Sehr geehrte Unterstützer!
Bitte unterstützt die Demo, hier der Link www.facebook.com/events/1939797182742308/?ti=cl Am Am Sonntag den 28.10. 2018 fand die Demonstration gegen die generelle Maulkorbpflicht in Wien statt. Bei dieser Gelegenheit wurden mit der symbolischen Übergabe der bis jetzt gesammelten Unterschriften dieses Anliegen unterstützt. Die Veranstaltung mit mindestens 1600 Teilnehmern war ein großer Erfolg! Der nächste Schritt wird sein die gesammelten Unterschriften der Sozialministerin zu übergeben! Mit freundlichen Grüßen Karlheinz Friedl

In mehreren Bundesländern und Städten , denken Politiker an Verschärfungen der gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Hundehaltung. Konkrete Pläne gibt es in Wien, Klagenfurt und Innsbruck! Die jetzigen geplanten Verschärfungen werden abgelehnt! Als grundlegende Maßnahme wird eine generelle Maulkorbpflicht angedacht.

Ich und alle, die diese Petition unterschreiben, wehren uns dagegen!

Begründung

Weil durch Anlassgesetzgebung nur das Mensch-und Tierleid vergrößert wird und es am Kern des Problems vorbei geht!

Jetzt auch auf Facebook mit einer eigenen Seite! www.facebook.com/demtierschutzverpflichtet/

Mehr Informationen unter: noe.orf.at/news/stories/2939587/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Karlheinz Friedl aus Göllersdorf
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Hunde sollten nicht alle in einen Topf geworfen werden sonder eher die Halter hinterfragt werden. Ich sehe nicht ein warum ich ewig weit fahren muss um mit meinem in einer überfüllten Hundezone frei spiele zu können. Waldspaziergänge mit Ballwerfen gehören in Zukunft Kleiderbügel Vergangenheit an. Dadurch werden Hunde psychisch krank!

Contra

Es ist letztendlich der Hundehalter selbst, der die Hundeführung verantwortet bzw. verantworten muss.Das anvertraute Tier ist natürlich eine Aufgabe, dieser hat man als Halter gerrecht zu werden/sein.Unser Wuff geniesst die Erziehung jeden Tag; wir betrachten unseren Anvertrauten wie unser 2.Kind. Erziehung ist daher das A und O! Wenn heute ein Hund einen Maulkorb braucht, dann ist in der Erziehung sehr viel falsch gelaufen bzw. sind die Halter nicht fähig. LG Dr. Ernst Stockinger