Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Widerstand als Pflicht
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" Bertolt Brecht Die Krim hat abgestimmt - und bei einer Vielzahl an Teilnehmern und der großen Zustimmung von 96% ihr eigenes Schicksal bestimmt. Die Wahlen waren nach meiner Auffassung absolut demokratisch. Es gibt keinen plausiblen Grund, das Ergebnis - außer aus machtpolitischen oder geostrategischen Interessen des Westens - nicht anzuerkennen. Doch diese Interessen des Westens sind falsch. Am Ende hat der Wille des Volkes Vorrang - übrigens nicht nur auf der Krim.
3 Counterarguments Show
Diese Menschen die auf Krim für Russland ihre Stimmen abgegeben haben, haben die jetzige ukrainische Regierung nicht akzeptiert und wollen sich durch diese nicht unterdrücken lassen. Die Demonstranten auf Maidan haben auch die Regierung und den Präsidenten nicht akzeptiert, eigene Leute und Polizisten geschlagen, niedergemacht und getötet. Solche werden von der EU uns USA unterstützt und das Volk auf Krim nicht. ich finds hart.
1 Counterargument Show
    Völkerrecht als Recht der Völker und nicht der Staaten
Völkerrecht sollte das Recht der Völker sein, über ihr Schicksal selber zu entscheiden. Das bedeutet direkte Demokratie. Genau das ist gerade auf der Krim passiert und sollte anerkannt werden. Die EU mischt sich in Dinge ein, die sie nichts angeht und respektiert keine direkten demokratischen Entscheidungen so wie z.B. erst vor kurzem in der Schweiz bezüglich der Personenfreizügigkeit mit der EU, wobei die Schweiz deswegen unter Druck gesetzt wird. Diesem antidemokratischen Selbstverständnis der Eurokraten muss eine Grenze gesetzt werden.
1 Counterargument Show
    Mitbürger Deutschlands wollt Ihr auch gerettet werden?
Der Verfasser der Petition ist ein Herr / eine Frau Stadthagen? Gibt es diesen Namen überhaupt in Deutschland, oder verbirgt sich unter dem Decknamen einer niedersächsischen Kleinstadt im Schaumburger Land, dem SPD-Wahlkreis des Herrn Edaty, ein Russe oder anderer Mitbürger, gleich welcher ethnischer Abstammung, der schon darauf wartet, daß auch die in Deutschland lebenden z.B. Russen unter Annektion unseres deutschen Vaterlandes "geschützt und befreit werden müssen? Ich jedenfalls nicht!!!
9 Counterarguments Show
    Ist Brüssel verantwortungslos?
Zu dieser Grundsatzfrage möchte ich mich nicht äußern, aber zur Verantwortungslosigkeit von Brüssel, wo zwar über alle Mitgliedsstaaten befunden wird, aber alle kritischen Punkte von Verantwortung auf das Kriegs traumatisierte Deutschland abgeschoben wird, wo unsere Bevölkerung wieder für die Brüsseler Fehler als Sündenlamm büßen wird. So geht es nicht, Brüssel ist in der militärischen Führungsrolle und nicht Deutschland, was ja auch aus Brüssel regiert wird. Brüssel kann sich nicht nur die Rosinen rauspicken, sondern muss auch Verantwortung übernehmen, sonst läuft es wie im Kindergarten.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Obwohl es unter aller Kanone inszeniert war, erkenne ich das Referendum an, denn ich denke, die Mehrheit der Krim Bewohner hätte sich auch ohne verlogene Russen-Propaganda, ohne Russen-Panzer, ohne verlogene West-Propaganda und ohne Faschisten in Kiew und mit unabhängigen Wahl-Beobachtern für einen Anschluss an Russland entschieden. Rein kulturell. Aber eine Pro-Russland-Petition? Was soll das sein? Eine Petition, die die Kreml-Politik befürwortet? Eine Petition, die Putins Machtspielchen geil findet? Niemals!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Tschetschenien?!?
DAS WILLEN DES VOLKES?!?! Ja, warum gibt es denn dann kein Referendum über eine Abspaltung in TSCHETSCHENIEN?!? WO ist denn da bitteschön die Demokratie und der Willen des Volkes?!? Wo werden denn da die Interessen der Tschetschenen berücksichtigt? Gerade bei Russland von "absoluter Demokratie" zu sprechen ist doch ein Witz! Nachdem Russland in der Vergangenheit Osteuropa eingenommen hatte, machen sich die heutigen unabhängigen Länder zurecht Sorgen darum, wenn Russland irgendetwas beansprucht.
5 Counterarguments Show
    Wer verhält sich faschistisch?
Die Ukraine wollte, nach unter schwersten Verlusten russischer Okkupation im Jahre 1939 und der Deportation bzw. Ermordung und stillen Vernichtung tausender Ukrainer, endlich -völlig- frei sein von russischer Staats-Bevormundung und mit ihren auch im Lande lebenden russischen Halbbrüdern und Halbschwestern weiterhin friedlich zusammen leben. Von der Ukraine ist noch nie ein Krieg ausgegangen! Russen in ihrem Jahrhunderte andauerndem Hegemoniebestreben haben alle Freiheitsbestrebungen ihrer "verbündeten (Sowjet-)Republiken" blutig bekämpft, die Ukraine soll als Kleinrußland gesehen werden.
6 Counterarguments Show
    Unterzeichner, lebt dort unter Russenführung!
Ein demokratisches Referendum kann nicht unter dem psychischen Druck der Angst von bewaffnetem russischen Militär ---wie auf der Krim--- ohne UA- u. EU-Beobachter stattfinden u. dabei die Menschen fragen, ob sie künftig zu Rußl. gehören od. nicht mehr der Ukraine angehören wollen!!! Wo liegt hier die Entscheidungsfreiheit dieser nicht legitimen "Abstimmung", die sehr viele Krim-Ukrainer u. Krim-Tataren berechtigt ignoriert haben? Wahldurchführung wie in der ehemaligen DDR mit der Ausnahme, daß es dort keine aktive Militärpäsenz vor u. während der Wahl am Abstimmungsort gab.
Source: Aber der unnatürliche Wahlausgang ist voll identisch!
2 Counterarguments Show
    123 Prozent Zustimmung!
Ein Heer von »unbekannten Soldaten« rückt ein, dann findet ein Referendum statt, bei dem völlig im Dunkeln liegt, ob es wirklich demokratisch ist. Wir wissen nicht einmal, ob kritische Volksgruppen nicht eingeschüchtert oder in irgendeiner Weise behindert wurden. Genau genommen: WIR WISSEN NICHTS! Im Prinzip hat Russland der Ukraine den Krieg erklärt. Das Referendum ist eine Farce, genauso wie der »Sender Gleiwitz« eine Farce gewesen ist. Russland ist großer Meister, wenn es um Demütigung und Macho-Gehabe geht. Für die Interessen eines solchen Landes gebe ich meine Stimme nicht.
1 Counterargument Show
    Ausgewogenheit
Wieso muss die Petition mit "...Pro Russland" überschrieben werden? Den Rest brauche ich garnicht mehr lesen, weil mir das "Pro Russland" schon genügt. Keine Frage: Das Referendum auf der Krim ist völkerrechtlich korrekt. Deshalb würde ich eine Petition, die das sauber als richtig darstellt auch sofort unterschreiben. Aber nur, weil im Westen Propaganda gegen Russland gemacht wird, heißt das nicht, dass Russland und Putin nur gut ist. Die haben genauso Dreck am stecken.
3 Counterarguments Show