• Claire Edwards äußert Verdacht der Infiltration von Stop5Ginternational

    at 25 Jan 2020 13:24

    Liebe Aktivisten

    Ich hoffe, dass Ihr schöne Feiertage und einen wunderbaren Start ins Jahr 2020 hattet!

    Claire Edwards, Mitautorin des Inter.Stop5G Appeals, hat einen Brief veröffentlicht, worin sie den starken Verdacht einer Infiltration der neuen internat. stoppt 5G Org. äußert (s. Anhang).

    Ein wichtiges Video von John Kitson verstärkt den Verdacht des Hijak der Stop 5G Bewegung für Ziele der Agenda 21: www.youtube.com/watch?v=4JuiJtwH_uo&feature=youtu.be&fbclid=IwAR2z-EaTICC8lgMDgriJiXd3ozYpmDqfI340fOvYvG8voKbMLv1GJNIaHpE

    Ich bin sehr beunruhigt, was mit der Stop 5G Bewegung derzeit abläuft. Es gibt eine Seite, welche für den Stop5G-Klima-Protesttag am 25.01.2020 wirbt.

    Ich bin dagegen, dass wir uns als Marionetten für die CO2-Klima-Bewegung einspannen lassen, welche nach meiner Recherche ein Teil der Agenda 21 ist. Die CO2-Theorie wurde nie durch seriöse Wissenschaftler belegt. Der angebliche 97% Konsens ist ein statistischer Trick und entspricht nicht der Wahrheit. Das ist das gleiche Spiel wie beim Funk, wo der Mainstream einseitige Studienergebnissen verbreitet, um die Masse zu manipulieren.

    Jeder der im Namen des Klimas über 5G aufklärt, wird automatisch Unterstützer der Klimabewegung, an der Spitze Greta, die Klima-Ikone, und wird den Weg für Gesetzesänderungen ebnen. Ziele sind z.B. die totale 5G-Überwachung, um den CO2-Verbrauch in Echtzeit pro Kopf zu überprüfen. Siehe Link ab 11min 28sek. www.youtube.com/watch?v=2RYp5epF-Tg

    Videos, welche die Klimabewegung kritisch beleuchten, findet Ihr u.a. hier:
    www.youtube.com/playlist?list=PL_dAedT_LvEfBZCvkCtB_ASg1yajX9dHN

    Bitte nehmt Euch Zeit und schaut hin. Ich bin schon lange nicht mehr Anhänger des "New Age"-Mottos, man soll nur dem Guten Aufmerksamkeit schenken. Es braucht beides. Wenn wir die Agenda 21-Organisationen nicht aufdecken, erreichen wir nicht unser Ziel, alle Lebewesen zu schützen und ein gesundes Umfeld v. a. für alle Kinder zu schaffen.

    Wir müssen die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden lernen und uns für den richtigen Weg entscheiden. Lasst uns hinter 5G und auf die wahren Ziele der Agenda 21 und ihre Organisationen schauen, um zu verhindern, dass wir für deren Ziele benutzt werden, ohne dass wir es merken. Gerade jetzt, wo diese Organisationen versuchen, Einfluss auf die 5G Bewegung zu nehmen.

    Ich fühle mich verantwortlich, da ich mich schon lange mit dem Thema Agenda 21 beschäftige und mir immer klarer wird, was die globale Strategie ist. Es liegt in meiner Pflicht, Euch darüber aufzuklären, es liegt in Eurer Verantwortung, wie Ihr Euch entscheidet. Recherchiert bitte selbst und akzeptiert meinen Entschluss, Claire Edwards zu unterstützen, da ich ihre Befürchtungen recherchiert habe und ebenfalls den Verdacht der Infiltration hege. Seht Euch bitte erst die Informationen an, die ich Euch verlinkt habe, bevor ihr mich aufgrund von Unwissenheit verurteilt.

    Die meisten Anhänger von Fridays for Future (FFF) und Extinction Rebbelion (XR) wissen in der Regel nicht, wofür sie benutzt werden und was die geheimen Ziele sind. Das ist die Stärke des tiefen Staates*, die Menschen zu täuschen und sie für seine Zwecke zu benutzen.
    *https://www.youtube.com/watch?v=_c14cGqXnEo&fbclid=IwAR0IKmj2oJH4eRG3wPuglXNzt47ALvjJqIMw25fho45sD2fjA-qE5RWyiqc

    Alle Funktechnologien schaden dem Ökosystem und allen Lebewesen. Das ist bestens belegt. Doch lasst bitte aus den oben genannten Gründen das Klima aus dem Spiel. Sammelt bitte Unterschriften für die Volksinitiativen, falls ihr Euch entscheidet, am 25.01. an Protesten teilzunehmen. Die Initianten haben viel Zeit und Herz in die Initiativen investiert, die der Auslöser für Veränderung sein könnten.

    Wir sind eine Wahrheitsbewegung und haben schon sehr viel erreicht. Bleibt bitte eine Wahrheitsbewegung. Autonom in kleinen Gruppen, unberechenbar und kreativ!

    3G und 4G Fake-5G-Antennen auf der BAKOM Seite: Swisscom täuscht so einen erreichten 90% Ausbau vor: www.gigaherz.ch/5g-der-bluff-mit-den-2000-antennenstandorten.

    Dornach: Wir sind begeistert, dass die Bauverwaltung zum Schutze der Bevölkerung entschieden hat, dass Bagatelländerung an Antennen nicht mehr zulässig sind. Künftige Baugesuche für 5G-Antennen werden vorerst sistiert!

    BL: Die Anhörung mit Anwalt Fretz, Rebekka Meier und mir hat ergeben, dass 70 von 77 Landräte dafür sind, dass überprüft wird, ob die Bagatelländerungsregelung beim Aufrüsten auf 5G nicht zulässig ist. Außerdem wurde eine Aufklärungsbroschüre über den aktuellen Stand der Risiken der Bevölkerung beantragt.

    Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass wir einen Verein zur Umsetzung der Petitionsforderung gegründet haben. Überweist bitte Spenden, die wir jetzt in der Gründungsphase dringend brauchen, auf dieses Konto:

    Schutz vor Funk von Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt, IBAN ch50 8080 8008 7169 5726 3, 4147 Aesch, Raiffeisenbank, clearing: 80808

    Herzlichst
    Notburga Klett

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 07 Nov 2019 09:45

    Ihr Lieben

    Wir haben am 18.10. unsere Petition Stoppt 5G in der Schweiz! mit rund 40‘000 Unterschriften in Bern überreicht! Seht dazu:

    schutz-vor-strahlung.ch/news/petition-stoppt-5g-in-der-schweiz-mit-knapp-40000-unterschriften-eingereicht/
    und
    www.orwell-news.ch/petition-stoppt-5g-in-der-schweiz-mit-riesenerfolg-eingereicht/

    Herzlichen Dank an alle, welche mich bei der Übergabe unterstützt und die Petition verbreitet haben. Ihr seid großartig! Ich wünsche mir, dass die Menschen 5G als Chance nutzen, sich über Funk und dessen belegten Gefahren bewusst zu werden und sich zukünftig davor zu schützen. Weitere Aufklärungsprojekte sind noch in Entwicklung, auch an Schulen und Kindergärten. Herzlichen Dank auch an Openpetition für Ihren Service!

    Wie geht es jetzt weiter? Wir warten ab, was der Bund und das Parlament antworten. Ich werde Euch weiter über Openpetition per Newsletter rund um 5G und Funktechnologien (ca. alle 6 Wochen) auf dem laufenden halten, der NOR (Nicht-Openpetition-Rundmail: Anmeldung: info@gesundheitspraxis-klett) wird nur bei Bedarf extra versendet.

    WICHTIG: BITTE TRAGT EUCH IN DEN KOSTENLOSEN ANTENNENALARM EIN. IHR WERDET INFORMIERT, WENN EIN BAUGESUCH IN EURER NÄHE AUSGESCHRIEBEN WURDE:
    schutz-vor-strahlung.ch/baurecht-einsprachen-5g-mobilfunkantennen/antennenalarm/

    REBEKKA MEIER BRAUCHT NOCH MEHR HELFER FÜR DIE KONTAKTIERUNG VON BETROFFENEN AN GEPLANTEN 5G-STANDORTEN: rebekka.meier@schutz-vor-strahlung.ch
    Nur so können wir weiter Baugesuche durch Einsprachen schweizweit blockieren.

    Ich freu mich sehr über zwei Mobilfunkvolksinitiativen, welche neu lanciert wurden. Bitte helft mit, diese zu verbreiten und sammelt Unterschriften!

    Eidgenössische Volksintiative bzgl. Mobilfunk generell:
    'Für einen gesundheitsverträglichen und stromsparenden Mobilfunk
    Unterschriftenbogen:
    mobilfunk-initiative.ch/index_htm_files/Flyer_de.pdf
    Webseite der Initiatoren: mobilfunk-initiative.ch/index.htm

    Zweite Mobilfunk Volksinitiative bzgl. Mobilfunkhaftung
    Unterschriftenbogen Mobilfunkhaftung:
    mobilfunk-initiative.ch/index_htm_files/Flyer_de.pdf
    Webseite der Initiatoren:
    mobilfunkhaftung.ch/unterzeichnen/

    Sammeltaktik:
    Findet drei Leute, welche ebenfalls sammeln, wenn diese ebenfalls drei Leute finden usw. dann werden die 120‘000 Unterschriften schnell erreicht.
    Am besten beide Initiativen ausdrucken und gleichzeitig unterschreiben lassen.

    Die Initiativen zeigen Missstände auf. Diese Aufklärungsarbeit ist elementar, um die Bevölkerung auf die Risiken des Mobilfunks hinzuweisen und Sie ins Boot zu holen.

    VERNETZUNG: ALLE GRUPPEN IN DER SCHWEIZ BITTE HIER EINTRAGEN: gegen5g.de 

    EINLADUNG: 5G-Vortrag mit Uli Weiner, am Montag, den 9.12.: 18.30 Einlass, 19.00 Beginn, Aula Bachmatten: Egertenstrasse 8, 4153 Reinach

    BERN: Gratulation zum beachtlichen Ergebnis der Liste 31: 5g-ade.ch/kandidaten/wahlergebnisse-2019/

    Neues Urteil Bundesgerichts bzgl. Mobilfunk-Antennen Qualitätssicherungs-System:
    www.orwell-news.ch/bundesgericht-fordert-schweizweite-kontrolle-von-mobilfunkanlagen/

    Antwort Petitionskommission Regierung BL, nach Anhörung bzgl. Antenne Aesch BL:
    Die beantragten Aufträge wurden wie folgt an den Regierungsrat überwiesen:

    1. Klärung ob zukünftig Änderungen der Mobilfunktechnologie bewilligt werden müssen

    2. Erarbeitung einer Informationsbroschüre über Mobiltechnologie und ihre Auswirkung für Bürger

    AUFGEDECKT: Orwell News berichtet: Seit 2007 ist die Bundesverfassung rechtsungültig:
    youtu.be/NCC05X2-dtk

    AuVA Versicherungsstudie belegt Mobilfunkrisiken durch nicht-thermische Effekte:
    www.gabriel-technology.de/forschung/forschungshistorie/auva-studie/

    Deshalb gibt es keine Versicherung, welche Funktechnologien (z.B. Wifi, Bluetooth, DECT) versichert. Und trotzdem gibt es schon Iphone Apps für Babys, als ob es ein für Kinder geprüftes Spielzeug wäre! Da niemand haftet wird auch hier der Industrie keine Grenzen gesetzt.
    ES MUSS SICH JETZT ETWAS ÄNDERN. Wie Uli Weiner sagt: "5G wird der Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte sein." Wir haben jetzt die Erkenntnisse durch Tausende unabhängiger Studien zu den bisherigen Technologien und sind weltweit in Kontakt mit Wissenschaftlern und 5G-Aktivisten, und die Wahrheit kommt JETZT ans Licht wie noch nie zuvor. Wir werden jeden Tag mehr, die die Wahrheit in die Welt tragen, und es zählt jeder Einzelne.

    Unsere Aufklärungsseite auf Facebook:  https://www.facebook.com/Stopp-5G-Schweiz-und-Global-Austauschseite-zum-teilen-2176306499347767/?modal=admin_todo_tour

    Herzlichen Dank an alle Spender. So können wir Anwälte für Einsprachen und sonstige Kosten finanzieren.
    Spendenkonto, Basler Kantonalbank, Stoppt 5G in der Schweiz!, Notburga Klett, 4147 Aesch, IBAN: CH59 0077 0250 2894 4200 5, Postkonto 40-61-4, BIC: BKBBCHBB, Bank-Clearing-Nr. 770

    DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG! NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR ES SCHAFFEN!

    Herzlichst
    Notburga Klett

  • 5G Rundmail 3, Stoppt 5G Schweiz! Petition

    at 11 Sep 2019 10:23

    View document

    Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.
    Wir haben jetzt über 35‘000 Teilnehmer. Wir sind begeistert! Danke für Eure unglaubliche Unterstützung! Bitte bleibt dran und sammelt weiter.

    WICHTIG
    Nicht-Openpetition-Rundmail (NOR): Sendet mir eine Nachricht an info@gesundheitspraxis-klett.ch mit dem Betreff NOR, zur Anmeldung.

    Neuigkeiten
    Stoppt 5G Demo am 21.September 2019, Start um 16.30 auf dem Bundesplatz in Bern.
    Bitte reserviert Euch das Datum, je mehr kommen desto besser!
    Wir werden einen Stand als Petition Stoppt 5G Schweiz! haben. Wir freuen uns, wenn Ihr vorbeikommt.

    WICHTIG: Wenn Du kommst, fertige ein Schild an mit „Stoppt 5G in der Schweiz!“ und der Angabe des Kantons und evtl. Wohnort, aus dem Du kommst. So könnt Ihr Euch zu Gruppen finden, austauschen und den Medien zeigen, wie aus allen Teilen der Schweiz die Menschen diese Technologie nicht wollen. Ihr könnt kreativ sein und Euch überlegen, wie Ihr die Aufmerksamkeit auf Euch lenkt (s.NOR).
    Wir beteiligen uns bei den Demokosten mit Spendengeldern unserer Petition. Und hoffen, dass diese Demo die 3000 Menschen vom letzten Mal noch übertreffen wird. Frequencia hat hohe Ausgaben für die Bühne, Regenschutz und Tonanlage und bräuchte noch dringend spenden: Frequencia, Basel 4058, IBAN: CH70 0900 0000 1532 3871 0.
    Demo Kontakt: tamlin.schibler-ulmann@frequencia.ch.

    Bern, Nationalrats-Kandidaten-Liste 31, 5G Ade! für die Abstimmung am 20.10.19 (s. Anhang), www.5g-ade.ch.

    Alle Wahlberechtigten in Bern haben die einmalige Chance eine Gruppe von Menschen, welche als Nationalräte aktiv gegen 5G vorgehen möchten, zu wählen. Wir wünschen Christian Oesch und Kollegen viel Erfolg!

    Persönliche Übergabe unserer Petition Stoppt 5G in der Schweiz! am Freitag, den 18. Oktober um 16.00 auf der Bundesterrasse Süd.
    Ich freue mich, den Übergabetermin bekannt geben zu dürfen!
    Wichtig: Wenn Ihr kommt nutzt bitte die Doodle Link zur Registrierung deiner Teilnahme der Petitionsübergabe: doodle.com/poll/mn3ztdsh944pxs7u. Alles, was unter 1000 Leute ist, ist erlaubt, wenn wir uns an die Regeln halten. Details zum Event siehe Doodle.

    Einsprachen
    Rebekka Meier bestätigt, dass die derzeitigen Einsprachen die Mehrheit der 5G Antennen blockieren. Dies bedeutet, dass wir so mit vereinten Kräften ein 5G Moratorium erreichen, auch ohne, dass die Kantone ein solches beschließen. Das ist wirklich unglaublich, und wir sind sehr erfreut, wie Ihr Euch organisiert und die Leute informiert.

    Folgende Themen findet Ihr im NOR ausführlich:
    - Infos zu Einsprache-Ergebnisse Röschenz BL und Burg in Leimental
    - Aktionsplan bei Baugesuche-Ausschreibung in Eurer lokalen Zeitung
    - Aktionsplan, wenn noch keine 5G-Antennen-Baugesuch vor Ort eingegangen ist
    - Aktionsplan bei bestehenden Mobilfunkantennen durch Bagatelländerungsregelung
    - Aktionsplan, wenn die Gemeinde nicht auf Euer Rechtsbegehren oder Eure Einsprache konkret antwortet, mit Brief-Vorlage
    - Aktionsplan, wenn Ihr keine Einsicht zum Standortdatenblatt bekommt
    - Ehrenamtliche Arbeiten Standpunkt
    - Infos zu Einsprachen Basel/Zürich
    - Verlauf der Rechtsbegehren-Übergabe in Aesch BL
    - Anhörung am 17. September 2019 bei der Regierung des Kantons BL bzgl. Aesch BL
    - Taktisch interessant sind kantonale Volksinitiativen
    - Persönliches Treffen mit Notburga Klett in Aesch BL am Fr 20.09.2019 um 15.00
    - Schutz vor 5G Teil 2

    Geplante Volksinitiative gegen 5G
    Hier erneut der Link zur Liste, wo Ihr Euch für die Sammlung eintragen könnt: swide.ch/index.php/de/initiativen/eidgenoesisch
    Kontakt: r.koller@vision.swiss

    Stephan Seiler, Schweizer 5G-Aktivist, hat einen informativen YouTube Kanal gestartet.
    www.youtube.com/watch?v=ULg2kVRN_d8&fbclid=IwAR0SFJUtOeX4tZcXNDQddynWNQsO-lW5GDtXH9bp_QorSHfmrZWKQFEpchw

    Facebook
    Unsere Aufklärungsseite auf FB: www.ecosia.org/search?q=stoppt+5g+schweiz%21+petition&addon=firefox&addonversion=4.0.4

    Spenden und Verwendung
    Herzlichen Dank allen Spendern! In der Phase, wo es zu konkreten juristischen Anfechtungen kommt, wären wir über weitere Spenden sehr froh. Ein Prozess über mehrere Instanzen kostet über 10‘000 CHF je nach Höhe der Anwaltskosten. Wenn jeder von Euch sich mit 10 oder 20 Chf mit Spenden beteiligen könnte, würden wir bei ca. 28‘000 Abonnenten bereits eine beachtliche Summe erreichen, welche wir für Anwaltskosten und weitere Aufklärungsaktionen gut nutzen könnten.

    Spendenkonto, Basler Kantonalbank, Stoppt 5G in der Schweiz! Notburga Klett, 4147 Aesch, IBAN: CH59 0077 0250 2894 4200 5, Postkonto 40-61-4, BIC: BKBBCHBB, Bank-Clearing-Nr. 770

    Vielen Dank für Euer aufmerksames Lesen und hoffentlich bald in Aesch BL, in Bern bei der Demo oder bei der persönlichen Übergabe der Petition. Vernetzung ist so wichtig! Jeder Einzelne zählt!

    Herzlichst
    N. Klett

  • 5G Demo Bern 21.09.19, Bundesplatz Bern

    at 10 Sep 2019 10:07

    Jeder Einzelne zählt, wir hoffen du bist dabei!

    Der Organisator Frequencia benötigt noch Spendengelder und Helfer.
    Bitte meldet Euch bei: tamlin.schibler-ulmann@frequencia.ch

    Spendenkonto:
    Frequencia
    Rebgasse 46
    Basel 4058
    IBAN: CH70 0900 0000 1532 3871 0

    Herzlichen Dank für alle die etwas beitragen können!

    Herzlichst
    Notburga Klett

  • Petition in Zeichnung - Ablauf von Einsprachen und Rechtsbegehren

    at 24 Jul 2019 10:44

    View document

    Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.

    Liebe Aktivisten

    Ich hatte eine wichtige Abschlussprüfung und komme deshalb erst jetzt wieder dazu, eine Rundmail an Euch zu richten. Auch diverse Abklärungen wann z.B. die persönliche Übergabe stattfinden wird, musste aus diesem Grunde warten. Vielen Dank für Euer Verständnis! Es gibt viel Erfreuliches zu berichten. Im Rundmail welches nicht über openpetition läuft (siehe unten Nicht Openpetition Rundmail), werde ich auch Möglichkeiten vermitteln, wie Ihr Euch, Eure Familie und Kollegen vor Mikrowellen schützen könnt und Infos rund um bisherige Forschungsergebnisse senden.
    Wir haben jetzt über 32‘000 Teilnehmer. Wir sind begeistert! Danke für eure unglaubliche Unterstützung! Bitte bleibt dran und leitet unsere Petition weiter, je mehr Teilnehmer wir haben, desto besser. Nicht Openpetition Rundmail (NOR): Bitte sendet mir eine Nachricht an info@gesundheitspraxis-klett.ch mit dem Betreff Rundmail, wenn Ihr beim "NOR" noch nicht dabei seid. Hier kann ich Euch wesentlich mehr Infos zukommen lassen, da die Zeichen nicht auf 5000 limitiert ist und ich viele PDFs und auch Worddateien anhängen kann.

    Über Hundert Einsprachen erfolgreich begleitet
    Wir konnten in Zusammenarbeit mit Hr Jakob von Gigaherz, Rebekka Meier von 5G-Moratorium Verein, Schutz vor Strahlen Verein über 100 Einsprachen gegen 5G-Antennen in der Schweiz erfolgreich begleiten.
    Auch Klage-TV trägt einen wichtigen Beitrag zur 5G- und Mikrowellenrisiken-Aufklärung bei, und ich möchte mich bei ihm bei der Gelegenheit herzlich bedanken, auch für die tatkräftige Unterstützung unserer Petition und deren Bekanntmachung!
    Das Ziel ist es, durch Zusammenarbeit schneller ans Ziel zu gelangen, das 5G-Experiment zu verhindern und das Netzwerk und die Spendengelder für Anwaltskosten dafür zu nutzen.
    Versucht, Aktivistengruppen zu bilden. R. Meier kann euch bei der Vernetzung behilflich sein: 5g-moratorium@gmx.ch
    Wir brauchen Dich zu unserer Unterstützung
    Mitarbeiter für Einsprachen: Rebekka Meier von 5G-Moratorium sucht dringend Freiwillige, welche sich berufen fühlen, Mobilfunkantenne-Baugesuche schweizweit zu finden und die Bewohner vor Ort zu kontaktieren und sie über die Möglichkeit der Einsprache/Rechtsbegehren zu informieren. Bitte meldet Euch bei 5g-moratorium@gmx.ch.

    Mitarbeiter für die Petition Stoppt 5G Schweiz!: Wir sind bisher nur 3 ehrenamtliche Aktivisten und bräuchten noch dringend Menschen, welche sich berufen fühlten mitzuwirken, damit wir Aufgaben verteilen können. Meldet Euch bitte: info@gesundheitspraxis-klett.ch.

