• By: Stephan Händel more
  • To: Europaisches Parlament
  • Region: Europäische Union more
    Topic: Economy mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Language: German
  • Gescheitert
  • 1.302 Supporters
    Collection concluded

Petition gegen die Freihandelszone mit den USA

-

Barack Obama hat ein Freihandelsabkommen mit der EU vorgeschlagen, zu welchem bereits am selben Tag ermöglichende Gespräche selbst auf höchster EU-Ebene in Aussicht gestellt und angebahnt werden, ohne dass dieser augenscheinlich aus US-amerikanischem Eigennutz bereitete Vorschlag ausreichend weltsozialpolitisch thematisiert wurde. Einer möglichen Erweiterung des Binnenmarktes muss allein aus moralischen Gründen durch das europäische Volk energisch widersprochen werden.

Reasons:

Die Errichtung eines Freihandelsabkommens mit einer großen Nation wie den USA bedeutet auf lange Sicht eine Vergrößerung des bereits bestehenden europäischen Binnenmarktes und birgt damit u.a. die Gefahr einer weiteren Abschaffung von Schutzzöllen zum Schaden der EU. Viel schlimmer jedoch ist die weitere Abschottung der Wohlstandsfestung EU/USA gegenüber Dritte-Welt-Ländern und die damit verbundene und durch entsprechende Politik induzierte Verschlimmerung der Wirtschaftslage entsprechend abgehängter Staaten. Es stellt sich die Frage, ob weiteres Wachstum und höhere Exporte zwischen den führenden Industrienationen dieser Welt auf Kosten der Leistungsfähigkeit schwächerer Staaten überhaupt noch im Interesse des aufgeklärten, europäischen Volkes sind oder sein sollten.

In the name of all signers.

Leipzig, 13 Feb 2013 (aktiv bis 12 Aug 2013)


Debate about petition

PRO: Die Art und Weise, wie das Freihandelsabkommen angebahnt wird, von oben ohne Diskurs folgt der Spur des Wachstums. Die Volkssouveränittät wird beschnitten. Ich habe www.openpetition.de/petition/online/petition-zur-abloesung-von-wachstum-als-maxime-fuer-wohlstand-gegen-die-faehigkeit-zu-gedeihen ...

PRO: - arbeitsrechtliche mindeststandards USA hat nur 2 von 8 konventionen für arbeitsrechtliche mindeststandards unterschrieben. das bedeutet, us firmen haben hier einen wettbewerbsvorteil. langfristig bedeutet das eine aushöhlung dieser mindeststandards.

CONTRA: Mit einem umfassenden Pakt wollen EU und USA eine transatlantische Freihandelszone erschaffen. Verkauft wird uns die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) als gigantisches Wachstumsprogramm – bezahlen müssen es die BürgerInnen in EU und ...

CONTRA: Die Ausgliederung der Gerichtsbarkeit aus der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist deshalb gefährlich, weil - Geheimgerichte entstehen, die nicht öffentlich tagen - diese Gerichte mit Rechtsanwälten besetzt werden, die von jeder Seite gestellt werden und ...

>>> Go to debate



Supporters by country

Landnumber  Quorum?
Deutschland 1.231 1,7%
Österreich 47 0,3%
Schweiz 6
Spanien 3 0,0%

Petition statistics

Short link