openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Αλλαγές στο ψήφισμα

    18-03-18 14:47 Uhr

    Im Titel Land hinzugefügt


    Νέος τίτλος: Griechenland: Keine Zwangsversteigerung Des Volkseigenen Wohnungswesens Und Eigentums


  • Änderungen an der Petition

    18-03-18 09:10 Uhr

    Übereistimmung der griechischen und der deutschen Version was den vorläufigen Petitionszeitrahmen angeht


    Neuer Sammlungszeitraum: 6 Wochen

  • Änderungen an der Petition

    18-03-18 09:05 Uhr

    Änderungen in der Deutschübersetzung, um die Petition pllausibler zu machen


    Neuer Titel: Keine Zwangsversteigerungen Zwangsversteigerung Des Volkseigenen Wohnungswesens Und Eigentums


    Neuer Petitionstext: KEINE ZWANGSVERSTEIGERUNG DES VOLKSEIGENEN WOHNUNGSWESENS UND EIGENTUMS
    Wir fordern:
    •Wirklicher • Wirklichen Schutz der Volkseigenen volkseigenen Wohnungen und Eigentume für schwache und arme Volksschichten durch Maßnahmen wie, keine Pfändung oder Zwangsversteigerung der ersten Hauptwohnung und die Streichung von Schulden der sozial schwachen und armen Familien an Banken, Staat, Gemeinden und Fonds.
    •Streichung • Streichung des gesamten Rechtsrahmens für elektronische Zwangsversteigerungen Zwangsversteigerungen, Bankkonten- und Lohnpfändungen.
    •Abschaffung • Abschaffung des Rechtlichen rechtlichen Mittels „spezifischer Straftatbestand“ mit automatischer automatischen Verfolgungen und Repressionen für diejenigen, die als Miglider diner Bürgerbewegung und/oder Bürgerinitiative Widerstand gegen die Zwangsversteigerungen leisten.
    Keine volkseigene volkseigenen Wohnungen und Einfamilienhäuser in den Händen die Hände der Banken und des Staates der Banken.
    Staates.


    Neue Begründung: Zehn Jahre lang Weltwirtschaftskrise und acht Memoranden in Griechenland,
    • lassen
    Griechenland
    •lassen
    die Menschen verbluten,
    • Löhne
    verbluten
    •die Löhne
    und Renten in die Tiefe abrutschen.
    • Entlassungen
    abrutschen
    •Entlassungen
    und Arbeitslosigkeit sind auf der Tagesordnung wie auch
    • Privatisierung des

    •Privatisierung
    öffentlichen Eigentums und Staatsvermögens.
    • Mangel
    Eigentums
    •Mangel
    an grundlegenden sozialen Gütern und Dienstleistungen,
    • Austerität
    Dienstleistungen
    •Austerität
    und ein Leben am Rande des Elends in vielen Gegenden Griechenlands.
    Während dessen
    Griechenlands
    Währenddessen nahmen
    die Banken mit ihren kontinuierlichen Rekapitalisierungen, nahmen Rekapitalisierungen 233 Bio EUR als neue Schulden auf, womit das Volks belastet wurde und dem natürlich deren Rückzahlung vom Volk zu verrechnen ist, während eine Reihe von Steuern und hohe Kopfsteuer auf tragen ist.
    Zudem wurden
    den schwachen und armen Volksschichten auferlegt wurden, Volsschichten weitere Steuern/hohe Kopfsteuern auferlegt, um die Raten der Staatsschulden zu tilgen.
    Gleichzeitig, vom Sommer 2015 bis heute, haben Staat und Banken die Grenze der sozialen Analgesie übertroffen, und noch dazu komplementär, fordert "TROIKA" vom Griechischen Staat eine Katharsis-Politik, die eindeutig auf den völkischen Wohnungsbau und das kleine Vermögen und Eigentum abzielt. Mit einer Reihe von Bestimmungen im Rahmen eines Memorandums, und mit entsprechend verabschiedeten Gesetzen, lassen sie unsere Häuser und Wohnungen gegenüber Banken, Fonds und Staat (Steuerbehörde für Schulden über € 500) total ungeschützt. Inzwischen wurde zwischen der sogenannten Institution (TROIKA/EE) und dem Griechischen Staat die elektronischen Zwangsversteigerungen abgehandelt. Somit ist die volkseigene Haus-, Wohnungs- und Eigentumsgrundlage des Landes eine leichte Beute für die Finazgreifvögel. Finanzraubvögel.
    Noch dazu wird jeder jeder, gegen die Zwangsversteigerungen gegenüber Notaren geleisteter geleistete Widerstand als spezifischer Straftatbestand betrachtet, der automatisch vom Amt verfolgt wird.
    Dennoch, ein Dach über den dem Kopf zu haben ist stellt für alle ein Recht, und der Grundrecht dar. Der kleine Laden oder und/oder das Feld, beides stellen die Basis für den Lebensunterhalt des Freiberuflers und/oder des Bauern dar.
    Die großen wirtschaftlichen Interessen (a), die Rettung (wiederholt) der Banken mit ihrer Kreditbefreiung (b) und die Erhebung unzumutbarer Steuern und hohe Kopfsteuer durch den Staat (c) kommen nicht über unsere Bedürfnisse und Rechte hinaus.
    KEINE ZWANGSVERSTEIGERUNG DES VOLKSEIGENEN WOHNUNGSWESENS UND EIGENTUMS
    Mehr Informationen finden Sie unter:https://syntonsyllogthes.blogspot.ch/2018/02/blog-post_20.html


