Pro

What are arguments in favour of the petition?

    #EuroMaidan
Es geht den Ukrainern nicht mehr nur um ein Asoziierungsabkommen mit der EU, es geht ihnen um die Wahrung ihrer Grundrechte. Yanukovich hat die ursprünglich demokratische Verfassung so ausgehöhlt, dass er inzwischen faktisch Alleinherrscher ist. Bis zu den nächsten Wahlen zu warten, wäre fatal, da die Ukraine bis dahin finanziell und politisch unwiderruflich von Russland abhängig wäre. Die Demonstranten werden das nicht zulassen, sie werden für ihre Rechte kämpfen. Die EU kann durch entschlossenes Handeln noch immer einen Bürgerkrieg zu verhindern helfen, doch lange geht das nicht mehr.
Source: www.nytimes.com/2014/01/30/opinion/love-and-hatred-in-kiev.html?_r=0 & zyalt.livejournal.com/984735.html
1 Counterargument Show
Bei nächsten Wahl nach 1930 sollten die Deutschen für einen richtigen Kanzler zu stimmen... und nicht ins Gaskammer oder Konzentrazionlager gehen. Es wäre lacherlich gegen rechtmäßig gewälten Führer zu protestieren. Jetzt und sofort verlangen den Kanzler gewaltsam zu stürzen im 1944 in Warschau, um noch Freiheit für die Anreise in Palestina zu bekommen war ein Aufruf zur Gewalt.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Bevor man sich in die Politik anderer Länder einmischt, sollte man vor der eigenen Hautür kehren, da gäbe es sehr viel zu tun...
0 Counterarguments Reply with contra argument
die "unbewaffnete" schiessen auf die Polizei und haben schon mindestens 1 MTW niedergebrannt. Ein haufen Radikalen ist noch nicht das Volk! EU ist so verdammt hypokritisch: als Heider in Österreich groß war, alle Länder haben sich davon distanziert, aber in der Ukraine findet ihr dass die Rechtsradikale an die Macht kommen vollkommen in Ordnung, das ist ja kein EU. Heider hat mindestens sich von den Nazis distanziert, Tjagnibok aber überhaupt nicht! Hört was sie dort auf dem Platz schreien - das ist das ukrainische Version vom "Heil Hitler", Nazigruß: uk.wikipedia.org/wiki/%D0%A1%D0%BB%
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Faustrecht statt Wahlrecht!
Ist schon klar, böse Regierungen kann man nicht abwählen, die müssen mit Gewalt beseitigt werden. Das ist so üblich in der Demokratie. Mit Klitschko für ein allgemeines Faustrecht!
1 Counterargument Show
die "unbewaffnete" schiessen auf die Polizei und haben schon mindestens 1 MTW niedergebrannt. Ja, bitte unterstützt die Sanktionen, dann kommen Faschisten an die Macht in der Ukraine. Ein haufen Radikalen ist noch nicht das Volk! EU ist so verdammt hypokritisch: als Heider in Österreich groß war, alle Länder haben sich davon distanziert, aber in der Ukraine findet ihr dass die Rechtsradikale an die Macht kommen vollkommen in Ordnung, das ist ja kein EU. Heider hat mindestens sich von den Nazis distanziert, Tjagnibok aber überhaupt nicht! Hört was sie dort auf dem Platz schreien - das ist das u
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die aktuellen Fernsehbilder zeigen doch sehr deutlich, dass es sich bei den Kämpfern der Opposition nicht um friedliche Demonstranten handelt. Brutale Gewalt wird gegen die Sicherheitskräfte angewandt - mit Schusswaffen, Molotow-Cocktails, Pflastersteinen, Eisenketten. Man muss konstatieren - das Waffenlager der "Freiheitskämpfer" ist erstaunlich gut gefüllt....
1 Counterargument Show
    Petition ist lächerlich
Diese Petition ist einfach nur lächerlich. Terroristen und Verbrechern die Staatseigentum gewaltsam zerstören, muss man stoppen.
2 Counterarguments Show
Die Menschen sollen einfach beim n?chsten Pr?sidentenwahl die Stimme f?r richtige Partei abgeben und nicht auf die Barrikaden gehen um mit Gewalt die staatlichen Geb?uden und Organisationen angreifen. Es hat mit einem Friedlichen Protest nichts zu tun. Jetzt und sofort zu verlangen der Pr?sidenten gewaltsam zu st?rzen, nur um die Freiheit f?r die Einreise in die EU zu bekommen, ist ein Aufruf zur Gewalt. Solcher Aufruf ist nach aller Regeln strafbar und muss konsequent verfolgt werden. Statt die Situation anheizen, besser abk?hlen: nach Hause arbeiten gehen und die eigenen Familien versorgen
1 Counterargument Show
    Stichwort
Gerne aber nur so: Einfrieren der Gelder der Opposition und sofortige Unterstützung der demokratisch legitimierten Regierung. Verbot der Einreise für die Oppositionellen Terroristen wie z.B. Herr Klitschko. Auf den Straße herrschen Banden über das Volk.
Source: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
4 Counterarguments Show