Die Tiroler Zugspitzarena plant an der Seebenwand im Bereich Seebenalm eine Ausschtsplattform in Stahl/Holz zu errichten, die unserer Meinung nach nicht notwendig ist, da an dieser Stelle der Blick zum Wasserfall und ins Tal ohnehin atemberaubend ist.

Die letzte, kleine Ecke, das noch unverbaute Gebiet um den SEEBENSEE im derzeitigen Zustand zu belassen, ist unser Anliegen - für die nächsten Generationen und für die NATURLIEBHABER.

Begründung

Naturliebhaber lieben die NATUR und brauchen keine Liegestühle und Aussichtsplattformen. Weiters... Eine Förderung des Landes (egal in welcher Höhe) darf kein Ansporn für Bauwerke "mitten im Paradies" sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Gemeinsam für den Seebensee aus Ehrwald
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • die pedition wurde bei der bezirkshauptmannschaft reutte,beim umweltanwalt des landes tirol und beim bürgermeister von ehrwald,martin hohenegg eingereicht,(mit weiteren 702 handgeschriebenen unterschriften).
    obwohl es scheint das ein paar nimmersatte hotelbesitzer mehr stimmgewalt haben
    als 1600 !!! steuerzahler und ehrwaldurlauber hoffen wir doch noch darauf das unser aller wunsch,dieses schöne gebiet im derzeitigen zustand zu belassen,in erfüllung geht.

    ...ein riesengrosses dankeschön an alle unterzeichnerInnen und unterstützerInnen.im namen der"kleinen gruppe"von ehrwaldern ....danke..thomas z.

Pro

Mit dieser Petition wird bewusst gemacht was uns von einer grenzenlosen Vermarktung - trumpiboy - unterscheidet. Hier wird wenn auch mit der ablehung die Welt nicht gerettet wird ein Zeichen gesetzt , dass der Respekt vor dem was uns eine unverbaute Natur bedeutet nicht ganz verloren gegangen ist. Im Moos ist es zu spät. Die Pisten wachsen. Bitte den Rest belassen . Die Gäste werden es uns danken wenn es ein fotomotiv gibt wo kein menschliches Bauwerk zu sehen ist. Denn von dort wo sie anreisen gibt das nicht mehr. Bitte auch mehr Respekt vor dem quellgebiet. Entspannt euch

Contra

nicht am Seebensee, sondern bei der Seebner Alm, 1km Luflinie und 120 Höhenmeter entfernt! Absturz gefährdete Gebiet wird befestigt, atemberaubender Ausblick, Seebensee wird entlastet