Das Erfolgsprojekt „Lehre für Asylwerbende in Mangelberufen“ ist in Gefahr. Aktuell nehmen die negativen Asylentscheidungen auch für Menschen in Lehre zu. Es ist zu ersten Abschiebungen gekommen – direkt vom Lehrplatz. Dies sorgt für massive Verunsicherung bei den betroffenen Lehrlingen und den Betrieben. Daher fordern wir die Aussetzung der Abschiebungen von Menschen in Lehre und Ausbildung!

Wir appellieren an die Bundesregierung, das in Deutschland bewährte Modell „3plus2“ bei Asylwerbenden in Lehre umzusetzen. „3plus2“ sieht vor, dass Lehrlinge während ihrer 3-jährigen Lehrzeit und den ersten beiden vollen Arbeitsjahren nicht abgeschoben werden.

Neben der Zivilgesellschaft erhöht auch die Wirtschaft den Druck in Richtung Bundesregierung und fordert eine Lösung in Richtung 3plus2-Modell. Auf der Unternehmensplattform unter www.ausbildung-statt-abschiebung.at können sich Wirtschaftstreibende gegen die Abschiebungen ihrer künftigen Fachkräfte einsetzen.

Razões

Die Abschiebung von Asylwerbenden in Lehre schadet nicht nur den Unternehmerinnen und Unternehmern, sie verhindert auch eine der erfolgreichsten Integrationsmöglichkeiten. Eine der größten Chancen für die Integration ist die Eingliederung von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt. Eine Chance für die Betroffenen selbst, aber auch für die Unternehmen und unsere Gesellschaft. Schließlich bringt eine Lehrstelle Fachausbildung, Sprachkompetenz, Freundschaften und Einbindung in die österreichische Gesellschaft.

Die Lehre in Mangelberufen ist eine der wenigen Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylwerbende. Denn gerade im Bereich der Mangelberufe suchen Betriebe händeringend nach Arbeitskräften – der Fachkräftemangel schreitet in enormen Tempo voran. Die Lehre für Asylwerbende ist hier eine Chance, dem Fachkräftemangel etwas entgegenwirken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Oö. Integrationslandesrat Rudi Anschober De Linz
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion
  • Vielen Dank für die Unterstützung unserer Petition gegen die Abschiebung von Lehrlingen. Sie haben damit einen wichtigen Beitrag am großen Erfolg dieser Initiative geleistet. Bereits weit über 50.000 Menschen unterstützen unser Anliegen, Asylwerbern in Lehre eine echte Integrationschance zu geben und sie nicht während der Ausbildung abzuschieben. Heute ist der letzte Tag des Sammeln von Unterschriften für unser Anliegen. Daher sage ich heute ein großes Danke an Euch alle und bitte Euch darum, die letzte Chance zu nützen und noch einmal für unsere Petition zu werben. Denn bis Mitternacht sind Unterschriften noch möglich und je weiter wir über die 50.000 hinauskommen, desto stärker sind wir!

    Ein großes Dankeschön geht auch an Josef Hader, der die Initiative "Ausbildung statt Abschiebung" seit Beginn unterstützt und sich immer wieder in die Diskussion einbringt!

    Und noch eine Bitte: wir werden die Petition mit den Unterschriften nun den entscheidenden Mitgliedern der Bundesregierung übergeben. Damit wir unser Anliegen durchsetzen können, braucht es aber weitere Unterstützung: Einmischen in die medialen Diskussionen, Leserbriefe schreiben, Postings verfassen, auf Facebook und Twitter Partei ergreifen, Unternehmen auffordern, unserer Wirtschaftsplattform beizutreten und den Bürgermeister oder die Gemeinderäte zu ersuchen, per Gemeinderatsbeschluss die Petition zu unterstützen - es gibt ganz viele Wege unser Anliegen weiter zu unterstützen! Mehr Infos regelmäßig auf www.anschober.at oder www.ausbildung-statt-abschiebung.at.

    Wir leben in politisch schwierigen Zeiten, gemeinsam können wir aber noch viel erreichen!
    Vielen Dank
    Rudi Anschober

  • Die Abschiebung von Ehsan, Malerlehrling im dritten Lehrjahr aus Ried konnte noch gestoppt werden - der Verfassungsgerichtshof hat aufschiebende Wirkung in letzter Minute zuerkannt. Ein toller Etappenerfolg! Danke an alle Engagierten - von seinem Chef Michael Großbötzl bis hin zu den zehntausenden UnterstützerInnen dieser Petition. Und jetzt brauchen wir eine grundsätzliche Regelung für alle AsylwerberInnen in Ausbildung - bitte Petition weiterverbreiten und unterzeichnen: www.openpetition.eu/!AsA

    Vielen Dank
    Rudi Anschober

  • Wir haben uns 50.000 Unterstützerinnen und Unterstützer für Ausbildung statt Abschiebung zum Ziel gesetzt, da es eine starke Stimme ist, die wir in Vertretung für die von Abschiebung bedrohten Asylwerbenden und die betroffenen UnternehmerInnen an die Bundesregierung herantragen möchten. Um unser Ziel zu erreichen, werde ich die Petition noch bis 14. Mai verlängern.

    Es sind 50.000 Menschen, die dafür kämpfen, dass bestens in die Gesellschaft integrierte Flüchtlinge nicht abgeschoben werden. Es sind 50.000 Menschen, die dafür kämpfen, dass UnternehmerInnen, die unter akutem Fachkräftemangel leiden, eine Perspektive haben.

    Bitte teile unser gemeinsames Anliegen noch ein letztes Mal und bewirb es bei allen Bekannten, die für eine Unterstützung in Frage kommen!

    Vielen Dank
    Rudi Anschober

Pro

Ich persönlich finde, dass es eine WIN-WIN Situation darstellt, wenn Flüchtlinge, die sich in Mangelberufen engagieren, bleiben dürfen. Sie belasten den Staat nicht während er Ausbildungszeit und haben nachher einen sicheren Arbeitsplatz. Die Alternative ist wohl LOSE-LOSE. Korrekt ist, dass Ausbildung keinen Asylgrund darstellt, aber wo ein Wille ist, ist 100% auch ein Weg!

Contra

"Abschieben von Asylwerbern, die eine Mangelberuf-Lehre ausüben, ist Unsinn". . Wie viele Asylwerber machen denn eine Mangelberuf-Ausbildung? . 100? 200? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sehr viele sind und diese Statistik fehlt mir hier!

Warum Menschen unterscheiben

  • Há 2 dias atrás

    Weil positive Bemühungen um Integration über den Arbeitsprozess zu unterstützen sind. Geben wir den wenigeneine Chance!

  • Há 2 dias atrás

    integration ist mir ein anliegen

  • Claudia Winter Hohenruppersdorf

    Há 3 dias atrás

    Weil es ungeheuerlich ist was in Österreich mit Flüchtlingen passiert.

  • Há 3 dias atrás

    Weil Dummheit immer eine Provokation ist

  • Há 3 dias atrás

    integration junger Menschen Dummheit

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/ausbildung-statt-abschiebung/votes
Descrição
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON