Región: Austria
Salud

#rendirücktrittsbegehren Dr. Pamela Rendi-Wagner soll als SPÖ-Bundesparteivorsitzende endlich gehen!

Petición a.
Sozialdemokratische Partei Österreichs, Bundesorganisation
775 Firmantes 773 En. Austria
Colecta terminada.
  1. Iniciado julio 2021
  2. Colecta terminada.
  3. Presentado.
  4. Diálogo con destinatario
  5. Decisión

Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

a las 08/08/22 17:36

Liebe Unterstützer!

Rendi-Wagner und die SPÖ haben naturgemäß nicht von sich blicken lassen.
Wir werden noch bis anfang September abwarten ob sich da was ändert, und für den Fall, dass sich nichts ändert eine Mail schreiben und nachfragen(keine Angst nur ich werde darin erwähnt).

Allerdings hat Rendi-Wagner an ihrer Ambition Kanzlerin von Österreich zu werden auch weiterhin keine positiven Akzente gesetzt.
Im Gegenteil: Vor 1 Monat forderte sie BK Nehammer zum Rücktritt auf(www.puls24.at/news/politik/schulstartpaket-gekuerzt-rendi-wagner-fordert-ruecktritt-nehammers/269785), dabei ist bekannt das sowohl Nehammer als auch Rendi-Wagner nicht gerade beliebte Parteichefs sind: 17 zu 16% steht es da angeblich:
www.ots.at/presseaussendung/OTS_20220724_OTS0016/oesterreich-umfrage-oevp-mit-20-nur-noch-auf-platz-3
Man sollte vielleicht dazu sagen, dass 2021 SOWOHL die ÖVP als auch die SPÖ viel viel besser in der Kanzlerfrage da standen:
kurier.at/politik/inland/oevp-im-umfragetief-kanzlerfrage-schallenberg-vor-kickl/401781872
Damals hätten 27% Schallenberg und 22% Rendi-Wagner gewählt.
Unglaublich jetzt kommen beide gemeinsam auf nur 33%!

Rendi-Wagner kann man wegen ihrem jein zu Waffenlieferungen aber durchaus als Warmduscherin bezeichnen.
Dies ist keineswegs in Beziehung zu ihrer Liebe zu warmen Wasser gemeint welche im Falle von Gas-Nachschubproblemen im Herbst ohnehin auf eine Krise zusteuern würde.
(Immerhin im Frieren sind wir dann alle geeint).

Ihre Haltung ist jene, dass zwar Österreich keine Waffenliefern solle, aber der Rest der EU dies sehr wohl soll.
"Europäische Friedensbemühungen sollten nach Ansicht der SPÖ-Chefin die derzeitigen Waffenlieferungen und Sanktionen ergänzen. "
www.sn.at/politik/innenpolitik/rendi-wagner-will-mehr-eu-einsatz-fuer-ende-von-ukraine-krieg-120946201

Und diese Dame will in die Fußstapfen des von Kanzler von Kreisky bis Kurz treten?
Mit dieser Haltung wird Rendi-Wagner sogar noch weniger ernst genommen als einst Werner Faymann.
Der immerhin 29% der Wähler auf seiner Seite in besseren Zeiten hatte.
Und überhaupt: Wie können Waffenlieferungen ZU Frieden führen?
Waffen bedeuten Krieg, Krieg bedeutet Chaos, Leid und Tod.
Die sonst so angeblich empathische Rendi-Wagner entpuppt sich nach den vielen Vorwürfen der Pharmaindustrie nach dem Mund zu reden nun auch als kriegsfreundlich.

Deshalb haben wir auch eine Initiative gestartet die Waffenlieferungen im gesamten EU-Raum zu beenden:
www.openpetition.eu/petition/online/frau-praesidentin-v-d-leyen-stoppen-sie-die-waffenlieferungen-eu-als-friedensprojekt-wahren

Wer dies noch nicht getan hat ist herzlich eingeladen diese zu teilen und elektronisch zu unterstützen.
Danke dafür!

Mit sommerlichen Grüßen


Der Empfang der Petition wurde bestätigt

a las 25/07/22 03:20

Geschätzte Unterstützer und Unterstützerinnen!
Ich wende mich nur Ausnahmsweise an Sie.
Weil ich weiß, dass Sie definitiv keinen Krieg gutheißen werden als neutrale österreichische Staatsbürger.
Ich habe kürzlich Fern gesehen als ich auf Besuch bei Verwandten war.
Da wurde auch Rendi-Wagner gezeigt bei einer Art Sommergespräch.
Natürlich habe ich mir das kurze Zeit angehört, weil ich erfahren wollte ob es schon Neuigkeiten gibt, wann diese Dame einen Rücktritt bzw. Parteitag mit Gegenkandidaten geplant hat.
Doch davon erfuhren wir leider noch nichts.
Dennoch erfuhr ich auf Puls24 vom Mittwoch 20.07 eine Info die ich nicht kannte zu der SPÖ:
Die Waffenlieferungen durch westliche staaten werden von 33% alle Parteien in Österreich unterstützt.
In der SPÖ sind dies aber sogar 45%!
An einem Ende von Sanktionen wollte Rendi-Wagner nicht wackeln, was wir beschämend finden.
Anders als erwartet, wäre Sie aber prinzipiell gegen Waffenlieferungen (von Seiten Österreichs).
Gegen Waffenlieferungen seitens der gesamten EU an Russland wie auch die Ukraine war die Dame aber nicht...
Doch genau das bräuchte es jetzt. Keine einzige Waffe
mehr aus der gesamten EU für Ukraine oder Russland (und natürlich auch Länder welche diese unterstützen).
Ich weise deshalb auf die folgende EU-weite Petition hin:
www.openpetition.eu/petition/online/stoppen-sie-die-waffenlieferungen-friedensprojekt-eu-wahren
Und würde mich freuen wenn ihr den Link auch weiterteilt, das Sommerloch hat das Thema momentan ziemlich uninteressant gemacht leider.
Ihr wisst ja im Herbst kommt wieder das große Erwachen. Nur dieses Mal vorwiegend Energietechnisch...

Da ich schon weiß, dass das Europäische Parlament mehr eine Art Abladefläche für ausrangierte Politiker ist, habe ich diese direkt an die Kommission gerichtet, welche die Macht dazu hätte dem Anliegen nachzukommen.
Und wenn immerhin 55% der SPÖ-Sympathisanten keine Waffenlieferungen wollen, noch dazu 67% ALLER Österreicher, dann denke ich das Sie obige Petition interessieren wird, die was ich so höre automatisch eingebracht werden würde.

Mit sommerlichen Grüßen



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Heute Abend endet die Frist zum Rückzug der Unterstützung

a las 12/07/22 12:51

Liebe Unterstützer!
Alle guten Dinge sind drei.
Daher darf ich heute das letzte Mal daran erinnern, dass heute Abend 12.07 die Deadline abläuft.
Wenn Sie diese Mail nach 12.07 lesen und Ihre Unterstützung doch zurückziehen wollen ist es zu spät!
Es betrifft nämlich die Einreichung unserer Petition des Rendirücktrittsbegehrens!

Vielen Dank allen für die Unterstützung nochmals schon wieder!!
Und danke an die jenigen die klar gesagt haben Sie haben kein Problem namentlich genannt zu werden als Unterstützer!!

Frau Dr. Rendi-Wagner die SPÖ-Vorsitzende ist bekanntlich auch Klubobfrau im Parlament.
Was ich mir überlegt habe: Auf der Seite des Parlament kann man sehen, dass ab 19.07 die zwei monatige "Sommerpause" eingeläutet wird(parlament.gv.at/PAKT/PLENAR/).

Wir wollen also auch, dass namentlich die SPÖ und die Person um die es geht, ausreichend Zeit hat zu reagieren (nicht, dass Sie sich alle in den Urlaub in die Côte d’Azur oder Jessolo vertschüssen).
Darum ist meine Idee: Die Peitition vorher einzubrigen.
Ich werde die Petition auf den Briefweg einzubringen.
Daher brauche ich Vorlaufzeit, da ein Brief nicht sofort zugestellt werdn kann!

Und zwar hat jeder von muss unbedingt folgendes entscheiden: Wollen Sie a.) genannt werden als Unterstützer der Petition, dann braucht Sie nichts mehr tun.
Wollen Sie, dass nicht, dann bitte geben Sie entweder via Kontaktformular bescheid ODER widerrufen die Unterstützung für die Petition. (Beides ist möglich aber nur noch 3 Tage also bis 12.07.2022 23:59:59 !)

Alle die verblieben sind müssen in der Petition auch namentlich genannt werden.

Folgende Daten werden der Bundes SPÖ (Rendi-Wagner) bekannt gegeben:
"Im Namen aller Unterzeichnenden:
+++ Achtung +++ Unterschriftenlisten mit personenbezogenen Daten sind nicht zur
Veröffentlichung bestimmt +++ Nur für den internen Gebrauch +++
Nr./Name/Straße/Ort/Datum/Unterschrift/Vermerk/Über16
Jahre/
1 Benjamin Heinrich Pachner Stei... 1230 Wien 01.07.2021 BENJAMIN HEINRICH PACHNER Ja
So würde, dass bei mir aussehen.
Also es wird nicht die komplette Adresse sondern die ersten 4 Buchstaben der Gasse/Straße gespeichert.

Worauf ich hinweisen möchte spezielle für Personen am Land: Überlegt euch gut, wenn ihr aus einer kleinen Gemeinde kommt ob ihr sicher seid, dass ihr im Rahmen der Petition genannt werden wollt, weil eventuell ist dass eine rote pro-Rendi-Wagner Gemeinde ist, oder aufgrund der Anonymität welche in Städten eher gegeben ist (viele Namensähnlichkeiten...zehntausende Personen pro Bezirk in der Regel) am Land dafür "jeder jeden kennt".

Die Petition(der Petitionstext, sowie Namen und oben genannten Daten aller Unterstützer. JEDOCH wichtig NICHT die Kommentare dazu!)werden der Bundes-SPÖ bzw. Rendi-Wagner via Brief versandt.

Die SPÖ kann zwar behaupten ich hätte Corona gehabt und reingenießt vorher...und dann die arme...äh Sekretärin angesteckt. Rendi-Wagner wird es ja wohl eher nicht (zumindest nicht als erste) lesen, aber da habe ich sicher gute Anwälte auf meiner Seite die mich verteidigen würden.

Ich hoffe ich bin euch nicht lästig geworden.
Diese Mail schreibe ich nur an Erinnerung, für jene die das eventuell erst im Urlaub lesen und die Erstmail versäumt haben.
Ich lege viel Wert auf Datenschutz nämlich. Doch wenn ich die Petition nicht einbringe, wer weiß ob überhaupt noch wegen dem #Rendirücktrittsbegehren noch ein Vogel danach kräht im Herbst...
Ihr merkt ja, dass gerade ganz andere Themen im Kommen sind: Teuerung, Inflation, Kriegssituation in zwei ehemaligen UDSSR-Staaten und so weiter.
Nochmals zur Petition: 5 Personen wollten nicht namentlich genannt werden daher ist die Anzahl der Unterstützer nicht mehr 783 wie ursprünglich.

Wer genau wissen will, was openpetition uns empfohlen hat, ich hab euch in der "Neuigkeiten" Sektion der Petition die Mail angehängt damit ihr seht, was unsere Möglichkeiten gewesen wären abgesehen vom Brief und der Mail:
openpetition.eu/at/petition/blog/rendiruecktrittsbegehren-dr-pamela-rendi-wagner-soll-als-spoe-bundesparteivorsitzende-endlich-gehen/35

Mit der Presse reden, wäre jetzt nicht so die große Story. Wir haben zwar fast 800 Unterstützungen, aber eher ab 10.000 wäre, dass für die "Presseleute" von Interesse.
Die Medien würden eine solche PK ohnehin eher ignorieren.
Und meiner Erfahrung von früher von Leuten die z.b. selbst an Pressekonferenzen mitwirkten ist jene, dass viele da nur hinkommen wenn es gratis Verpflegung gibt...
Also wahrscheinlich eher viel Lärm um Nichts so etwas.

Nicht zu vergessen wäre, dass besonders in Wien so ein kleiner Bericht auch nicht umsonst ist.

Schönen Sommer!


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Erinnerung: Übergabemethode Brief - Ihre Daten/deine Daten

a las 09/07/22 23:49

Liebe Unterstützer!
Ich darf daran erinnern, dass in 3 Tagen am 12.07 die Deadline abläuft.
Es betrifft nämlich die Einreichung unserer Petition des Rendirücktrittsbegehrens!

Vielen Dank allen für die Unterstützung nochmals!
Frau Dr. Rendi-Wagner die SPÖ-Vorsitzende ist bekanntlich auch Klubobfrau im Parlament.
Was ich mir überlegt habe: Auf der Seite des Parlament kann man sehen, dass ab 19.07 die zwei monatige "Sommerpause" eingeläutet wird(parlament.gv.at/PAKT/PLENAR/).

Wir wollen also auch, dass namentlich die SPÖ und die Person um die es geht, ausreichend Zeit hat zu reagieren (nicht, dass Sie sich alle in den Urlaub in die Côte d’Azur oder Jessolo vertschüsst).
Darum ist meine Idee: Die Peitition vorher einzurbrigen.
Ich präferiere die Petition auf den Briefweg einzubringen.

Und zwar hat jeder von muss unbedingt folgendes entscheiden: Wollen Sie a.) genannt werden als Unterstützer der Petition, dann braucht Sie nichts mehr tun.
Wollen Sie, dass nicht, dann bitte geben Sie entweder via Kontaktformular bescheid ODER widerrufen die Unterstützung für die Petition. (Beides ist möglich aber nur noch 3 Tage also bis 12.07.2022 23:59:59 !)

Der nächste Schritt ist nämlich: Alle die verblieben sind müssen in der Petition auch namentlich genannt werden.

Folgende Daten werden der Bundes SPÖ (Rendi-Wagner) bekannt gegeben:
"Im Namen aller Unterzeichnenden:
+++ Achtung +++ Unterschriftenlisten mit personenbezogenen Daten sind nicht zur
Veröffentlichung bestimmt +++ Nur für den internen Gebrauch +++
Nr./Name/Straße/Ort/Datum/Unterschrift/Vermerk/Über16
Jahre/
1 Benjamin Heinrich Pachner Stei... 1230 Wien 01.07.2021 BENJAMIN HEINRICH PACHNER Ja
So würde, dass bei mir aussehen.
Also es wird nicht die komplette Adresse sondern die ersten 4 Buchstaben der Gasse/Straße gespeichert.

Worauf ich hinweisen möchte spezielle für Personen am Land: Überlegt euch gut, wenn ihr aus einer kleinen Gemeinde kommt ob ihr sicher seid, dass ihr im Rahmen der Petition genannt werden wollt, weil eventuell ist dass eine rote pro-Rendi-Wagner Gemeinde ist, oder aufgrund der Anonymität welche in Städten eher gegeben ist (viele Namensähnlichkeiten...zehntausende Personen pro Bezirk in der Regel) am Land dafür "jeder jeden kennt".

Die Petition(der Petitionstext, sowie Namen und oben genannten Daten aller Unterstützer. JEDOCH wichtig NICHT die Kommentare dazu!)werden der Bundes-SPÖ bzw. Rendi-Wagner via Brief versandt.

Die SPÖ kann zwar behaupten ich hätte Corona gehabt und reingenießt vorher...und dann die arme...äh Sekretärin angesteckt. Rendi-Wagner wird es ja wohl eher nicht (zumindest nicht als erste) lesen, aber da habe ich sicher gute Anwälte auf meiner Seite die mich verteidigen würden.

Ich hoffe ich bin euch nicht lästig geworden.
Diese Mail schreibe ich nur an Erinnerung, für jene die das eventuell erst im Urlaub lesen und die Erstmail versäumt haben.
Ich lege viel Wert auf Datenschutz nämlich. Doch wenn ich die Petition nicht einbringe, wer weiß ob überhaupt noch wegen dem #Rendirücktrittsbegehren noch ein Vogel danach kräht im Herbst...
Ihr merkt ja, dass gerade ganz andere Themen im Kommen sind: Teuerung, Inflation, Kriegssituation in zwei ehemaligen UDSSR-Staaten und so weiter.

Wer genau wissen will, was openpetition uns empfohlen hat, ich hab euch in der "Neuigkeiten" Sektion der Petition die Mail angehängt damit ihr seht, was unsere Möglichkeiten gewesen wären abgesehen vom Brief und der Mail:
openpetition.eu/at/petition/blog/rendiruecktrittsbegehren-dr-pamela-rendi-wagner-soll-als-spoe-bundesparteivorsitzende-endlich-gehen/35

Mit der Presse reden, wäre jetzt nicht so die große Story. Wir haben zwar fast 800 Unterstützungen, aber eher ab 10.000 wäre, dass für die "Presseleute" von Interesse.
Die Medien würden eine solche PK ohnehin eher ignorieren.
Und meiner Erfahrung von früher von Leuten die z.b. selbst an Pressekonferenzen mitwirkten ist jene, dass viele da nur hinkommen wenn es gratis Verpflegung gibt...
Also wahrscheinlich eher viel Lärm um Nichts so etwas.

Nicht zu vergessen wäre, dass besonders in Wien so ein kleiner Bericht auch nicht umsonst ist.

Schönes Wochenende ihr Lieben


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wenn ihr die Petition(geht via Mail oder Brief an SPÖ) nicht mittragen wollt bitte ...

a las 01/07/22 21:17

Liebe Unterstützer!
Wichtig bitte genau durchlesen(!):
Betrifft nämlich die Einreichung unseres Rendirücktrittsbegehrens!

Da dies die erste Petition sein wird die ich einbringe (gegeben dem Fall, dass nicht mehr als die Hälfte jetzt abspringen) werde ich euch meinen Plane erläutern.
Gut wir haben also 783 Unterstützungen davon sind 2 aus Deutschland.
Vielen Dank allen für die Unterstützung.
Leider können Petitionen, egal welche nur viel bewirken, je höher die Zustimmung ist.
Natürlich gibt es Situationen wo auch schon wenige Unterstützungen was geändert haben.
Dr. Rendi-Wagner die SPÖ-Vorsitzende ist bekanntlich auch Klubobfrau im Parlament.
Was ich mir überlegt habe: Auf der Seite des Parlament kann man sehen, dass ab 19.07 die zwei monatige "Sommerpause" eingeläutet wird(parlament.gv.at/PAKT/PLENAR/).