    Aktivisten vor Ort gesucht: In Basel und Zürich schießen die 5G Antennen aus dem Boden wie die Pilze. Deshalb braucht es hier unbedingt Bewohner, welche gegen diesen Wildwuchs vereint vorgehen. Meldet euch hierfür bitte für Basel bei pit.schmied@outlook.com und für Zürich bei jerome.meier@schutz-vor-strahlung.ch.
    Rechtswidrige Einführung durch Anwaltskanzlei bestätigt
    Die radikale Einführung durch die Bagatelländerungsregelung von 5G ist rechtswidrig:
    Kurze Zusammenfassung vom Verein Schutz vor Strahlung:
    schutz-vor-strahlung.ch/news/medienmitteilung-rechtsgutachten-entzieht-5g-antennen-die-legitimation/
    Rücksprache mit Bauinspektion Liestal BL:
    Liestal hat bestätigt, dass es über Gemeindepolitiker Vorstöße braucht für eine Gesetzesänderung auf Gemeindeebene.

    DESHALB IST ES ABSOLUT WICHTIG, DASS IHR GEGEN DIE ANTENNEN AN EUREM WOHNORT DURCH EINSPRACHEN UND MOTIONEN VORGEHT. Wir haben verschiedene Kantone angeschrieben um eine Motion für ein Moratorium auf Kantonsebene gebeten. Im Kanton BL wurde bereits eine Motion eingereicht (siehe PDF im "NOR").

    Den Ablauf von Einsprachen/Rechtsbegehren habe ich nochmals zusammengefasst und als JPG Angehängt.

    Rechtsbegehren-Übergabe in Aesch BL vom 11. Juni 2019
    Bitte meldet euch bei der "NOR" an, dann bekommt ihr die Infos.
    Geplante Volksinitiative gegen 5G
    Bitte tragt Euch in die Liste ein, wenn Ihr Euch für mindestens 5 Unterschriften für die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative (nur Schweizer Wahlberechtigte) verpflichten möchtet. Liste: swide.ch/index.php/de/initiativen/eidgenoesisch
    Geplante Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg
    www.e-smog-hadlikon.ch/
    Facebook
    WICHTIG: AUCH OHNE FB-KONTO KÖNNT IHR DIE INHALTE UNSERER BEITRÄGE LESEN.
    www.ecosia.org/search?q=stoppt+5g+schweiz%21+petition&addon=firefox&addonversion=4.0.4

    Herzlichen Dank allen Spendern!
    Spendenkonto
    Basler Kantonalbank
    Stoppt 5G in der Schweiz!
    Notburga Klett, 4147 Aesch
    IBAN: CH59 0077 0250 2894 4200 5
    Postkonto 40-61-4
    BIC: BKBBCHBB
    Bank-Clearing-Nr. 770

    Vielen Dank für Euer aufmerksames Lesen und viel Erfolg auf dem Weg zu einem strahlungsarmen, gesunden und intakten Umfeld.

    Herzlichst
    Notburga Klett

  • Aesch BL

    at 08 Jun 2019 06:25

    View document

    Rechtsbegehren der Gemeinden AESCH BL gegen bestehende 5G-Antenne, Abgabefristverlängerung in AESCH BL bis am Montag 10. Juni 2019.
    FORMULARE bitte anfragen unter info@gesundheitspraxis-klett.ch.

    Die persönliche Übergabe des Rechtsbegehrens findet bei der Gemeinderatssitzung statt. Wir erklären den anwesenden Gemeinderäten kurz unsere Bedenken und unser Anliegen.
    Die nächste Gemeinderatssitzung in Aesch findet am Dienstag den 11.06.2019 um 17:30 deshalb sammeln wir noch länger Unterschriften.

