• Änderungen an der Petition

    at 19 Jul 2019 14:29

    Änderung Wortlaut


    Neue Begründung: Die LA-Anlage (Stadion Linz) auf der Gugl ist:
    1. Österreichs einzige IAAF-zertifizierte Wettkampfanlage, Österreichs
    einzige LA-Anlage mit dem Potential (Nachwuchs-) Europameisterschaften und
    Weltklassemeetings zu veranstalten. Auch historisch ist das Linzer Stadion
    jener Ort, wo die meisten Staatsmeisterschaften, die meisten
    Landesmeisterschaften und die Weltklassemeetings mit den meisten Zusehern
    stattgefunden haben.
    2. Trainingsstätte für oberösterreichische und österreichische Weltklasse- und
    Europaklasseathleten (Nachwuchs und allgemeine Klasse). Athletinnen und Athleten wie Verena Preiner, Ivona Dadic, Lukas Weißhaidinger, Sarah Lagger, Philipp Kronsteiner, Susanne Walli, Johanna Plank oder Lena Lackner sind nicht nur unter den Leichtathleten bekannt.
    3. Trainingsheimstätte von Österreichs besten LA-Verein, der TGW
    Zehnkampf-Union (7 Medaillen bei EM/WM), vom ATSV Linz (stellt momentan alle österreichischen Mehrkampfmeisterinnen der Klasse U14/U16 und U18) und dem ÖTB OÖ (Verein von Lukas Weißhaidinger).
    4. Die Outdoor-Trainingsstätte für den Olympiastützpunkt OÖ und damit eine
    unabdingbare Trainingsinfrastruktur für viele Spitzensportler aus
    unterschiedlichen Sportarten.
    5. eine wesentliche Ausbildungsstätte für den österreichischen Sport
    (Bundessportakademie Linz, Pädagogische Hochschule Linz, Universität
    Salzburg, Heeressportzentrum, BORG für Leistungssportler, HASCH für
    Leistungssportler, Peuerbach-Sportgymnasium, Talentezentrum OÖ).
    6. Veranstaltungsort eindrucksvoller Sportevents für viele Nutzergruppen
    (Junior-Marathon, WKO-Businesslauf, Kindergartenolympiade, Kinderzehnkampf,
    Laufolympiade, Speedy-Kids-Cup)
    7. Wettkampfstätte für die Leichtathleten und Trainingsstätte für
    Leichtathleten, Triathleten, Eishockeyspieler (Black Wings), Judokas,
    Faustballer, Schwimmer, Tennisspieler, Behindertensportlern (BBRZ),für Wintersportler wie Biathleten, Langläufer, EiskunstläuferInnen und viele mehr. Ganz besonders viel und oft wird das Linzer Stadion von großen Nachwuchsgruppen (Kinder-und Jugendliche) genutzt von denen einige später bestimmt internationale Sporterfolge feiern werden. Als Trainingsstätte und Wettkampfstätte wurde das Linzer Stadion in den letzten 15 Jahren von den Leichtathleten definitiv zeitlich und personell mehr genutzt als von den
    den Fußballern.
    8. Hauptort für leistungsdiagnostische Tests für
    alle Sportarten (Laktattests, Conconitests, Coopertests etc.), für diverse Lauftreffs und Lauftechniktraining (z.B. als Vorbereitung für Hobbysportler für den Linz Marathon).
    9. Linzer Prestigeprojekt und "sportliches" Wahrzeichen: Vor 7 Jahren wurden 32 Millionen Euro in eine (leider) sehr schwache Sanierung des Stadions gesteckt (Schwerpunkt Tribünendach). Für die Leichtathletik hat sich dadurch kaum etwas
    verbessert. Im Gegenteil, die Laufbahn wurde durch das Befahren mit schweren LKWs beschädigt.

    Soll über diese Investition in Millionenhöhe jetzt durch einen erneuten Umbau nur wenige Jahre später hinweggesehen werden?
    In den letzten Jahren haben auf dem Hauptfeld etwa 200 Fußballspiele stattgefunden. Kalkulatorisch gesehen würde bei einem Abriss im Falle eines Abrisses jedes Fußballspiel (bei einem geringen Zuschauerinteresse) ca.150.000,- Euro gekostet haben.
    Wir werden diesen "Hürdenlauf" annehmen und um unsere Sportstätte und eine akzeptable Lösung für alle kämpfen!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4067

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now