Pro

What are arguments in favour of the petition?

Nochmal...und diesmal einfürallemal: es geht n a t ü r l i c h um den Islam, wenn das "wirre Volk" Plakate mit der Aufschrift: "Islam = Karzinom" vor sich her trägt!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wo ist denn die schöne (leider unbeachtete) ProPegida - AntiBeleidigungs - Petition geblieben? - So gehts, wenn einen der Größenwahn erfasst...!!
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Da hat ja Pegida ganz schön aufgemischt! Ein paar Leute sind endlich aus dem Schlaf erwacht und es gibt immer noch Menschen, die das nicht kapieren. In DE muss sich endlich was bewegen. Nochmal: Es geht nicht um den Isam, sondern um dessen gefährliche Seite mit all ihren Folgen. Ich meine, dass war der HIntergrund der Aussage von Hr. Tillich.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Zitat:"Ihr dürft in Sachsen leben, Steuern zahlen und ins Theater gehen, aber der Gebetsteppich bleibt zu Hause" - Genau das ist aber richtig und die Muslime sollten sich darüber freuen, dass sie hier frei leben können. Ihre rückständigen religiösen Ansichten gehören aber eben nicht in eine Weltoffene Stadt. - Wer den Islam unterstützt, der vernichtet Christen, Kurden, Hindus und alle anderen Religionen. P.s. was passiert dann mit Homosexuellen? Die werden dann auf dem Gebetsteppich enthauptet!
2 Counterarguments Show
    Demokratisches Europa ohne Scharia!
Solange der Islam sich nicht vom Radikalismus, Djihad und Scharia verabschiedet, hat er im demokratisch- freiheitlichen Europa nichts zu suchen und gehört daher auch nicht hierhin. Schon die Mauren in Spanien und die Osmanen im Balkan versuchten, Europa zu islamisieren. Beide wurden zu Recht wieder aus Europa hinausgeworfen. Das christlich-abendländische Europa verträgt sich nicht mit einem mittelalterlich denkenden, demokratiefeindlichen Scharia-Islam!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Mohammed Islam Gewalt
Natürlich gehört der Islam NICHT nach Europa. Er stellt eine kriegerische Ideologie dar! Die Glaubensvertreter des Islam haben mehrmals in der Geschichte versucht Europa gewaltsam zu erobern. Der Islam ist gescheitert, denn überall da wo er regiert gibt es nur Mord und Totschlag, Elend und Unterdrückung. Mohammed war ja bekanntermaßen ein Massenmörder (Medina usw.). Und zu einer "Religion", die sowas als heiligste Person verehrt ist nichts weiter zu sagen... Hört Euch lieber an, was Hamed Abdel-Samad zu sagen hat!
0 Counterarguments Reply with contra argument