Region: Styria
Health

„Gemeinsam gegen Lärm – (Sofort)Maßnahmen gegen tieffrequenten Schall und Infraschall im Wohnumfeld“

Petition is directed to
Landesregierung Steiermark, Bundesregierung
517 supporters
52% achieved 1,000 for collection target
517 supporters
52% achieved 1,000 for collection target
  1. Launched July 2023
  2. Time remaining > 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Die Plattform BRUMMTON-BELASTETE-MENSCHEN-STEIERMARK versucht die Interessen all jener zu wahren, die größtenteils schon seit Jahren unter tieffrequentem Schall bzw. Infraschall leiden. Bitte unterstütze uns, damit die folgenden Maßnahmen umgesetzt werden:
-SOFORTHILFE für betroffene Menschen - Soforterlass einer Verordnung zum Schutz der Menschen vor tieffrequentem Schall bzw. Infraschall im Wohnumfeld bzw. vor möglichen negativen gesundheitlichen Folgen.
-Lärmminderungsmaßnahmen bzw. (Sofort)Maßnahmen gegen tieffrequenten Schall bzw. Infraschall direkt an den Lärmquellen.
-Anpassung bzw. Abänderung der Ö-Norm bzw. DIN-Norm 45680, die den Umgang mit tieffrequentem Schall regelt. Nicht nur Normen für Lautstärke sondern für Frequenzen werden gefordert. Tieffrequente Geräuschimmissionen werden derzeit nach Normen aus dem Jahr 1997 gemessen und beurteilt. 
-Auf ärztlichen Dokumenten soll bei begründetem Verdacht ein eigener ICD -Code: Erkrankung durch Vibrationen und Infraschall und Schwindel durch Infraschall (wie in Deutschland) angesetzt werden, um mögliche Erkrankungen zu erfassen.
-Eine Begrenzung für tieffrequente Schallanteile im Umweltlärm als Mindeststandard in Österreich wird gefordert.
-Bundeseinheitliche Lärm- und Schallschutzbestimmungen, die die Beurteilung von tieffrequentem Schall bzw. Infraschall im Wohnumfeld mit einbeziehen. Zunehmende Technisierung und Elektrifizierung sowie die Siedlungs- und Gewerbe- bzw. Anlagenverdichtung müssen dabei berücksichtigt werden.
-Mögliche Vollzugsmängel seitens Gemeinden und Bezirkshauptmannschaften müssen behoben werden: Meist bedarf es keiner neuen Auflagen für Private und Betriebe, sondern die Gemeinden und Bezirkshauptmannschaften müssen die Einhaltung der bereits bestehenden Auflagen kontrollieren. Wenn sich ein privater oder betrieblicher Anlagenbetreiber an Auflagen nicht hält stehen der Gemeinde und den Bezirkshauptmannschaften zahlreiche Maßnahmen – im äußersten Fall bis hin zur Schließung – zur Verfügung. Gemeinden und Gewerbebehörden müssen aktiv werden, so auch die Volksanwaltschaft am 3. April 2021.
-(Rückwirkende) Übernahme der Kosten für professionelle Messtechniker mit hochwertiger Messausrüstung vom Staat, da bisher mangels Menschen schützender Normen die Kosten von betroffenen Menschen für die Allgemeinheit übernommen wurden.
-Grundrecht auf körperliche und geistige Unversehrtheit muss vom Staat gewahrt werden.
LINKS:
https://www.dropbox.com/scl/fi/o8xu3f19c1rloenbyxaos/ORF-KONKRET-St-rfaktoren-der-Energiewende.mp4?rlkey=qbym7o6j8s3buf73gqt2ejv6h&dl=0
Sendung und Ausstrahlungsdatum (ORF konkret, 20.07.2023/ 18:30 Uhr) und der Link anbei
https://tv.orf.at/program/orf2/konkret1364.html
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/6315528/Brummtoene_Betroffene-starten-Petition-und-schalten
www.antenne.at/steiermark/brummtoene-in-der-steiermark
https://steiermark.orf.at/stories/3205793/
www.meinbezirk.at/deutschlandsberg/c-gesundheit/brummton-phaenomen-sorgt-im-raum-deutschlandsberg-fuer-verwirrung_a5562739
www.meinbezirk.at/steiermark/c-lokales/offenes-ohr-vom-land-steiermark-fuer-betroffene_a5981564#comments
www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/6232955/Von-Deutschlandsberg-bis-Liezen_Brummtoene_Immer-mehr-Betroffene
https://dossiers.kleinezeitung.at/brummton/
www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/6224821/BH-und-Land-eingeschaltet_Schon-200-Hinweise-auf-kuriose
www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/6287097/Neue-Mikrofone-und-Spezialisten_Erste-Strategien-des-Landes-zum
www.kleinezeitung.at/meinung/meinungstmkhp/6240574/Raetselhafte-Brummtoene_Jenen-die-unter-tieffrequenten-Toenen
www.kleinezeitung.at/steiermark/weiz/6198744/InfraschallWahrnehmung_Ein-tiefes-Brummen-das-einem-Weizer-den
www.kleinezeitung.at/kaernten/villach/6099528/Brummton-der-den-Schlaf-raubt_Waermepumpen-gelten-haeufig-als
www.welt.de/wirtschaft/article230800405/Windkraft-Gesundheitsrisiko-steigt-durch-den-Schall.html
www.umweltbundesamt.de/themen/laerm/laermwirkungen/tieffrequente-geraeusche#tieffrequente-gerausche-und-infraschall
www.ald-laerm.de/fileadmin/ald-laerm.de/Themen/Tieffrequenter_Schall/Krahe_Tieffrequenter-Schall-und-Infraschall.pdf
www.mdr.de/wissen/windkraftanlagen-infraschall-gesundheit-100.html
www.baubiologie-regional.de/news/komplett-neuer-ansatz-fuer-die-din-45680-988
www.dsgs-info.de/
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/gesundheit/allgemein-gesundheit/infraschall
www.brummtoninitiative.de/
www.brummtonplattform.at
https://volksanwaltschaft.gv.at/artikel/Monatelange-Wartezeiten-auf-Termin-fuer-Staatsbuergerschaftsantraege-bei-der-MA-35
https://volksanwaltschaft.gv.at/downloads/arbdd/ORF%20Sendung%20vom%2014.11.2009.pdf
https://rechtsanwaelte-jung-freiburg.de/laermschutzrecht/gesundheitsschadigungen-durch-tieftone

Reason

Immer mehr Menschen in der Steiermark und über die Landesgrenzen hinaus sind in ihrem Wohnumfeld von einer Belastung durch tieffrequentem Schall (Frequenz unter 100 Hz) bzw. Infraschall (Frequenz unter 16Hz/20 Hz) und Körperschall (Vibrationen) von technischen Anlagen betroffen. Als mögliche Lärmquellen kommen in Frage: Anlagen der Energieerzeugung bzw. des Energietransports, Biogasanlagen, (Block)Heizkraftwerke, Wasserkraftwerke, Windenergieanlagen, (Luft- und Erd-)Wärmepumpen und raumlufttechnische Anlagen wie Klima- und Lüftungsanlagen, Trocknungsanlagen, etc., Industrieanlagen (Produktion), Transportanlagen (einschl. Rohrleitungen zB Gas), Kompressoren und Pumpen sowie sonstige Quellen. Eine andauernde Belastung mit derartigen Frequenzen kann folgenschwere Auswirkungen auf die körperliche und mentale Gesundheit haben. Dies berichten betroffene Menschen und bestätigen vorwiegend deutsche Fachpublikationen und Studien und dennoch werden keine wirksamen (Sofort)Maßnahmen seitens Gesundheits- und Umweltbehörden sowie politischen und sonstigen Verantwortungsträger: innen des Landes und des Bundes in die Wege geleitet. Die Volksanwaltschaft hat den Gesetzgeber bereits im Jahr 2009 aufgefordert, das Thema Brummgeräusche und Vibrationen ernst zu nehmen und Normen entsprechend zu überprüfen und abzuändern, da die Gesundheit und die Lebensqualität "geraubt werden". Volksanwalt Sendung vom 14.11.2009. Passiert ist seit dem nichts. Es gibt, so Experten des Landes Steiermark, Referat für Lärm- und Strahlenschutz, Normen für Lautstärke jedoch nicht für Frequenzen. Noch immer zeigen Immissionsschutzbehörden und Gesundheitsbehörden kein Verständnis für diese Art der Beeinträchtigung und die Gesetzeslage lässt betroffene Menschen hilflos und schutzlos zurück. Schutzlos auch deshalb, da es gegen auffällige tiefe Frequenzen bzw. Infraschall im eigenen Zuhause keine oder kaum Schutz- oder Abschirmungsmöglichkeiten gibt, so die Erfahrung von Betroffenen. Weder bauliche Veränderungen noch angepasster Gehörschutz oder sonstige Maßnahmen bringen in den meisten Fällen wirksame Abschirmung.
Die Auswirkungen auf die Gesundheit können auch jene Menschen betreffen, die derartige Frequenzen nicht oder kaum bewusst wahrnehmen. Mediziner: innen geben immer wieder Hinweise darauf, jedoch fehlt es an Wissen, Forschung und Studien in Österreich. In einer deutschen Studie über Lärm- und Schallbeschwerden konnten die meisten Menschen den Schall nicht hören, doch beinahe alle beschrieben eine sensorische Wahrnehmung in Form von Vibrationen oder Pulsationen. Meine Familie (drei Personen unterschiedlichen Alters) ist persönlich betroffen und nach zwei Jahren der Dauerexposition erkrankt. Bei einem Vernetzungstreffen Betroffener im Jänner 2023 wurde die Plattform BRUMMTON-BELASTETE-MENSCHEN-STEIERMARK, deren Sprecherin ich bin, ins Leben gerufen. Wir ersuchen um Unterstützung und Weitergabe der Petition. DANKE! www.brummtonplattform.at

Thank you for your support, Plattform BRUMMTON-BELASTETE-MENSCHEN-STEIERMARK from Bezirk Deutschlandsberg
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • AKTUELL: Heute 8. Juli 2024 um 15:30 auf Ö1/Moment „Wenn Brummtöne zur Qual werden“. Die Gestaltung, der Zusammenschnitt und der Inhalt liegen in der Verantwortung von Ö1. Anmerkung: Die Plattform wird im Anschluss ein Diskussionsforum starten und die Faktenlage beleuchten. Diese Fakten werden in schriftlicher Form der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, untermauert von Schriftverkehr, Aktenvermerken und Protokollen, um Sachverhalte WAHRHEITSKONFORM und nicht aus einseitiger Betrachtung darzustellen. Der Plattform wurde keine Gelegenheit gegeben, auf Aussagen des Landes Steiermark öffentlich zu reagieren.
    oe1.orf.at/programm/20240708#763105/Wenn-Brummtoene-zur-Qual-werden

  • Die Petition wurde bis 31. Dezember 2024 verlängert. Bitte Unterstützen Sie weiterhin aktiv (durch Weiterleitung der Petition und Mundpropaganda für Unterschriften) unser Vorhaben, das Thema "Tieffrequenzen, Infraschall, Schwebungen und Vibrationen (sowie Hochfrequenzen und Mikrowellen) aus technischen Quellen und gesundheitliche Auswirkungen" einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Noch fehlt es Politik, Medizin, Gesundheitskassen und breiter Öffentlichkeit am WILLEN hier aktiv tätig zu werden und das pathogene Potential zu erkennen. Nicht zuletzt auch deshalb, da es überhaupt keine Möglichkeit (keinen ICD-Code) zur statistischen Erfassung von Schall bzw. Frequenz bedingten Erkrankungen gibt. Die Aussage eines Landesbediensteten, es... further

  • Noch bis 28. Juni 2024 besteht die Möglichkeit sich mit Anliegen, auch betreffend Schall- und Frequenzbelastungen im Wohnumfeld und Erfahrungen mit Behörden, an den Rechnungshof zu wenden.
    „Sie wissen, wo der Schuh drückt und deshalb ist es für uns auch interessant, was Sie bewegt. Welche Erfahrungen Sie mit dem öffentlichen Bereich gemacht haben, ob Sie vielleicht die eine oder andere Prüfungsanregung für uns hätten", so der Rechnungshof
    www.rechnungshof.gv.at/rh/home/news/Meldungen_2024/Praesidentin_Kraker_Sie_wissen_wo_der_Schuh_drueckt.html

Selbst betroffen .Störquelle ist ein Aggregat welches "auch" laut Gutachten sehr nahe unseres Hauses, hauptsächlich nachts in Betrieb ist. Brumm- und Vibrationsgeräusche gehen durch Mark und Bein und verhindern einen erholsamen Schlaf. Zuständigen Personen(Behörden,Verantwortungträgern) sollte man die Schlaftabletten abnehmen damit sie wach werden und den betroffenen Menschen wohlwollend zur Seite stehen können. Danke👍

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

More on the topic Health

2,162 signatures
110 days remaining

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now