• Petition in Zeichnung - Wie wir die Petition gegen die Registrierungspflicht doch noch einbringen können!

    at 12 Jun 2021 01:42

    View document

    Sehr geehrte Unterstützer der Petition!

    Dies ist die 1. E-Mail die ich an euch alle schicke.
    Habe der Einfachheit, die Mail in 3 Teile unterteilt, Einleitung, Zusammenfassung und Abschluss.
    Wenn euch die Mail zulange ist, könnt ihr also weiter unten bei TL;DR direkt weiter lesen.

    Ihr bekommt die E-Mail weil wir demnächst in die Phase der Einreichung und Übergabe der Petition übergehen.
    Hier lest ihr mehr dazu, wie das in Österreich ist:
    www.openpetition.de/blog/ratgeber/erfolgreiche-petition-in-sechs-schritten/6-petition-uebergeben

    Einleitung:
    Ich habe erfreuliche und zugleich weniger erfreuliche Nachrichten zu der Petition Registrierungspflicht außer Kraft setzen ! Freie Gastronomie ohne Datensammelei! und dessen weiteren Ablaufs.

    Da dies eine Datenschutz-Petition ist, zuerst mal zum weniger erfreulichen.
    Habe mich schlau gemacht, wie dass so in Österreich funktioniert, da ich leider selbst noch nie in die Verlegenheit kam eine Petition einzubringen.

    Wenn wir alle, dass durchziehen wollen, müssen wir leider noch einmal alle unterschreiben. Ja ich weiß österreichische Bürokratie...
    Das ist noch nicht mal das heikelste.

    Hier stehen die Voraussetzungen:
    www.oesterreich.gv.at/themen/leben_in_oesterreich/buergerbeteiligung___direkte_demokratie/1/Seite.320440.html#Voraussetzungen

    Die würden dann noch unsere Unterschrift und das Geburtsdatum brauchen für die Petition und das in Original! Das heißt erstens mal: Wir müssen noch einmal unsere Daten angeben +Geburtsdatum+Unterschriften.
    Zweitens: Um das verschicken eines Briefes kommen wir im 21.Jahrhundert auch nicht herum.
    Ich hab mir das auch leichter vorgestellt sage ich ehrlich.
    Unglaublich für jeden Dienstvertrag reicht es zu scannen, aber hier kommt man um den alten Brief nicht herum.
    Nun ja, ist es nun mal so.

    Achja und dann war da noch die gute Nachricht.
    Und die gute Nachricht ist wirklich GUT. Wir können so bald wir die 500 Unterschriften beisammen haben, Druck auf das Parlament machen, sprich unser Anliegen einbringen.

    Es muss halt jetzt statt einer Petition zur "parlamentarischen Bürgerinitiative" umgefirmt werden, aber dafür brauchen wir wirklich bloß die 500 Unterschriften (und leider eben, den Papierkram denn ich beschrieben habe).

    Ich schicke euch anbei wie der Text zur Bürgerinitiative aussieht.
    Denn ich entworfen habe.
    Da es wirklich sehr wichtig ist vorher zu wissen ob ihr alle diesen Weg weitergehen wollt

    1.)mal wegen der Anzahl der Unterschriften die dann am Formular stehen soll
    2.)weil es ja doch auch um eure Daten geht.
    3.)weil manche von euch inzwischen den wohlverdienten Urlaub mit Familie oder Partner, alleine etc. genießen werden
    Werde ich die Petition provisorisch ab 27.06 verlängern lassen und zwar denke ich am besten wäre der 01.09.2021.

    Deshalb brauche ich von euch momentan eigentlich nichts, außer, dass ihr eines tut:
    Euch gut überlegen ob ihr den nächsten Schritt überhaupt gehen wollt!

    Wenn das wollt: Sobald wir (das seid ihr und ich) die Marke von 500 Unterschriften in Österreich geknackt haben, schicke ich euch noch einmal das PDF mit dem aktuellen Text also Formblatt_Buergerinitiative.pdf(wird sich aber nicht großartig ändern),
    dann könnt ihr auch schon dieses Ausdrucken und sofort unterschreiben!
    Und natürlich gebe ich bescheid wie das postalisch am besten läuft.

    Ich meine echt Irre, ich hätte mir echt einen Schwarzweißdrucker besorgt mit ganz viel Tinte um die vielen Seiten selbst auszudrucken damit wir nicht soviele Umstände haben.
    Die 200€ oder wieviels kostet wäre es mir wert gewesen, weil ich sowieso viel drucke.
    Deshalb wundert euch nicht über die seltsame Farbe bitte, das ist noch von einem alten Drucker.
    So komme ich (wenn wir alle mitmachen) um mehrere hundert Briefe wohl nicht herum.
    Kannte ich bisher nur in der Arbeit :D
    TL;DR-
    Zusammenfassung:
    *500 Unterschriften reichen aus, die Petition wird in Form einer "Formblatt_Buergerinitiative.pdf" mit euren Daten auf entweder Seite 2 oder Seite dann (so bald ich euch dieses PDF schicke) ausgefüllt/unterschrieben.
    Was ich euch heute geschickt habe ist nur eine "DEMO", damit ihr wisst was ich von euch bräuchte.
    *Wie ihr sehen könnte steht in dieser DEMO.pdf dass "Für eine gesetzeskonforme Einbringung müssen die Unterschriftenlisten im Original vorgelegt werden."
    *Deshalb müssen wir leider alle einen Brief schicken(aber dazu nächstes mal mehr)
    *Überlegt euch gut ob ihr diesen Schritt auch gehen wollt. Ich gehe ihn jedenfalls, weil ich mich verantwortlich fühle.
    *Ich schicke euch dann noch eine 2. und letzte Mail separat aus, sobald wir bei 500 Unterschriften auf openpetition stehen!
    *Ich denke bis Juli spätestens Mitte Sommer habe wir die 500 Unterschriften beisammen.

    Abschluss:
    Wie ihr seht, ist dass alles nicht so einfach und vermutlich auch der Grund wieso viele der Petitionen in Österreich selbst wenn sie weit über 18.000 Unterschriften hatten nicht weiter kamen.
    Schönes Wochenende packen wirs an!
    Lg Benjamin Heinrich Pachner

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international