Sports

Für Amateurfußballspiele vor Publikum in NÖ auch bei Coronaampelfarbe Orange

Petition is directed to
NÖ. Landesregierung, LH Mag.a Johanna Mikl-Leitner und LR Mag. Jochen Danninger
5.660 Supporters 4.780 in Lower Austria
70% from 6.800 for quorum
  1. Launched 03/10/2020
  2. Time remaining 8 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Mit Gültigkeit von Montag, 5.10.2020 werden Maßnahmen für Fußball-Amateurvereine anlässlich der „Corona-Pandemie“ in Niederösterreich verschärft: Dieser Schritt, in Bezirken mit oranger Ampelfarbe kein Publikum mehr zuzulassen, ist eine nicht nachvollziehbare Handlung, sie trifft Menschen und Gemeinschaften mit voller Härte.

Daher wird von der NÖ. Landesregierung, im besonderen von LH Mag.a Johanna Mikl-Leitner und LR Mag. Jochen Danninger folgendes gefordert:

1.) die sofortige Rücknahme der entsprechenden Verordnung

2.) die umgehende Ermöglichung von Spielen vor Publikum auch in Bezirken mit "oranger Ampelfarbe" nach den vom Bund festgelegten Kriterien (Zuschaueranzahlbegrenzung, Abstands- und Hygieneregeln, Präventionskonzept)

Reason

Alle Amateurfußballvereine haben sich zuletzt redlich bemüht, die von der Bundesregierung aufgestellten Vorgaben bezüglich Hygiene, Abstandsregelungen und Mund-Nasen-Schutz sowie Präventionskonzepte zu erfüllen. Dafür wurde im Gegenzug versprochen, dass der Spielbetrieb vor Publikum weitergeführt werden kann.

Fußballklubs im Amateurbereich leben vornehmlich von Sponsor *innen (u.a. Bandenwerbung, Patronanzen, Ballspenden, Werbejingles bzw. -durchsagen während der Matches), Eintrittsgeldern, Kantinenerlösen und Erträge aus diversen Veranstaltungen (Sportlerkränzchen, Feste, Frühschoppen, Adventmärkte, etc.).

Durch den Ausschluss von Zuschauer *innen fallen diese lebenswichtigen Erträge kurz- bzw. mittelfristig zur Gänze weg, auch Unterstützer *innen, die auf die Gegenleistung der öffentlichen Präsenz bzw. Bewerbung angewiesen sind, werden ihr Sponsoring über kurz oder lang sein lassen.

Bei der Fortführung des Spielbetriebes mit Geisterspielen entstehen aber beträchtliche Aufwendungen (u.a. Fixkosten für den Erhalt des Sportplatzes, die pauschale Reiseaufwandsentschädigung für Spieler und Trainer, Schiedsrichtergebühren, etc.).

Das ist die eine Seite der Medaille. Die andere ist die soziale Dimension von Fußballverein und Fußballplatz. Es besteht die unmittelbare Gefahr, dass sas soziale Leben in Dorfgemeinschaften und Vereinen durch die Aufrechterhaltung der Verordnung nachhaltig zerstört wird. Physical distancing unter bestimmten Umständen wie diesen ja – social distancing aber ist ein No-Go, es bringt die Menschen auseinander und zerstört die Grundfesten unserer Republik.

Ebenso ist die wirtschaftliche Seite zu berücksichtigen: Am Amateuerfußballbetrieb mit Zuschauerinnen hängen auch viele lokale Unternehmen, wie Fleischereien, Bäckereien, Brauereien, Winzer, Lebensmittel- und Getränkehändler, etc. Auch diese werden durch die geplante Verordnung Schaden nehmen, was die regionale und lokale Wirtschaft nachhaltig schwächt.

Daher fordern die Unterstützer *innen dieser Petition

1.) die sofortige Rücknahme der entsprechenden Verordnung 2.) die umgehende Ermöglichung von Spielen vor Publikum auch in Bezirken mit "oranger Ampelfarbe" nach den vom Bund festgelegten Kriterien (Zuschaueranzahlbegrenzung, Abstands- und Hygieneregeln, Präventionskonzept)

Thank you for your support, Michael Karjalainen-Dräger from Rohrendorf
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Weil Sport wichtig ist um soziale Kontakte zu knüpfen und wegen der Gesundheit, weil es ohne Zuschauer keine Fußballvereine mehr gibt!!!

Solange sich Fans nicht an Richtlinien halten, ist es nachvollziehbar

Why people sign

  • Not public Hollabrunn

    23 hours ago

    Gehe selber gerne zu Amateurfußballspielen und ich bin selber Amateurfußballer.

  • Moißl Eva Maria Hüttendorf

    2 days ago

    Weil die kleinen Vereine die Einnahmen der Zuschauer brauchen und weil wir selber auch zuschauen wollen!

  • Veronika Urstöger Gloggnitz-Heufeld

    2 days ago

    kleine Vereine gehören unterstützt

  • Hameter Tanja Wilhelmsdorf

    3 days ago

    Mein Sohn spielt in U7-9

  • Michael Nikitsch Waidhofen an der Thaya

    3 days ago

    Gleichheitsrecht für alle die Bundesliga darf mit 1500 spielen und die kleinen Vereine mit höchstens 400 nicht.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/fuer-amateurfussballspiele-vor-publikum-in-noe-auch-bei-coronaampelfarbe-orange/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international