David ist 9 Jahre alt. Er besucht seit 3 Jahren zusammen mit unserer Tochter eine Linzer Volksschule. Sein älterer Bruder Pavel geht in die neue Mittelschule, spielt Fussball im Sportverein Urfahr.

Seine Eltern sind hilfsbereit. Die Mutter Armine gibt Kochkurse, hilft freiwillig im Hort unserer Tochter. Beide Eltern engagieren sich in der Altenpflege. Sie machen Ausbildungslehrgänge zur Altenheim- und Krankenhausseelsorge. Der Linzer Bürgermeister verleiht dafür eine Urkunde in “Würdigung der Verdienste um die Landeshauptstadt Linz”.

Vor Beginn der 4. Klasse ist es aus. Die Familie wird entzweit. Die Mutter wird in Handschellen nach Armenien abgeschoben. Zusammen mit Davids älterem Bruder Pavel. David und sein Vater sind noch in Linz, stehen aber kurz vor der Abschiebung.

"Bestürzung im Altenheim: Helferin wurde abgeschoben" www.nachrichten.at/oberoesterreich/Bestuerzung-im-Altenheim-Helferin-wurde-abgeschoben;art4,2941852

Begründung

Ist das unser Weg?

Menschen die Außergewöhnliches für unsere Gesellschaft leisten, Teil unserer Gesellschaft werden, abzuschieben? In Handschellen?

Wenn wir so handeln, verkommt das Wort “Integration” zu einer reinen Worthülse.

Setzen Sie ein Zeichen. Unterstützen Sie unsere Initiative für ein Bleiberecht für Davids Familie.

So wie unsere Tochter es ausdrückte: “...ich finde es unfair, dass die Familie nicht hier bleiben darf.”

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Claudia Pollak-Reibenwein aus Linz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe UnterstützerInnen,

    wir wurden von den Initiatoren gebeten, auf die folgende Petition aufmerksam zu machen, da es sich dabei um ein ähnliches Thema handelt:

    www.openpetition.eu/at/petition/online/bleiberecht-fuer-fluechtlingskinder-und-deren-eltern

    Danke und liebe Grüße,

    Claudia

  • Liebe UnterstützerInnen,

    wir habe inzwischen ene Antwort der Präsidentschaftskanzlei erhalten, in der uns erklärt wird, dass die Handlungsmöglichkeiten des Bundespräsidenten durch die Verfassung sehr begrenzt sind.

    Jedoch wurde uns zugesichert, dass auf unsere Petition im Kabinett des Innenministers aufmerksam gemacht werden soll.

    Auch vom Linzer Bürgermeister haben wir ein Antwortschreiben erhalten, in dem erwähnt wird, dass die Rechtsexperten der Verwaltung der Auffassung sind, dass eine andere Entscheidung zumindest rechtfertigbar gewesen wäre. Insbesonders weil die Eltern sich um einen positiven Beitrag zum Zusammenleben in Linz bemüht haben. Leider kann der Linzer Bürgermeister der Familie jedoch nicht konkret helfen.

    In der Zwischenzeit ist David mit seinem Vater wieder in Armenien bei Armine und Pavel, Sie versuchen mit der für sie schwierigen Situation umzugehen.

    Wir bedanken uns bei Euch allen abschließend für die Unterstützung von David und seiner Familie und hoffen, dass es in Zukunft humanere Entscheidungen für Familien in einer ähnlichen Situation geben wird.

    Liebe Grüße,

    Claudia, Bernhard und Sophie

  • Liebe UnterstützerInnen,

    wir haben unser Ziel von 1000 Unterschriften schon innerhalb eines Monats erreicht. Wir werden daher die Übermittlung an den Bundespräsidenten und an den Innenminister starten.

    Wir haben erfahren, dass David und sein Vater Österreich freiwillig verlassen werden, um mit Armine und Pavel wieder vereint zu sein und eine unfreiwillige Abschiebung zu vermeiden. Die Hoffnung auf eine rechtliche Lösung für einen Aufenthaltsstatus hat sich bis jetzt leider nicht erfüllt.

    Auch wenn wir mit dieser Petition sehr wahrscheinlich kein Bleiberecht bewirken können, haben wir damit trotz allem ein Zeichen dafür gesetzt, dass es humane Lösungen dort geben muss, wo gut integrierte Familien mit Kindern schon viele Jahre in Österreich leben.

    David, Pavel, Armine und Zohrab bedanken sich ganz herzlich für Eure Unterstützung, die Ihnen auch Kraft dafür gegeben hat, diese schwierige Lebenssituation bis jetzt zu bewältigen.

    Liebe Grüße und ebenfalls vielen Dank für Eure Unterstützung,

    Claudia, Bernhard und Sophie

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.