openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zeitmstellung nutzlos
Kann mir jemand erklären, was das Ziel der Petition ist? heißt das 1. Bisherige Lösung mit 2 maliger Zeitumstellung beibehalten oder 2. künftig die Sommerzeit zur Ganzjahreszeit machen Ich wäre eindeutig für das zweitere, weil die Umstellungen nutzlos sind. Die Zeit zwischen Sonnenaufgang und -untergang und somit die Anzahl der hellen Stunden pro Tag ändert sich um keine Minute, nur weil die Zeit auf den Uhren umgestellt wird. Also wäre nur zu überlegen, welche der beiden Zeiten für das ganze Jahr gelten soll.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lebensqualität - gesünderer Lebensstil
Ganzjährig Sommerzeit _ Wesentlich mehr Lebensqualität in der Freizeit nach der Arbeit. Daraus ergibt es auch ein gesünderer Lebensstil für die Bevölkerung, da mehr Zeit im freien (Natur) verbracht wird.
Quelle: Lebensqualität - gesünderer Lebensstil
0 Gegenargumente Widersprechen
    SOMMEREZEIT; Beibehaltungdersommerzeit; Zeitumstellungschlussdamit;
Das ewige Umstellen nervt, ich brauche immer einige Zeit bis sich mein Zeitablauf wieder normalisiert hat. Meiner Meinung nach sollte man überhaupt die Sommerzeit beibehalten. Russland hat es vorgemacht - warum soll das nicht auch in Österreich funktionieren. Es ist an der Zeit, endlich Handlungen zu setzen. Entscheiden auch Sie mit.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kompromiss innerhalb der EU
Man muss an die Länder weiter im Westen denken, die mit uns eine Zeitzone bilden. Hätten wir im Winter Sommerzeit, würde es in der Normandie erst um 09:30h in der Früh hell werden. Die Franzosen sind übrigens von der Sommerzeit gar nicht begeistert, die hätten lieber das ganze Jahr Winterzeit (was für uns wieder keinen Sinn macht, weil es dann im Sommer um 03:30 in der Früh zu dämmern beginnen würde). Die Zeitumstellung ist somit ein Kompromiss. Man muss auch an andere denken.
2 Gegenargumente Anzeigen