openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: DRINGEND! STOPPT DAS BLUTBAD IN DER UKRAINE, VERHÄNGT WIRKSAME SANKTIONEN SOFORT! DRINGEND! STOPPT DAS BLUTBAD IN DER UKRAINE, VERHÄNGT WIRKSAME SANKTIONEN SOFORT!
  • Von: Anna Donska
  • An: Regierungen Deutschlands, Österreichs, der ...
  • Region: Europäische Union mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 948 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

DRINGEND! STOPPT DAS BLUTBAD IN DER UKRAINE, VERHÄNGT WIRKSAME SANKTIONEN SOFORT!

-

Die Ukraine braucht Eure Unterstützung!

Jetzt, im größten Land Europas, schießen Ukrainer der Sicherheitsdienste auf Mitbürger, die ihre Freiheit verteidigen. Jetzt, mit der stillschweigenden Zustimmung der Europäischen Union, werden Menschen tot geschossen. Gegen verzweifelte unbewaffnete Menschen setzt man Schusswaffen ein, und es gibt schon Hunderte Schwerverletzte. Verwundete werden aus Kyiwer Krankenhäusern entführt, an unbekannten Orten geprügelt und gefoltert. Manche sterben danach an ihren Verletzungen.

Bereits morgen kann die Anzahl der Todesopfer in die Hunderte gehen. Doch das Volk wird nicht aufhören für seine Freiheit zu kämpfen! Es geht nicht um eine ideologische oder richtungsweisende Entscheidung für die Ukraine, sondern um Frieden und Sicherheit für 45 Millionen Menschen. Das Land steht kurz vor dem Bürgerkrieg. Eine humanitäre Katastrophe, Chaos und Verwirrung hier im Herzen Europas wären die Folgen.

Begründung:

Wir, die Menschen in allen zivilisierten Ländern, erwarten, dass unsere Regierungen harte Sanktionen verhängen! Yanukovychs blutbeflecktes Geld liegt auf den Konten unserer Banken. DIE PASSIVE HALTUNG DER EUROPÄISCHEN POLITIKER IST DAFÜR MITVERANTWORTLICH, DASS DIESE KRIMINELLE REGIERUNG ENTFÜHRT, FOLTERT UND MORDET.

Sehr geehrte Vertreter der Regierungen europäischer Länder! Bitte denkt daran, dass Untätigkeit auch ein Verbrechen ist. Wären geeignete Aktionen wie Visumsbeschränkung und Einfrieren von Konten rechtzeitig unternommen worden, Menschen wären noch am Leben.

NOCH IST ES NICHT ZU SPÄT, UM DIE GEWALT ZU STOPPEN. Wenn Hilfe ausbleibt, wird die Ukraine in einem Kollaps versinken, dessen Folge sich auf Dekaden erstreckt.

Wenn Euch Recht und Menschenwürde nicht gleichgültig, wenn Freiheit und Demokratie für Euch nicht leere Worte sind, flehen wir euch an: Rettet das ukrainische Volk vor der kriminellen Staatsmacht! STOPPT DAS BLUTBAD, VERHÄNGT WIRKSAME SANKTIONEN SOFORT!

Wir warten dringend auf Taten, die verbleibende Zeit rechnet sich in STUNDEN!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Heidelberg, 26.01.2014 (aktiv bis 22.02.2014)


Neuigkeiten

Den Ort präzisieren Neuer Titel: DRINGEND! STOPPT DAS BLUTBAD, BLUTBAD IN DER UKRAINE, VERHÄNGT WIRKSAME SANKTIONEN SOFORT!

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es geht den Ukrainern nicht mehr nur um ein Asoziierungsabkommen mit der EU, es geht ihnen um die Wahrung ihrer Grundrechte. Yanukovich hat die ursprünglich demokratische Verfassung so ausgehöhlt, dass er inzwischen faktisch Alleinherrscher ist. Bis zu ...

PRO: zyalt.livejournal.com/984735.html

CONTRA: Bevor man sich in die Politik anderer Länder einmischt, sollte man vor der eigenen Hautür kehren, da gäbe es sehr viel zu tun...

CONTRA: die "unbewaffnete" schiessen auf die Polizei und haben schon mindestens 1 MTW niedergebrannt. Ein haufen Radikalen ist noch nicht das Volk! EU ist so verdammt hypokritisch: als Heider in Österreich groß war, alle Länder haben sich davon distanziert, aber ...

>>> Zur Debatte



Unterstützer nach Länder

LandAnzahl  Quorum?
Deutschland 759 1,0%
Österreich 84 0,6%
Schweiz 15
Niederlande 9 0,0%

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer