openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    08.02.2017 22:58 Uhr

    Es wurde der Vermerk hinzugefügt, dass nicht öffentliche Unterschriften nicht hilfreich sind.


    Neue Begründung: In Graz haben Elke Kahr (und vor ihr Ernest Kaltenegger) das Wohnungsressort nicht nur ohne Skandale, sondern vorbildlich geführt.
    Sie haben dafür gesorgt,
    > dass es die Mietzinszuzahlung gibt und niemand mehr als ein Drittel des Haushaltseinkommens für eine Gemeindewohnung bezahlen muss,
    > dass es keinen Substandard mehr im Grazer Gemeindebau gibt und niemand mehr am Gang auf die Toilette gehen muss,
    > dass es den Kautionsbeitrag gibt und Menschen, die Anspruch auf eine Gemeindewohnung hätten, einen Zuschuss zu Kautionen auf dem privaten Wohnungsmarkt bekommen,
    > dass es mit der Wohnungsinformationsstelle (WOIST) ein kostenloses Beratungsangebot gibt,
    > dass nach Jahrzehnten wieder neue Gemeindewohnungen gebaut werden – und damit hunderte Familien leistbaren Wohnraum bekommen.
    > dass es zu keiner Privatisierung der Gemeindewohnungen gekommen ist.
    All das steht auf dem Spiel.
    BITTE UNTERSCHREIBT UNBEDINGT UNTER NENNUNG EURES NAMENS - NICHT ÖFFENTLICHE UNTERSCHRIFTEN SIND NICHT HILFREICH!