openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Badeparadies Weitenegg
Die Anlage würde ca. 2 km Luftlinie vom Badeparadies Weitenegg entfernt sein. Durch eine Geruchsbelästigung wäre das Erholungsgebiet von vielen Menschen (nicht nur aus Leiben) gefährdet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Besorgte Gemeindebürger
Die Arbeitslosenquote im Bezirk Melk dürfte derzeit unter 4 % liegen, d.h. es können unsere Gemeindepolitiker keinesfalls ihre allfällige Zustimmung zum Werk mit dem Argument "Arbeitsplätze schaffen" begründen. So ein Argument kann wirklich nicht dem massiven Verlust an Lebensqualität der Bürger des betroffenen Umgebung gegenüber gestellt werden. Oder ist es unseren Verantwortlichen wirklich "wurscht", daß es da viele Verlierer geben würde??? Mal sehen!!!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Bin grundsätzlich dafür
Ich kann keine Au auf der betreffenden Fläche finden, in diesem Gebiet steht derzeit die Kläranlage und die Abfallwirtschaftsanlage inklusive Kompostanlage der Firma Kerschner. Punkto Geruchsbelästigung kann es keine wesentliche Mehrbelastung geben als schon vorhanden. Punkto Staub und Lärm sehe ich auch keine Verschlechterung gegenüber der bisherigen vorhanden Infrastruktur. Der Anschluss an Autobahn, Bahn und auch Donau wäre hier sogar meiner Meinung nach sogar optimal. Das Argument mit der Nähe zur oder sogar angrenzenden Wachau ist doch sehr weit hergeholt,.
3 Gegenargumente Anzeigen
    120 Arbeitsplätze sind viel für den der Arbeit sucht ...
Bin noch unschlüssig ... Zynisch finde ich das Argument mit den "nur" 120 Arbeitsplätzen! Das ist viel für diejenigen, die Arbeit suchen! Umgekehrt, in unmittelbarer Nähe liegt das Areal der Fa. Lasselsberger, wird also bereits industriell genützt. Auch werden viele landw. nutzbare Flächen nicht mehr bewirtschaftet, da eskaum noch Landwirte gibt; die wollen daher verkaufen. - Das Thema ist also wesentlicher komplexer, als auf den erste Blick wahrnehmbar ... Und, gegen das Donaukraftwerk hat man auch heftig protestiert ... Wichtig wäre jedenfalls, auf strenge Umweltauflagen zu pochen!
3 Gegenargumente Anzeigen