• Der Petition wurde nicht entsprochen

    at 13 Apr 2018 11:26

    Liebe Unterstützer der Petition,

    Ich hatte nun Zeit mich mit Herrn Fuchs und auch in der Gemeine einmal schlau zu machen was nun der Stand der Dinge ist:

    Der Raumordnungsplan ist in einer neuen Runde abgesegnet worden letztes Jahr, dieser ist nun auch so gültig bis 2027. Darin ist weiterhin das Chalet Dorf vorgesehen in der Ebene mit der neuen Strasse dorthin sowie ein Verbindungslift, der entstehen soll wo momentan die Ecke ist zum cämpingplatz,

    Herr Fuchs war bezichtigend dass er denkt das Chalet Dorf ist momentan noch fern entfernt, aber ich traue dem Frieden leider nicht. Einmal gibt es einen festen Investor der dies verfolgt, zweitens ist der Wald nun offiziell ungeeignet worden (noch nicht Bauland sondern Sonderfläche) .
    Ich glaube ähnlich wie in Bibierwer wird das Chalet Dorf langsam durchgedrückt in kleinen Etappen so dass nicht zu viel Aufmerksamkeit erregt wird.

    Ich denke es gibt nur zwei Wege dieses Projekt noch zu stoppen (zumal durch den Raumordnungsplan das Land Tirol dies ‘theoretisch’ abgesegnet hat) . Klar müssen auflagen und Baupläne erfüllt werden aber die prinzipielle Bewilligung ist da.
    also die einzigen Wege es zu stoppoen ist einmal Presse um die Absurdheit dieses Projektes. Unter Umständen mit vergleichen aus der Region.
    und der Naturschutz: Es werden soweit es mir erschließt 6-8 Hektar Waldland der Zugspitze abgerodet. Das kann und darf nicht gut sein für Umwelt und Besucher und Lokale.
    Ich würde mich nochmal mit einzelnen Alpenvereinen, Naturschutzorganisationen in Verbindung setzen, würde mich aber auch um Ihre Hilfe und/ oder Ideen freuen.

    Herzliche Grüsse
    Kathleen Alder
    Adolf-Pichler-Weg 11

    6632 Ehrwald

    Telefon 200 43

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now