    2. Bürger aus Aesch BL, bitte erscheint bei der Gemeindeversammlungen zahlreich: 25. Juni 2019 20:00 - 22:00 Uhr, Schlossplatz, Infos: roman.cueni@aesch.bl.challer. Mit kritischen Fragen zu 5G versuchen wir die anwesenden Gemeindemitglieder über die Risiken und die fragwürdige Ausbauvorgehensweise ohne unabhängige Studien, welche die Unbedenklichkeit belegen, zu informieren. So wird den Politikern hoffentlich bewusst, dass es Menschen gibt, welche diese Technologien und die damit verbundenen Risiken ablehnen.

  • Petition in Zeichnung - So geht's weiter

    at 07 Jun 2019 17:04

    Liebe Aktivisten

    Wir freuen uns über derzeit rund 29‘500 Teilnehmer. Vielen Dank für Eure Unterstützung und die Verbreitung unserer Petition! Das Quorum von 18‘000 haben wir schon übertroffen. Auch wenn es für die Schweiz nicht relevant ist, da hier keine Quorumsregelung wie in Deutschland besteht, ist es wertvoll, wenn gezählt wird, wie viele in der Schweiz lebende Bürger unterschreiben.

    Wir sind noch in der Abklärung, wann und mit wem eine persönliche Übergabe unserer Petition möglich ist. Bisher wurde uns die Übergabe an Bundesrätin Sommaruga verweigert. Wir werden weiter Unterschriften online oder in Papierform für die Petition sammeln. Wir brauchen die Vernetzung mit möglichst vielen Teilnehmern, um für eine Volksinitiative möglichst schnell 120‘000 Unterschriften von Schweizer Wahlberechtigten zu erreichen. Mehr dazu siehe unter Volksinitiative.

    WICHTIG: Wie bereits über den Blogeintrag bekannt gegeben, haben wir eine RUNDMAIL eingerichtet, über die wir Euch künftig benachrichtigen möchten. Hier haben wir den Vorteil, dass wir mehr Anhänge auf einmal senden können und der Text in der Länge nicht begrenzt ist. Manche von Euch haben sich schon angemeldet und haben bereits zwei Rundmails von mir erhalten.

    Danke an Openpetition, welche mir ermöglicht, Euch diese Nachricht über den Openpetition-E-Mail-Verteiler zu senden. Laut neuer Openpetition-Regelung kann ich Euch nur noch alle 2 Wochen per E-mail über Openpetition erreichen.
    Bitte informiert Euch auch auf unserer Facebook-Seite für einen besseren Informationsfluss: www.facebook.com/Stopp-5G-Schweiz-und-Global-Austauschseite-zum-teilen-2176306499347767/

    Hier teile ich alles, was mich erreicht und mir sinnvoll erscheint.
    Herzlichen Dank allen Spendern. Wir konnten die erhaltenen Mittel schon sehr gut einsetzen! Wir nutzen weiterhin Spenden für eine persönliche Anschrift per Post von Politikern und für Flyer oder Inserate, mit Infos zu 5G und über unsere Petition. So haben wir mehr Reichweite und Ausdruckskraft! Künftig werden wir kostenpflichtige Rechtsauskünfte einholen und allenfalls Rechtsanwälte engagieren müssen, falls die Rechtsbegehren auf Gemeinde- und Kantonsebene abgelehnt werden. Wir sind nicht sicher, ob es sich lohnt, einen Verein zu gründen oder eine Stiftung zu schaffen. Falls Ihr auf diesem Gebiet erfahrene Rechtsanwälte kennt, könnt Ihr mir gerne die Kontaktdaten angeben.

    Falls Ihr Leute kennt, welche hinter unseren Forderungen stehen und Geld spenden möchten, würden wir uns freuen, wenn Ihr unsere Zahlungsadresse weitergeben könntet:

    Spendenkonto
    Basler Kantonalbank
    Stoppt 5G in der Schweiz!
    Notburga Klett, 4147 Aesch
    IBAN: CH59 0077 0250 2894 4200 5
    Postkonto 40-61-4
    BIC: BKBBCHBB
    Bank-Clearing-Nr. 770

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now