Wir wollen also auch, dass namentlich die SPÖ und die Person um die es geht, ausreichend Zeit hat zu reagieren (nicht, dass Sie sich alle in den Urlaub vertschüssen).
Darum ist meine Idee: Wir machen das jetzt, dass wir bis 12.07 eine Deadline für alle Unterstützer setzen.
Und zwar hat jeder von euch folgendes zu entscheiden: Wollen Sie , a.) genannt werden als Unterstützer der Petition, dann braucht ihr nichts mehr tun.
Wollt Sie, dass nicht, dann bitte geben Sie entweder via Kontaktformular bescheid ODER widerrufen die Unterstützung für die Petition. (Beides ist möglich).
Der nächste Schritt ist: Alle die verblieben sind müssen da es eine Petition ist auch namentlich genannt werden.
Folgende Daten werden der Bundes SPÖ sowie Rendi-Wagner bekannt gegeben:
"Im Namen aller Unterzeichnenden:
+++ Achtung +++ Unterschriftenlisten mit personenbezogenen Daten sind nicht zur
Veröffentlichung bestimmt +++ Nur für den internen Gebrauch +++
Nr./Name/Straße/Ort/Datum/Unterschrift/Vermerk/Über16
Jahre/
1 Benjamin Heinrich Pachner Stei... 1230 Wien 01.07.2021 BENJAMIN HEINRICH PACHNER Ja
So würde, dass bei mir aussehen.
Also es wird nicht die komplette Adresse sondern die ersten 4 Buchstaben der Gasse/Straße gespeichert.
Worauf ich hinweisen möchte spezielle für Personen am Land: Überlegt euch gut, wenn ihr aus einer kleinen Gemeinde kommt ob ihr sicher seid, dass ihr im Rahmen der Petition genannt werden wollt, weil eventuell ist dass eine rote pro-Rendi-Wagner Gemeinde ist, oder aufgrund der Anonymität welche in Städten eher gegeben ist (viele Namensähnlichkeiten...zehntausende Personen pro Bezirk in der Regel) am Land dafür "jeder jeden kennt".
Und bitte sagt mir(ich werde wenn es mehr als eine Hand Rückmeldungen dazu gibt, diesbezüglich eure Wunschvariante wählen -es sei denn es sagen, viel mehr von euch "dass definitiv nicht"):
Ob ihr a.) wollt, dass ich die Petition(der Petitionstext, sowie Namen und oben genannten Daten aller Unterstützer. JEDOCH wichtig NICHT die Kommentare dazu!)der Bundes-SPÖ bzw. Rendi-Wagner via Mail zukommen lasse.
b.) oder die Petition(der Petitionstext, sowie Namen und oben genannten Daten aller Unterstützer. JEDOCH wichtig NICHT die Kommentare dazu!)der Bundes-SPÖ bzw. Rendi-Wagner via Brief zukommen lasse.
Wenn ihr erste Variante bevorzugt, dann sagt mir auch bitte was wohl gescheiter ist(ich kenne ja die SPÖ nicht so gut). Sollen wir Ihnen ein CSV (da brauchen die aber Microsoft Excel...können die sich ein Office Paket überhaupt leisten die armen? ) oder doch ein PDF (naja die Software so ein PDF zu öffnen werdens hoffentlich haben, wobei PDF sagt man hat oft Viren dabei...) oder als Webseite(wobei ich rate von dieser Variante abrate Datenschutztechnisch aber wenn wir ganz streng sind käme eh nur der Brief in Frage. Das einzige gute an der Webseitenvariante der Petition: Es schaut ziemlich schön aus und ich habe noch NIE von einem Virus im HTML File->Webseitenformat gehört).
Das einzige was gegen den Brief spricht: 18 Seiten Druck, keine Ahnung wie groß, da da der Brief dann sein muss, wird eher ein großes Kuvert.
Und die SPÖ kann behaupten ich hätte Corona gehabt und reingenießt vorher...und dann die arme...äh Sekretärin angesteckt. Rendi-Wagner wird es ja wohl eher nicht (zumindest nicht als erste) lesen.
Ich hoffe ich bin euch nicht lästig geworden.
Wer genau wissen will, was openpetition uns empfohlen hat, ich hab euch in der "Neuigkeiten" Sektion der Petition die Mail angehängt damit ihr seht, was unsere Möglichkeiten gewesen wären abgesehen vom Brief und der Mail:
openpetition.eu/at/petition/blog/rendiruecktrittsbegehren-dr-pamela-rendi-wagner-soll-als-spoe-bundesparteivorsitzende-endlich-gehen/35

Mit der Presse reden, wäre jetzt nicht so die große Story. Wir haben zwar fast 800 Unterstützungen, aber eher ab 10.000 wäre, dass einen Bericht wert.
Also die Medien werden das Thema eher ignorieren.
Und wer z.b. weiß wie das in Wien läuft, der ist sich bewusst, dass jede Berichterstattung schon was kostet.
Pressekonferenz: Naja, dass ist teuer (kann man natürlich auch billig machen...) und wäre nur viel blabla, ohne viel Presse wohl! Schönes Wochenende ihr lieben


Sammlungsfrist vorbei - was jetzt?

a las 01/07/22 21:08

openPetition
Sammlungsfrist vorbei - was jetzt?
Hallo Benjamin Heinrich P.,

die Sammlungsfrist Ihrer Petition “#rendirücktrittsbegehren Dr. Pamela Rendi-Wagner soll als SPÖ-Bundesparteivorsitzende endlich gehen!” ist beendet. Sie haben 783 Unterschriften gesammelt. Herzlichen Glückwunsch! Wissen Sie schon, wie es jetzt weitergeht?

1. Petition überreichen: Bauen Sie Kontakt zu der Person auf, die über Ihre Forderung entscheiden kann, z.B. der Bürgermeisterin oder dem Abgeordneten aus dem Nationalrat. Bitten Sie um einen Termin, um Ihre Petition und Unterschriften zu überreichen. Die Unterschriften Ihrer Petition können Sie ganz einfach hier herunterladen und ausdrucken.

2. Presse informieren: Schreiben Sie die Lokalpresse an und laden Sie diese zur Übergabe ein. Das sorgt für öffentlichen Druck!

3. Binden Sie Ihre Unterstützenden mit ein: 783 Menschen, die Ihre Petition unterschrieben haben, möchten auf dem Laufenden gehalten werden. Schreiben Sie Ihnen eine Nachricht und mobilisieren Sie sie, die Übergabe zu begleiten.

Sie können Ihre Unterstützenden nach Ende des Sammelzeitraums weiterhin kontaktieren, um sie über Fortschritte und Neuigkeiten zu Ihrer Petition zu informieren.

Sollte die Petition nicht mehr aktuell sein, können Sie diese auch zurückziehen. Falls sie nichts tun, reichen wir für sie die Petition ein.

Herzliche Grüße
Das Team von openPetition

PS: Wir freuen uns auch, wenn Sie uns Fotos und Videos von der Petitionsübergabe zuschicken, damit wir darüber berichten können.

openPetition ist eine zivilgesellschaftliche Plattform für digitale Demokratie, politisch neutral, gemeinnützig und transparent.

openPetition gemeinnützige GmbH
Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin

info@openpetition.eu · www.openpetition.de
Über openPetition · Fördern
Instagram Facebook Twitter
Diese Nachricht wurde über die Plattform openPetition versendet.
Dies ist eine automatisch generierte E-Mail - bitte antworten Sie nicht an diese E-Mail-Adresse.


Nur noch 3 Wochen

a las 07/06/22 02:55

Bis zum Ende der Petitionsfrist verbleiben nur mehr 3 Wochen.


Petition in Zeichnung - Petition 4.Stich- Youtube Video bezüglich 4.Stich in Grünem Pass/Impffreigabe ab 12 in Wien

a las 24/05/22 02:39

Liebe Unterstützer!
Lauterbach in Deutschland das Pendant und der "Kollege" von Rendi-Wagner simuliert gerade eine "Leopardenpocken"-Epidemie ...(damit er sich nützlich macht).
Was aber interessanter ist, er sagt zu gleich in einem Kurz-Video, dass ein 4.Stich zumindest seiner Annahme nacht im Herbst in Deutschland für alle sehr wahrscheinlich wird (siehe Petition wenn diese wieder freigegeben ist)...
Und auch ich habe ich News zum 4.Stich. Aber aus Österreich.
Also der Ist-Stand!
Die gleichlautende Petition "Wir sagen NEIN zu einem obligatorischen 4.Stich in Österreich" ist temporär gesperrt weil mein Nachname fehlte, denn ich um nicht in Google gelistet zu werden immer wieder entferne.
Wie dem auch sei, nicht vornenthalten will ich euch dieses Video welches ich kürzlich erstellt habe und in hochprofessionell wie bei anderen Youtubbern zusammengeschnitten wurde(was nicht heißt, dass mein Unterhaltungswert mit jene der anderen Youtube mithält, aber der Informationsgehalt ist hoffentlich ähnlich) wo ihr einerseits erfahrt, dass der 4.Stich bereits verabreicht wird, im Grünen Pass eingetragen wird und scheinbar nur geringe Bedenken von staatlicher Seite existieren, diesen auch ab 12 Jahren zu verimpfen.
Damit dieser "Premium"-Inhalt nicht auf Youtube versandelt.., schicke ich es euch jetzt.
Sehen wir im Herbst eine neue Impfpflicht kommen? Ich weiß es nicht, aber Geld für eine weitere Kampagne ist schon da...
Über die PRW-Petition gibt es nichts neues aber ich freue mich, dass bereits 776 weitere Personen dieses Anliegen teilen!
Aber wenn ihr das Video gut findet, teilt es (Link zur Petition gegen 4.Stich ist in der Beschreibung von diesen) oder teilt mir verbesserungswünsche mit.
Danke!

Liebe Grüße
Benjamin aus Wien


Petition in Zeichnung - Petition 4.Stich- Youtube Video bezüglich 4.Stich in Grünem Pass/Impffreigabe ab 12 in Wien

a las 24/05/22 02:37

Liebe Unterstützer!
Um euch nicht mit den Affenpocken zu belästigen die gerade von Lauterbach in Deutschland kleingeredet wird der aber dafür eine "Leopardenpocken"-Epidemie simuliert...und zu gleich auch sagt, dass ein 4.Stich zumidest im Herbst in Deutschland für alle sehr wahrscheinlich wird (siehe Petition wenn diese wieder freigegeben ist)...
habe ich wieder News zum 4.Stich.
Die gleichlautende Petition "Wir sagen NEIN zu einem obligatorischen 4.Stich in Österreich" ist temporär gesperrt weil mein Nachname fehlte, denn ich um nicht in Google gelistet zu werden immer wieder entferne.
Wie dem auch sei, nicht vornenthalten will ich euch dieses Video welches ich kürzlich erstellt habe und in hochprofessionell wie bei anderen Youtubbern zusammengeschnitten wurde(was nicht heißt, dass mein Unterhaltungswert mit jene der anderen Youtube mithält, aber der Informationsgehalt ist hoffentlich ähnlich) wo ihr einerseits erfahrt, dass der 4.Stich bereits verabreicht wird, im Grünen Pass eingetragen wird und scheinbar nur geringe Bedenken von staatlicher Seite existieren, diesen auch ab 12 Jahren zu verimpfen.
Damit dieser "Premium"-Inhalt nicht umsonst gemacht wurde...5 Stunden am Schneiden geseßen xD, schicke ich es euch jetzt.
Qualität vor Sensationsnachrichten, oder?
Sehen wir im Herbst eine neue Impfpflicht kommen? Ich weiß es nicht, aber Geld für eine weitere Kampagne ist schon da...
Über die PRW-Petition gibt es nichts neues aber ich freue mich, dass bereits 776 weitere Personen dieses Anliegen teilen!
Aber wenn ihr das Video gut findet, teilt es (Link zur Petition gegen 4.Stich ist in der Beschreibung von diesen) oder teilt mir verbesserungswünsche mit.
Danke!

Liebe Grüße
Benjamin aus Wien


Ayuda a fortalecer la participación ciudadana. Queremos que sus inquietudes se escuchen sin dejar de ser independientes.

Promocione ahora.