Brüsseler Manifest

Für eine globale soziale Marktwirtschaft

  1. Wir wollen wieder Werte weiterentwickeln.

  2. Wir wollen eine weltweite, globale soziale Marktwirtschaft.

  3. Wir wollen weltweite wirtschaftliche Solidarität statt Wirtschaftskriege. Wir wollen soziales Dumping beenden und damit wesentlich auch Fluchtursachen bekämpfen. Wir wollen weltweit wirtschaftliche Hilfe zur Selbsthilfe leisten und vorantreiben.

  4. Wir wollen Europa weiterentwickeln. Wir bekennen uns zur Europäischen Säule sozialer Rechte, siehe ec.europa.eu/commission/priorities/deeper-and-fairer-economic-and-monetary-union/european-pillar-social-rights/european-pillar-social-rights-20-principles_de.

  5. Wir wissen um den Wert der Schöpfung. Wir wollen sie weltweit wieder bewahren. Wir wollen Weltmeere schonen und ihre Überfischung wirksam beenden. Wir wollen uns dafür einsetzen, daß nicht nur die EU aufhört, vor Westafrikas Küsten zu fischen.

  6. Wir wollen Waffenexporte verringern und mittelfristig vermeiden. Wir wollen, daß Deutschland Vorreiter darin wird, die weltweite Rüstungsindustrie auf friedliche Produktionen umzustellen. Wir wollen Stellvertreterkriege verhindern.

  7. Wir wollen eine friedliche Weltordnung. Wir wollen die Vereinten Nationen stärken. Wir wissen, daß das ohne eine starke Europäische Union nicht geht, auch militärisch.

  8. Wir wollen eine europäische Finanzordnung. Damit wollen wir im europäischen Haus anfangen und beweisen, daß finanzielle Solidarität, gegenseitige Unterstützung und nachhaltige allseitige Ausgabendisziplin allen nutzt und weltweit möglich ist.

  9. Wir wollen einen besseren Verbraucherschutz. Wir unterstützen die Initiative der EU-Kommission zu einem New Deal für den Verbraucherschutz, vgl. europa.eu/rapid/press-release_IP-18-3041_de.htm.

  10. Wir wollen auch parteiintern einen solidarischen Umgang miteinander pflegen.

Brüssel, am 19. April 2018 Otfrid Weiss (Erstunterzeichner)

Reason

Wer etwas ändern, zum Besseren bewegen will, braucht positive Werte und Ziele. Nur negativ zu denken, dagegen zu sein, andere zu bekämpfen, bringt unsere Demokratie nicht voran.

Dieses Brüsseler Manifest ist der Versuch, in zehn prägnanten Willensbekundungen positive Werte und Ziele voranzustellen, denen sich möglichst viele Menschen anschließen können. Dabei sind Mitglieder der CDU besonders aufgefordert mitzumachen. Aber auch Menschen, die sich noch nicht entschließen konnten, in einer Partei an der Willensbildung des Volkes mitzuwirken (Artikel 21 Grundgesetz), sind zur Unterstützung durch ihre Unterschrift willkommen.

Thank you for your support, Otfrid Georg Johannes Weiss from Dresden
Question to the initiator

News

  • Liebe Mitunterzeichner des Brüsseler Manifests,

    zwei Tage nach der erdrutschartigen Europawahl endet die Laufzeit unserer Open Petition. Nach zwei Landtagswahlen im letzten Herbst (in Bayern und Hessen) und jetzt dieser Europawahl ist klar, daß Deutschland sich politisch deutlich verändert hat.

    Leider ist Deutschland darin sehr gespalten. Während im Westen rechtspopulistische Parteien kaum über zehn Prozent kommen und die GRÜNEN eher über 20 Prozent, sieht es im Osten umgekehrt aus. Bedarf am Brüsseler Manifest gäbe es weiterhin.

    In diesem Sinne danke ich Ihnen allen für Ihr Engagement
    und grüße Sie herzlich aus Brüssel
    Ihr Otfrid Weiss

    Otfrid.Weiss@web.de
    +49 (179) 471-6097

pro

Der Link zum New Deal für den Verbraucherschutz ist durch den Punkt dahinter nicht klickbar. Hier der Link ohne Punkt:

contra

No CONTRA argument yet.