  • Αλλαγές στο ψήφισμα

    17-03-18 14:14 Uhr

    Verbesserung der Uebersetzung


    Νέο κείμενο αιτήματος: NEIN, ZUR KEINE ZWANGSVERSTEIGERUNG DES VOLKSEIGENEN WOHNUNGSBAUS WOHNUNGSWESENS UND EIGENTUMS
    Wir fordern:
    •Wirklicher Schutz der Volkseigenen Wohnungen und Eigentume für schwache und arme Volksschichten durch Maßnahmen wie, keine Pfändung oder Zwangsversteigerung der ersten Hauptwohnung und die Streichung von Schulden der sozial schwachen und armen Familien an Banken, Staat, Gemeinden und Fonds.
    •Streichung des gesamten Rechtsrahmens für elektronische Zwangsversteigerungen Bankkonten- und Lohnpfändungen.
    •Abschaffung des Rechtlichen Mittels „spezifischer Straftatbestand“ mit automatischer Verfolgungen und Repressionen für diejenigen, die als Miglider diner Bürgerbewegung und/oder Bürgerinitiative Widerstand gegen die Zwangsversteigerungen leisten.
    Keine volkseigene Wohnungen und Einfamilienhäuser in den Händen des Staates der Banken.


    Neue Begründung: Zehn Jahre lang Weltwirtschaftskrise und acht Memoranden in Griechenland,
    • lassen die Menschen verbluten,
    • Löhne und Renten in die Tiefe abrutschen.
    • Entlassungen und Arbeitslosigkeit sind auf der Tagesordnung wie auch
    • Privatisierung des öffentlichen Eigentums und Staatsvermögens.
    • Mangel an grundlegenden sozialen Gütern und Dienstleistungen,
    • Austerität und ein Leben am Rande des Elends in vielen Gegenden Griechenlands.
    Während dessen die Banken mit ihren kontinuierlichen Rekapitalisierungen, nahmen 233 Bio EUR als neue Schulden auf, womit das Volks belastet wurde und dem natürlich zu verrechnen ist, während eine Reihe von Steuern und hohe Kopfsteuer auf den schwachen und armen Volksschichten auferlegt wurden, um die Raten der Staatsschulden zu tilgen.
    Gleichzeitig, vom Sommer 2015 bis heute, haben Staat und Banken die Grenze der sozialen Analgesie übertroffen, und noch dazu komplementär, fordert "TROIKA" vom Griechischen Staat eine Katharsis-Politik, die eindeutig auf den völkischen Wohnungsbau und das kleine Vermögen und Eigentum abzielt. Mit einer Reihe von Bestimmungen im Rahmen eines Memorandums, und mit entsprechend verabschiedeten Gesetzen, lassen sie unsere Häuser und Wohnungen gegenüber Banken, Fonds und Staat (Steuerbehörde für Schulden über € 500) total ungeschützt. Inzwischen wurde zwischen der sogenannten Institution (TROIKA/EE) und dem Griechischen Staat die elektronischen Zwangsversteigerungen abgehandelt. Somit ist die volkseigene Haus-, Wohnungs- und Eigentumsgrundlage des Landes eine leichte Beute für die Finazgreifvögel.
    Noch dazu wird jeder gegen die Zwangsversteigerungen gegenüber Notaren geleisteter Widerstand als spezifischer Straftatbestand betrachtet, der automatisch vom Amt verfolgt wird.
    Dennoch, ein Dach über den Kopf zu haben ist für alle ein Recht, und der kleine Laden oder das Feld, beides stellen die Basis für den Lebensunterhalt des Freiberuflers und/oder des Bauern dar.
    Die großen wirtschaftlichen Interessen (a), die Rettung (wiederholt) der Banken mit ihrer Kreditbefreiung (b) und die Erhebung unzumutbarer Steuern und hohe Kopfsteuer durch den Staat (c) kommen nicht über unsere Bedürfnisse und Rechte hinaus.
    NEIN, ZUR KEINE ZWANGSVERSTEIGERUNG DES VOLKSEIGENEN WOHNUNGSBAUS WOHNUNGSWESENS UND EIGENTUMS
    Mehr Informationen finden Sie unter:https://syntonsyllogthes.blogspot.ch/2018/02/blog-post_20.html