• By: Zwangsbehandlung
  • To: Committee on Petitions (Petitionsausschuß)
  • Region: Europäische Union more
    Topic: Welfare mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Language: German
  • Gescheitert
  • 36 Supporters
    Collection concluded

Abschaffung der Zwangsbehandlung und PsychKG

-

Erst wer kapiert hat, dass die Anstaltspsychiatrie samt Zulieferersystem ein reines Herrschaftsinstrument ist und mit "Fürsorge" nichts, aber auch gar nichts zu tun hat, kann einordnen, was in der "zivilisierten, industrialisierten Welt" wirklich abläuft: Auf Teufel komm raus wird produziert, zum Konsum verführt und Abfall beseitigt zum allerprimitivsten Zweck, nämlich um Geld zu scheffeln und damit Macht und dergleichen mehr zu potenzieren. Da kein vernünftiger und normaler Mensch sich degradieren lassen will, all die anfallenden Fliessband- und Tölpelarbeiten freiwillig zu leisten, müssen die Arbeitermassen mit einem Drohsystem gefügig gemacht werden. Störende und schlecht funktionierende "Elemente" werden kurzerhand und aus nichtigen Gründen ihrer Freiheit beraubt und mit heimtückischen Nervengiften gefoltert. Die solcherart an Einzelnen statuierten scharfen Exempel halten das ganze Volk in Schach (Spezial- und Generalprävention).

Die beispielsweise im schweizerischen Gesetz (Art. 397a ZGB; andere Staaten verwenden zur Kaschierung des Betrugs ähnlich euphemistische Begriffe) erwähnte "Fürsorge", welche den "Geistes-, Suchtkranken und Verwahrlosten" in einer Anstalt erwiesen werden soll, ist lediglich ein Tarnwort.

Die Zwangspsychiatrie muss die Menschen fertig machen. Wäre es anders, würden sich die Menschen in den Anstalten wohl fühlen und würden ja alle sich nur zu gerne dort aufhalten. Wer würde dann ohne die Drohungen der Zwangspsychiatrie die Sklavenarbeit leisten?

Damit ist alles klar: Die Zwangspsychiatrie besitzt den absoluten Freibrief. Sie schreitet damit buchstäblich auch über Leichen. Da eine Krähe der anderen und ergo die Krähe Justiz der Krähe Psychiatrie kein Auge aushackt, sind bisher alle ihre Verbrechen ungesühnt geblieben.

Wer diese Zusammenhänge entdeckt hat, wird keine Zeit und Energien mehr verschleudern, um nach nicht existierenden Menschen- und anderen Rechten zu schreien oder sich auf die Leimspur der Justiz kleben zu lassen.

Wer weiss, dass es kein "Recht" gibt, verfügt über die besten Voraussetzungen, seine eigenen Interessen effizient gegen Tyrannen, Diktatoren, Chefs und ähnliches Gesindel zu verteidigen. Er wird schlau, klug, besonnen, flexibel und mit diesen und ähnlichen Eigenschaften Lebensstrategien entwickeln können, welche alle diejenigen, welche ihn beherrschen und bevormunden wollen, leer laufen lassen.

Reasons:

Psychiatrischer Zwang erfüllt folgende Kriterien der Definition von Folter aus der Antifolterkonvention der UNO:

1. Einer Person werden große körperliche oder seelische Schmerzen oder Leiden zugefügt

2. Das Ziel ist die Aussage eines Geständnisses bzw. eine Aussage

3. Es geschieht, um die Person einzuschüchtern und zu nötigen

4. Gehandelt wird auf Grundlage von Diskriminierung.

5. Die Leiden werden auf Veranlassung und mit ausdrücklichem Einverständnis von Angehörigen des öffentlichen Dienstes verursacht.

In the name of all signers.

X, 26 Dec 2012 (aktiv bis 25 Jun 2013)


Debate about petition

PRO: Ich finde die Petition bringt es auf den Punkt.Leider bemerken viele nicht wie sie instrumentialisiert werden. Sehr intelligent formuliert.Sollte sich mal jeder drüber Gedanken machen.Aber aus Bequemlichkeit schiebt man sowas beiseite,bis man selbst mal ...

PRO: Ich fordere mein Recht auf körperliche Unversehrtheit. Durch die z.Zt. geltende Rechtsprechung wird mir dieses Recht genommen. Zwangsbehandlung ist Folter und sollte es in einem Rechtsstaat nicht geben. Unseren Kindern predigen wir, Probleme ohne Gewalt ...

No CONTRA argument yet.
>>> Write the first CONTRA argument



Supporters by country

Landnumber  Quorum?
Deutschland 36 0,0%

Petition statistics

Short link