openPetition é europeu . Se você quiser traduzir a plataforma de Alemão para Deutsch ajudar-nos por favor entre em contato conosco.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für ein anderes Integrationsgesetz Für ein anderes Integrationsgesetz
  • De: Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD) Mais
  • Para: Austria
  • Região: Europäische Union Mais
    Categoria: Migration mehr
  • Estado: Petição activa
    Língua: Alemão
  • 18 Dias restantes
  • 1.751 Unterstützer
    88% Alcançado por
    2.000  para o objectivo

Für ein anderes Integrationsgesetz

-

Wir fordern:

• Sprachprüfungen ohne „Werte”-Teil

• Gültigkeit international anerkannter Sprachzertifikate und qualifizierter Kursträger als gleichwertige Angebote für die Integrationsvereinbarung

• fairen Wettbewerb und Gleichstellung gleichwertiger Kurs- und Prüfungsangebote

• Fortsetzung der bisher geleisteten, gesellschaftspolitisch gewinnbringenden Integrationsarbeit durch staatlich geförderte Erwachsenenbildungseinrichtungen, private Kursträger und anerkannte Prüfungsanbieter

Razões

Instrumentalisierung von Deutschprüfungen in der Integrationspolitik?

Die Novelle zum Integrationsgesetz sieht eine Verschränkung der Prüfungsteile „Werte” und „Sprache” vor. Dies ist aufgrund der kulturalistischen und didaktisch zweifelhaften Konzeption von „Wertekursen” und „Werteprüfungen” aus fachlicher Sicht grundsätzlich zu hinterfragen. Die Vermittlung und Testung von „Werten” soll über den Weg einer Gesetzesänderung legitimiert werden, kann jedoch durch eine seriöse fachliche Expertise nicht bestätigt werden. Das Niveau A2/B1 (lt. GER) ist nicht ausreichend, um „Werte” zu vermitteln und zu testen – sofern dies überhaupt möglich und notwendig ist. Daher wären entsprechende Zertifikate kaum aussagekräftig. Anerkannte Kursangebote sowie qualitative Sprachnachweise wie die Zertifikate des ÖSD wären nicht mehr wie bislang für die Integrationsvereinbarung gültig. Durch eine geringere Auswahl an Prüfungsanbietern werden sogenannten „Drittstaatsangehörigen” weitere Hürden in den Weg gelegt.

Alleinige Zuständigkeit einer einzigen Stelle?

Dem ÖIF wird laut Gesetzesnovelle die alleinige Zuständigkeit für Curricula-Erstellung, Monitoring sowie Zertifizierung von Kursträgern und Prüfungsanbietern übertragen. Eine Verknüpfung von erstellender, ausführender und kontrollierender Stelle widerspricht zeitgemäßen Transparenzansprüchen, Qualitätsstandards und Wettbewerbsprinzipien.

Em nome de todos/as os/as assinantes.

Wien, 17/03/2017 (aktiv bis 13/06/2017)


Debate sobre a petição

PRÓ: Werte KANN man nicht abprüfen. Nach Werten kann man handeln. Man kann auf Basis von Werten Regeln aufstellen. Man kann die Kenntnis von Regeln abprüfen. Man kann die Nicht-Einhaltung von Regeln unter Strafe stellen. Die Republik HAT die Nicht-Einhaltung ...

PRÓ: Ich kann die o.a. Petition nicht unterschreiben, da mir die förderungsinstitutionelle Verschränkung der beiden Kursangebote nicht wirklich transparent gemacht werden konnte. Ich sehe aber sehr wohl die Unmöglichkeit, den Effekt von "Wertekursen" zu evaluieren ...

CONTRA: ÖIF ist per Definition zuständig und hat schon jetzt sehr gute Unterlagen zur Verfügung gestellt. Er soll weiter coordiieren und delegieren.

>>> Ver debate


Warum Menschen unterschreiben

Die ÖSD Sprachprüfungeen entsprechen sämtlichen DAF Kriterien, nicht nur das, sie sind auch überall im Ausland anerkannt. Die Übereinstimmung mit den Goethe-Prüfungen und die CH-DE-AT Kalibrierung machen aus diesen Tests ein wertvolles Instrument de ...

Wenn ein Institut in einem Land, wie in Österreich ÖIF die alleinige Macht hat, führt zum Schlechtem. Außerdem arbeitet ÖSD auf einem höheren Niveau, als ÖIF.

Ich unterrichte DaF.

In einer Sprachprüfung soll es, wie der Name schon sagt, einzig und allein um die Überprüfung der Sprachkompetenz gehen.

Weil ich selber ÖSD-Prüferin bin und einschätzen kann, welche Kompetenzen auf den niedrigen Niveaus erwartet werden können. Ich habe eine Ausbildung zur ÖSD-Prüferin gemacht und nicht zur Ethik-Testerin !! Integrationswillige Menschen (und ich g ...

>>> Ver comentários


Incorporar formulário na sua página pessoal.


Incorporar banner na sua página pessoal.

Code-Snippet Horizontal:      
Code snippet vertical:           
Code snippet vertical:           

Apoiantes por país

LandNúmero  Quorum?
Österreich 1.534 10,8%
Deutschland 33 0,0%
Schweiz 9
Magyarország 9 0,1%

Assinaturas recentes

  • Andrijana Ćorić Jare | Bósnia e Herzegovina Há 6 horas atrás
  • Stephanie Klein Herford Há 2 dias atrás
  • Nicht öffentlich Zell am Moos | Áustria Há 3 dias atrás
  • Nicht öffentlich Wien | Áustria Há 4 dias atrás
  • Dr.Gerlinde S. Feldkirch Há 6 dias atrás
  • Blanka K. Mostar | Bósnia e Herzegovina Há 7 dias atrás
  • Mag. Eva H. Wien | Áustria Há 7 dias atrás
  • Ivanka Nadarevic J. Mostar | Bósnia e Herzegovina Há 8 dias atrás
  • Mario S. Wien | Áustria Há 8 dias atrás
  • Magdalena R. Mostar | Bósnia e Herzegovina Há 8 dias atrás
  • >>> Todas as assinaturas

Estatísticas da petição

Unterstützer Betroffenheit