Environment

EINWENDUNGEN gegen die Änderungen des Flächenwidmungsplanes = Umwandlung von 72 ha Wald/Lachforst

Petition is directed to
Gemeinde Neukirchen an der Enknach
1.315 Supporters 48 in Neukirchen an der Enknach
100% from 40 for quorum
  1. Launched October 2020
  2. Time remaining 13 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Ich erhebe mit meiner Unterschrift Einwendungen gegen folgende Änderungen:

Flächenwidmungsplan Nr. 4 - Änderung Nr. 54 und Örtliches Entwicklungskonzept Nr. 2 -Änderung Nr. 14

„Erweiterung-Industriepark Braunau am Inn – Neukirchen a.d. Enknach“, von "Betriebsbaugebiet bzw. Grünland für die Land-und Forstwirtschaft" in "IF-Industrielle Funktion" und "Grünzug / Waldgürtel Industrie-Park / Industriegebiet" – Gemeinde Neukirchen an der Enknach, GZ.: 031-2 ÖEK 2.14 ; FWP 4.54/pc/20.

(https://www.ooe-umweltanwaltschaft.at/Mediendateien/flawi%20enknach.pdf)

(genaue Beschreibung siehe Onlinepetition – QR-Code)

Reason

Herzlich Willkomen zur Petition "Rettet den Lachforst"

Gemäß § 21 Abs. 1 OÖ ROG dürfen Flächen ausschließlich in Bauland umgewidmet werden, die dem Baulandbedarf der nächsten 5 Jahre entsprechen.

Ein konkreter Bedarf für die nächsten fünf Jahre besteht nicht, zumal von den bereits als Industriegebiet gewidmete Fläche noch 50 ha unbebaut sind.

Jeder Quadratmeter Wald hat in der heutigen Zeit eine immens wichtige Rolle für den Klimaschutz.

Eine Umwidmung des bestehenden Waldes, in der Folge Rodung und Industrialisierung bedeuten schall- und lufttechnische Auswirkungen auf die Bevölkerung. Der Lachforst dient den Bürgern der Stadtgemeinde Braunau am Inn und den umliegenden Gemeinden als Naherholungsgebiet. Das Naherholungsgebiet für die betroffene Bevölkerung geht unwiederbringlich verloren, ebenso das Habitat für wildlebende Tiere, wodurch es zu einem erheblichen Verlust an Lebensqualität kommen wird.

Über 72 ha verlorener Waldboden vernichten jegliche ökologische Bodenfunktion und gefährden das Wasserschutzgebiet sowie den Wasserhaushalt. Grundwasserprobleme sind schon jetzt zu verzeichnen und werden durch weitere Wasserentnahmen verstärkt. Es kann nicht sein, dass trotz des sinkenden Grundwassers neuerlich essentielle Waldfläche verloren geht.

Es muss aus unserer Sicht sichergestellt werden, dass es zu keinem weiteren Sinken des Grundwasserspiegels oder zu einer Verunreinigung von kostbarem Trinkwasser kommt.

Der Lachforst dient als wichtiger Kohlenstoffspeicher, was für eine positive CO² -Bilanz von größter Wichtigkeit ist. Dieser Filter würde für die betroffene Bevölkerung im Nahgebiet Braunau verloren gehen.

Jeder Baum dient der Verbesserung der Luftqualität, wenn 100.000 Bäume verschwinden und durch Industrieanlagen ersetzt werden, wird es zu einer Verschlechterung der Luftqualität kommen, und somit zu negativen Folgen für die Bevölkerung führen.

Wir sprechen uns daher ausdrücklich gegen eine neuerliche Flächenumwidmung von 72 ha aus.

Es wäre bedauerlich, wenn einerseits viel Zeit und Geld in ein „grünes Konzept“ in den letzten zehn Jahren investiert wurde, das mit einer einzigen Umwidmung zerstört wird.

Mehr Infos auf der Facebook Fan Seite wo du auch zur Facebook Gruppe kommst. https://www.facebook.com/Lachforst

Link zum Info Flyer https://eb4.co/Rettet-den-Lachforst

Thank you for your support, INITIATIVE Gesunde Zukunft from Ranshofen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

zu allen negativen Auswirkungen einer großflächigen Waldrodung der Aspekt Wasser hinzukommt. Laut Bericht der Umweltanwaltschaft ist die gesamte Wasserversorgung des bestehenden und zukünftigen Industriegebietes aus dem Grundwasservorkommen unterhalb des Lachforstes geplant. Dies trotz der Tatsachen: 1. Ständiges Sinken der Grundwasserspiegel seit Jahren. 2. Negative Grundwasserbilanz im Bereich der AMAG 3. Massive Überschreitungen der genehmigten Wasserentnahmen durch die AMAG. Karl Eder, Schwand

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Lilian Kovar St. Peter a.H.

    on 29 Sep 2021

    Der Mensch verdrängtl die Natur immer mehr durch Beton und Teer. Der Wald ist aber nicht nur für die Erholung wichtig (= Entspannen, Rückzugsort, pädagogisch wertvoll) . Der Wald speichert das klimaschädliche CO2 und produzieren Sauerstoff und ist ein Schutz vor Überschwemmungen. Der Wald filtert unser Wasser, ist für das Grund- und Trinkwasser, fürs Ökosystem uvm. Der Lachforst wird alleine nicht weltweit ausschlaggebend sein in Bezug auf den Klimawandel, aber wenig+wenig+wenig usw hat Auswirkung auf das Ganze.

  • Not public Böheimkirchen

    on 28 Sep 2021

    Da ich aus Braunau komme und die Natur unser höchstes Gut ist

  • Rita Prosinger Braunau am Inn

    on 27 Sep 2021

    Wir bemerken seit geraumer Zeit nachts vermehrt Lärm vom amag Gelände. Der Wert als Naherholungsgebiet für unsere Familie ist ebenfalls sehr wichtig.

  • Not public Helpfau-Uttendorf

    on 27 Sep 2021

    Weil ich in diesem Wald in gewisser Weise aufgewachsen bin und es ein wunderschöner Wald ist

  • on 27 Sep 2021

    Bin ein anwohner

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/einwendungen-gegen-die-aenderungen-des-flaechenwidmungsplanes-umwandlung-von-72-ha-wald-lachforst/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international