drastische Maßnahme (Kabinettschef des amtierenden EU-Gesundheitskommissars Vytenis Andriukaitis)
  • Der Mobilfunk ist eine junge Technologie. Hier sind noch offene Fragen, die noch beantwortet werden müssen. Die Umsetzung von 5G wird wissenschaftlich begleitet (Nicole Meßmer - Sprecherin des Bundesamtes für Strahlenschutz)
  • Die EU-Kommission wartet lieber auf konkrete Beweise, aber das kommt immer zu spät. Wenn der Schaden nachgewiesen wird, ist er bereits entstanden. Ähnliche Bedenken wie bei 5G gab es bei Asbest, dem krebserregenden Weichmacher PCB und den Rinderwahnsinn. (David Gee – ehemaliger Chefberater der Europäischen Umweltbehörde)

Die Telekom verspricht, dass bis 2025 in der Bundesrepublik Deutschland 99% der Fläche mit 5G versorgt werden. [4] Das bedeutet, statt bisher 70.000 Anlagen werden dann 700.000 bis 800.000 Anlagen installiert sein. [5] [6] Pro Quadratkilometer ist es bisher eine Mobilfunkanlage. In Zukunft werden es pro Quadratkilometer ca. 150 Mobilfunkanlagen sein.

[1] morning-briefing.gaborsteingart.com/go/tzxnfdqpccfw1v0l86rt28fjp4ccpgbuqrckkwok87hh/18

[2] morning-briefing.gaborsteingart.com/go/tzxnfdqpccfw1v0l86rt28fjp4ccpgbuqrckkwok87hh/18

[3] www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384-all.html

[4] www.golem.de/news/funkloecher-telekom-bietet-freiwillig-hohe-5g-netzabdeckung-an-1810-137070.html

[5] morning-briefing.gaborsteingart.com/go/tzxnfdqpccfw1v0l86rt28fjp4ccpgbuqrckkwok87hh/18

[6] www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384-all.html

[7] www.5gspaceappeal.org/the-appeal

Thank you for your support, Interessenvertretung 50Plus e.V. from Eberbach
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Not yet a PRO argument.

contra

Die Mobifunkfrequenzen interferieren mit den Frequenzen, mit denen unsere Körperzellen kommunizieren. Diese Kommunikation funktioniert dann nicht mehr, und so liegen unsere Selbstheilungskräfte brach. Durch die Belastung der Moblifunkstrahlung kann unser Körper nur noch schwerlich Gifte ausscheiden, die wir zunehmend in unserer umwelt haben.. Das ist ein Grund, weswegen die Krebsrate durch diese Strahlenbelastung zunimmt.

Why people sign

  • 17 h. ago

    5 G ist gesundheitsschädlich für Mensch und Tier und ich will nicht, dass das durchkommt.

  • Jeanne Holly Gaienhofen

    1 day ago

    5G ist womöglich schädlich für Menschen, Tiere und Umwelt und auch unnötig. Es geht genau so gut mit Glasfaser und Lanverbindung.

  • 3 days ago

    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

  • 3 days ago

    Weil es um die Gesundheit aller Menschen geht.

  • 4 days ago

    Was hier geschieht ist großes Unrecht. Das müssen wir verhindern.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stoppt-die-neue-mobilfunktechnologie-5g/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now