openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: GEMEINSAM STARK für unseren Masterstudiengang "Soziale Arbeit und Beratung" GEMEINSAM STARK für unseren Masterstudiengang "Soziale Arbeit und Beratung"
  • Von: Lisa Kainz (FH Burgenland - Department Soziales) mehr
  • An: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung ...
  • Region: Österreich mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 790 Unterstützende
    780 in Österreich
    Sammlung abgeschlossen

GEMEINSAM STARK für unseren Masterstudiengang "Soziale Arbeit und Beratung"

-

Der Fachhochschule Burgenland/Eisenstadt wurde seitens des Ministeriums (Forschung und Wissenschaft) unter der Vereinbarung, gewisse Inhalte eines beantragten Masterstudienganges des Department Soziales abzuändern, VERSPROCHEN, einen Masterstudiengang bewilligt zu bekommen. Nach der gewissenhaften Abänderung entstand ein durchaus interessantes Curriculum. Trotz der Vereinbarung mit dem Ministerium wurde unser Masterstudiengang "Soziale Arbeit und Beratung" ABGELEHNT!

Die offiziellen Gründe sind nicht nachzuvollziehen und es dürfte sich hierbei um ein rein innerpolitisches Thema handeln, das uns SozialarbeiterInnen und InteressentInnen des Masterstudienganges schadet und nicht der Landespolitik!

Bis dato wurde immer ein Masterstudiengang genehmigt, bei welchem auch ein Bachelorstudiengang genehmigt wurde.

Wir fordern gemeinsam mit der VSSTÖ als starke Stimme das Ministerium den MASTERSTUDIENGANG "SOZIALE ARBEIT UND BERATUNG" an der FH Burgenland/Eisenstadt zu bewilligen!

Begründung:

Für Berufstätige, Mütter und Väter aus dem Burgenland fehlen die zeitlichen Ressourcen, um an einer anderen Fachhochschule (FH Campus Wien, FH St. Pölten, Fh Graz, etc.) zu studieren. Als weiteres Argument ist anzuführen, dass der geplante Masterstudiengang "Soziale Arbeit und Beratung" überaus interessante und in Österreich einzigartige Inhalte für die Profession Soziale Arbeit bieten würde.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Neufeld/Leitha, 14.10.2016 (aktiv bis 13.01.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Wenn politische Gründe den Masterstudiengang verhindern ist es sonderbar, dass in der Grafik das VSSTÖ Logo plaziert ist. Parteipolitische Initiative - parteipolitische Entscheidung. Mich wundert es nicht.

CONTRA: Warum zum Teufel braucht man für soziale Arbeit einen Masterstudiengang? Ein Bachelor ist schon unnötig. Meiner Meinung nach eine unnötige Verhochschulung.



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer