Region: Austria
Welfare

Keine neue Ausbildungsverordnung für Lebens- & Sozialberatung ohne breite Diskussion

Petitioner not public
Petition is directed to
Österreichische Bundesregierung
826 supporters 804 in Austria

Petitioner did not submit the petition.

826 supporters 804 in Austria

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die Unterzeichneten fordern:

  • Die Offenlegung der mit den Ministerien diskutierten Entwürfen einer neuen Ausbildungsverordnung für Lebens- und SozialberaterInnen.
  • Die Einbeziehung aller Betroffenen (Bestehende LSB, AusbildungskandidatInnen, Ausbildungsinstitute) in den Prozess und keine Alleingänge der Kammer.
  • Keine neue Ausbildungsverordnung, die eine signifikante Verteuerung der LSB-Ausbildung mit sich bringt. (siehe Erklärung untenstehend)
  • Keine verpflichtende „Staatliche Prüfung“ als Zugangskriterium für den Beruf. (siehe Erklärung untenstehend)
  • Freiwillige Weiterqualifizierung statt massiver Erhöhung des Aufwandes der Basisausbildung.

Reason

Derzeit wird, wie von der Kammer bestätigt, angestrebt, die Ausbildungszeit für Lebens- und SozialberaterInnen auf das Niveau von 180 ECTS (=4.500 Stunden) zu erhöhen. Das entspricht selbst unter Einbeziehung des Praktikums mehr als einer Verdreifachung der Ausbildungszeit (derzeit 1.364 Stunden) und übersteigt auch die Ausbildungszeit von PsychotherapeutInnen (derzeit inkl. Praktikum und Propädeutikum 3.221 Stunden). Die Erhöhung der Ausbildungsstunden würde auch eine signifikante Verteuerung der Ausbildungen zur Folge haben. Diese müssen naturgemäß ähnlich teuer werden wie die Psychotherapieausbildung, was dazu führt, dass sich niemand mehr für eine LSB-Ausbildung entscheidet und daher der Beruf mittelfristig verschwindet. Das kann nicht im Interesse der aktiven Lebens- und SozialberaterInnen und auch nicht im Interesse der Gesellschaft sein.
Zusätzlich ist seitens der Wirtschaftskammer eine staatliche Prüfung geplant. Lebens- und SozialberaterInnen arbeiten jedoch in einem Bereich, in dem Qualifikation nicht einfach messbar oder prüfbar ist. Vor allem ist noch unklar, wer solche Prüfungen abnehmen soll und was die Prüfenden qualifiziert, Kernkompetenzen der LSB, wie beispielsweise „Haltung“ zu beurteilen.
Wir fordern die Kammerverantwortlichen also auf, die derzeit geplante Änderungen im Detail offen zu legen und in einen breiten, transparenten Diskurs mit allen Beteiligten einzutreten.
 
Alle Informationen findet ihr unter http://www.vfpb.at/index.php/neue-ausbildungsverordnung

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

1,089 signatures
71 days remaining

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now